Excel Blatt und Arbeitsmappenschutz

Dieses Thema im Forum "Office-Programme" wurde erstellt von wer_pa, 8. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wer_pa

    wer_pa Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Ein Hallo an alle

    Habe nachfolgendes Problem noch nicht lösen können und bitte um eure Unterstützung.

    In einem Excel-Sheets werden Messdaten von User (a) dokumentiert. Hiernach wird das Workbook an einen User (b) mittels Outlook geschickt, damit dieser, in für ihn freigegebenen (= ungeschützten) Zellbereichen, entsprechende Eintragungen vornehmen kann.

    Leider kommt es des öfteren vor, dass die von User (a) dokumentierten Messdaten, von User (b) bewusst illegal zu seinen Gunsten verändert wurde, was zukünftig grundsätzlich verhindert werden muss.

    Somit darf der Inhalt des Excel Sheets von User (a) keinesfalls kopierbar oder gar veränderbar sein, bzw. das Sheet selbst, nicht in ein neues/anderes Workbook übertragbar / kopierbar sein.

    Meine bisherigen Schutzmechanismen scheitern, wenn User (b) den Excel Makroschutz auf ?niedrig? eingestellt hat und das Workbook unter der Option ?Makros deaktivieren? geöffnet wird. Hiernach kann man, obwohl die Arbeitsmappe selbst, sowie die Sheets, mit einem Passwortschutz versehen sind, durch anklicken der linken oberen Zeilen-/Spaltenecke in dem Sheet, den Inhalt das Sheets in eine neue Arbeitsmappe einkopieren, wonach der Zellen-/Blattschutz vollständig aufgehoben ist.

    Das Speichern des Workbooks mit ausgeblendeter Zeilen- /Spaltenüberschriften, um das Anklicken der linken oberen Zeilen-/Spaltenecke nach dem öffnen des Workbooks zu verhindern ist nicht zielführend, da diese über ?Extra? > ?Optionen? wieder eingeblendet werden können.

    Leider lässt sich ein Workbook mittels VBA meines Wissens nicht so speichern, dass alle o. g. Schutzmechanismen beim Öffnen des Workbooks konsequent beibehalten werden.

    Workbook.SaveAs(FileName, FileFormat, Password, WriteResPassword, ReadOnlyRecommended, CreateBackup, AccessMode, ConflictResolution, AddToMru, TextCodepage, TextVisualLayout, Local)

    Könnte man das Problem mit Add_Ins oder bas Routinen ggf. lösen?


    Die von mir implementierten Schutzmechanismen zur Zeit sind:

    Mittels VBA Code in einem eigenen/separaten Steuerungs-Workbook, erfolgt der Zugriff auf das User (a) Workbook das gespeichert werden soll, wobei bei diesem dann, alle Sheets mit dem Schutz ?Blatt schützen? plus einem Passwort versehen werden, und die Arbeitsmappe ebenfalls mit einem Passwortschutz versehen und gespeichert wird.

    Zusätzlich enthält das gespeicherte User (a) Workbook unter VBA Projekt ?Diese Arbeitsmappe? den nachfolgenden Code unter Private Sub Workbook_Open() um die o. g. Sicherungseigenschaften beim öffnen des Workbooks, oder einer Kopie davon [durch den User (b)] in jeden Fall sicherzustellen, unter der Voraussetzung, dass dieser den Excel Makroschutz deaktiviert, bzw. bei der vorgewählten Excel Makroschutzfunktion ?niedrig? ,die Optionsabfrage ?Makro aktivieren? mittels Mausklick bestätigt.


    Private Sub Workbook_Open()
    Application.EnableCancelKey = xlDisabled
    Application.ScreenUpdating = False

    ActiveWorkbook.Unprotect Password:="Irgendwas"

    Sheets("Folgeblätter").Select
    ActiveSheet.Unprotect Password:="Irgendwas"
    Cells.Select
    Selection.Locked = True
    Selection.FormulaHidden = True
    [ZelleFolge_A1].Select
    ActiveSheet.Protect Password:="Irgendwas", DrawingObjects:=True, Contents:=True,
    Scenarios:=True, UserInterfaceOnly:=True
    ActiveSheet.EnableSelection = xlUnlockedCells

    Sheets("Deckblatt").Select
    ActiveSheet.Unprotect Password:="Irgendwas"
    Cells.Select
    Selection.Locked = True
    Selection.FormulaHidden = True
    [ZelleDeck_A1].Select
    ActiveSheet.Protect Password:="Irgendwas", DrawingObjects:=True, Contents:=True,
    Scenarios:=True, UserInterfaceOnly:=True
    ActiveSheet.EnableSelection = xlUnlockedCells

    ActiveWorkbook.Protect Password:="Irgendwas", Structure:=True, Windows:=True

    Application.ScreenUpdating = True

    End Sub
     
  2. Geertakw

    Geertakw Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2001
    Beiträge:
    418
    Hi
    Ich würde es wie folgt versuchen:

    Das Datenblatt ausblenden und die Arbeitmappe schützen.
    ( Bei mir ist es dann unmöglich das Baltt wieder einzublenden, ohne den Schutz aufzuheben )

    Die Eingaben erfolgen über Forms, wobei die Makros vorübergehend den Schutz aufheben - der jeweilige Butzer greift dabei -indirekt - nur auf reservierte Bereiche zu.

    Um den Schutz nicht via OO zu knacken, darf das Passwort nicht als Klartext im
    VBA-Code erscheinen.

    HTH

    Geert
     
  3. wer_pa

    wer_pa Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Hi Geertakw,

    sorry, habe Deine Anregung leider nachvollziehen können!

    Der User (b) muß die Meßdaten von User (a) sehen, um diese in der für ihn freigegebenen Spalte C (Zeile 5 -200) mittels seiner Dateneinträge dokumentiert
    zu bewerten. Wenn er die Daten von User (a) nicht sieht = ... Das Datenblatt ausblenden.......! dann kann der User (b) leider nichts mehr bewerten.

    Gruss

    Wer_pa
     
  4. wer_pa

    wer_pa Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Hi Geertakw,

    sorry, habe Deine Anregung leider nachvollziehen können!

    Der User (b) muß die Meßdaten von User (a) sehen, um diese in der für ihn freigegebenen Spalte C (Zeile 5 -200) mittels seiner Dateneinträge dokumentiert zu bewerten. Wenn er die Daten von User (a) nicht sieht = ... Das Datenblatt ausblenden.......! dann kann der User (b) leider nichts mehr bewerten.

    Gruss

    Wer_pa
     
  5. Geertakw

    Geertakw Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2001
    Beiträge:
    418
    Hi

    Genügt es, wenn User b die Eingaben von user a einzeln betrachtet?

    Dann: Eine Form, zwei Textboxen, ein Eingabefeld zwei Buttons zum
    vorwärts- rückwärts schalten ( Index als Zeiger ), einbutton zur Eingabebestätigung ( mit weiterblättern ) und Buttons zum Beenden ( Beenden / Abbruch )

    Textfeld1 erhält den erklärenden Text ( so vonnöten )
    Textfeld2 das Ergebnis von user a
    In das Eingabefeld kann user b was immer er will eingeben.

    Wenn mehr als eine Eingabe von user a zu sehen sein soll:
    Die Eingaben von User a in ein Listenfeld eintragen.

    HTH
    Geert
     
  6. wer_pa

    wer_pa Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Hallo Geert,

    habe meine Sheetanschicht in PDF konvertiert und würde Dir dieses gerne mal zusenden.

    Da ich leider nicht weis wie ich das PDF hier direkt, oder als Anhang, einbinden kann, bitte ich Dich um Deine Mail Adresse.

    Gruß

    wer_pa@web.de

    so long
     
  7. Geertakw

    Geertakw Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2001
    Beiträge:
    418
    Hi
    für kurze Zeit gilt: geertakw@nurfuerspam.de

    Eine Excel-Datei ( mit Spieldaten - ggF. ohne Makros ) wäre u.U. besser.

    Gruß Geert
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen