Excelformel hin+her.

Dieses Thema im Forum "Office-Programme" wurde erstellt von djobst, 25. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Ich möchte von einer Zahl (Ausgangswert) so lange 43 abziehen, bis das ergebnis 43 oder kleiner, aber grösser Null ist. (Fritz Weinelt hat mir diese klasse Formel gegeben; =WENN(REST(A1;43)=0;43;REST(A1;43))

    Beispiel: Ausgangswert 525; Ergebnis 9;

    JETZT KOMMTS: Ich möchte nun sagen, das Ergebnis (hier 9) soll aber anders sein, vielleicht 5 oder was auch immer. Dadurch muss sich auch der Ausgangswert verändern....

    Eigentlich ist also die Frage: wie muss eine zahl y heissen von der ich 43 solange abziehe bis das ergebnis x ist. Wobei x von mir bestimmt werden soll. Uff.

    Ich danke für eure mühe
     
  2. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Hallo fritz. vielen dank für deine antwort.

    mit der zweiten formel komme ich (heut) nicht weiter; aber das liegt an mir. Du hasst mir ja schon klasse geholfen.

    Ich habe das ziel jetzt so erreicht: ich verwende die rest43-formel.dann verändere mit drehfeldern den ausgangswert bis ich den gewünschten "restwert" erhalte.

    gruss dieter

    ps: falls du das ding mal sehen willst,schicke ich es dir.
     
  3. 1995

    1995 Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2000
    Beiträge:
    128
    Also so langsam verstehe ich nicht mehr, was Du eigentlich willst.
    Wenn Du 16,2 mit 44 multiplizierst erhälts Du 712,80.Woher kommt die 44 ??

    Analog dem Beispiel, das ich gab, wäre x = 16,2 und N = 12, damit ist y = x + N * 43 = 16,2 + 12 * 43 = 532,2.

    Ein beliebiger Rest x, der kleiner als 43 ist, kann für jede Zahl y herauskommen, die die Bedingung y = x + N * 43 erfüllt, wobei N jede beliebige ganze Zahl (1, 2 , 3, ... ) ist.

    Beispiel:
    Wenn der Rest x = 16,2 sein soll, dann kann y = 59,2 (N = 1) oder 102,2 (N = 2) oder 145,2 (N = 3) oder ..... sein.
    Ohne N zu kennen, ist die Ausgangszahl y nicht eindeutig zu bestimmen !

    mfg Fritz Weinel
     
  4. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Hallo Fritz, darf ich dich nochmal nerven ?!

    Die formel =wenn(rest(a1;43 ..usw

    wenn in a1 also 532,1 eingegeben; ergebnis= 16,1; das ist alles Ok.

    es geht jetzt um das ergebnis.
    es soll nicht sein 16,1 sondern 16,2. (oder beliebig)

    die nächste formel soll mir also sagen, wie der wert in A1 heissen müsste, damit das ergebnis 16,2 lautet.

    (die Formel: y=x+N*43 gibt an: 712,80. das scheint mir falsch, denn durch durch ausprobieren in a1 fand ich raus: 532,2)

    Wie du merkst, bin ich überhaupt nicht bewandert in dieser materie....

    Dank dir.
    gruss dieter
     
  5. 1995

    1995 Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2000
    Beiträge:
    128
    Um mit der Formel "y = x + N*43" mit dem Rest x wieder auf den Ausgangswert y zu kommen, muß man natürlich nicht nur den Rest x , sondern auch den Faktor N kennen.

    Ausgangswert in A1 (z.B. 532,1)
    Berechnung des Restes x in B1: "=WENN(REST(A1;43)=0;43;REST(A1;43))" > Ergebnis = 16,1
    Berechnung des Faktor N in C1: "=(A1-B1)/43" > Ergebnis = 12

    Berechnung des Ausgangswertes in D1: "= B1 + C1 * 43" > Ergebnis = 532,1

    mfg Fritz Weinel
     
  6. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Hallo Fritz, irgendwie komm ich nicht zurecht.

    ausgangswert 48,1 ; ergebnis nach obiger formel: 5,1
    das ist richtig.

    als gegenprobe nehme ich jetzt die formel y = x + N*43;

    als x setze ich 5,1 ein; dass ergebnis ist dann 224,4 ;

    ich denke aber es müsste wieder 48,1 sein...

    weisst du hier weiter? danke .
     
  7. djobst

    djobst Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    371
    Danke Fritz WeineL :)))
     
  8. 1995

    1995 Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2000
    Beiträge:
    128
    y = x + N*43, wobei N jede beliebige ganze Zahl (1, 2 , 3, ... ) ist.

    mfg Fritz Weinel (ohne t am Ende)
    [Diese Nachricht wurde von 1995 am 27.01.2002 | 15:27 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von 1995 am 27.01.2002 | 16:20 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen