Excels Blattschutz aufheben

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von casa73, 6. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    Zum Glück dürfen sich Kollegen, die Daten in geschützten Tabellen verändern, bei uns über eine Abmahnung freuen! Meistens hat nämlich eine solche Sperren ihren Sinn.
     
  2. TiTaBob

    TiTaBob ROM

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2
    ...und genau da liegt das Problem, 90% der Angestellten wären nicht in der Lage diese Änderungen vorzunehmen, dank PC Welt ist jetzt wenigstens ein Teil davon in der Lage.
    Na, herzlichen Glückwunsch.....
    Dieses Phänomen ist leider übergreifend, sowohl hier als auch bei anderen Online Magazinen wie Chip etc. werden unter scheinheiligen Vorwänden (..was ist, wenn der Kollege im Urlaub ist) Vorgehensweisen erläutert, die rechtlich fragwürdig sind(derjenige der das Dokument erstellt hat wird schon einen Grund für die Sperre haben...ich sage nur "Geistiges Eigentum....."), und im dazugehörigen Forum sofort zu einer Sperre geführt hätten......

    EDIT: Schön das dieser Thread dann auch erst mal kommentarlos aus der Vorschau bei "Kommentar abgeben" neben dem Artikel verschwunden ist.....ein Schelm wer böses dabei denkt :D
     
  3. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    ähhm, ein passwort dürfte sich eigentlich auch gar nicht mittels eines einfachen makros knacken lassen, schon daran gedacht?

    Auch ich, der wirklich kein MS Gegner bin finde, man _sollte_ mit solchen sicherheitslücken an die öffentlichkeit. Sollange nicht einen grossteil der bevölkerung davon weiss, ändert MS das nicht. (ok, einige bugs ändern sie auch dann nicht, wenn es 99% der leute wissen... *g*)

    so long,
    /guybrush
     
  4. hertha4444

    hertha4444 ROM

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    2
    in unserer Unternehmensberatung wurden diese Sicherheitsprobleme von Excel durch die verpflichtende Verwendung der Software ExcelShield gelöst. Alle Formeln werden verschlüsselt, die Dateien bleiben trotzdem voll funktionsfähig. Da haben neugierige Kunden/manipulierende Mitarbeiter keine Chance mehr.
     
  5. henrycow

    henrycow Byte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    40
    Manchmal hat es eben leider doch einen Sinn!
    Nämlich dann, wenn es sich um eine Vorlage handelt, die ohne Daten daherkommt!
    Sowas gibt es ja auch (noch)
    Der Fall:
    Ein Kollege hat mir eine Tabellenvorlage gestrickt, die nur ich benutzen soll.
    Aber statt mein vorgegebenes Passwort zu verwenden, hat er der Gewohnheit folgend das seine eingegeben und sich nach Australien begeben.
    drei Monate ohne Erreichbarkeit! Toll!
    Die Vorlage sieht toll aus, vereinfacht meine Arbeit wesentlich, aber sie ist wg. falschem Passwort nutzlos!
    Statt drei Monate zu arbeiten, wie in den Zeiten vor Excel, werde ich den Tipp probieren. Aber wie ich die PC-Welt kenne, wird er nicht funktionieren...
    Schöne Grüße

    Das Wetter ist übrigens hervorragend - endlich ein Sommer, in dem man durchatmen kann!!!!!
    :p
    henrycow
     
  6. soljanka

    soljanka ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1
    ein passwort hat zwar eigentlich den sinn, nur den passieren zu lassen, der den Schlüssel hat, aber ich brauchte gerade mal den Zugang zu einem geschützten blatt - das makro funktioniert!!!! liebe pc-welt. wie komme ich an den tressor meines chefs???
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen