Exotischer win 2k netzwerkfehler

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Rude-rAiL, 11. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rude-rAiL

    Rude-rAiL ROM

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    1
    s haben sich weder gefunden noch ging daraus folgend natürlich auch die internetfreigabe nicht. da ich mit meinem spärlichen wissen keinen fehler ausmachen konnte gab ich pc 2 einfach wieder ne ip und startete ihn neu. dann fanden wir uns aber das inet ging noch nicht. ich stellte bei pc 2 wieder ip automatik bezug ein. dann stellte ich die inetverbindungsfreigabe wieder aus und an ohne neu ins internet zu connecten.
    siehe da es ging wieder, ohne eine echte veränderung vorgenommen zu haben. und das passiert jedes mal.
    seltsam oder?

    hier nochmal die kurzfassung. ich brauch wirklich hilfe und wollte deswegen alle geschmäcker in einen topf bringen (wollen ist nicht können oder tuen):

    2 pc lan/inet über einen account
    2 x win2k 10 mbit hub eine 10/100 karte eine 10er
    lan funktioniert mit festen ip\'s( 192.168.0.1 und 192.168.0.2)
    inet funktioniert wenn man die feste ip bei pc 2 wieder rausnimmt und internetfreigabe einschaltet.
    nach neustart müssen wieder ips zugeteilt werden, internetfreigabe de - und reaktiviert werden und die ip bei pc 2 wieder entfernt werden
    ohne diese sinnlosen klicks die im grunde keine veränderung hervorrufen geht nix.

    also wär super wenn jemand ne idee hätte, das selbe problem hat wohl keiner ich probier das nun schon monate und hab sogar eine neue netzwerkkarte und ein neues hub gekauft weil ich dachte die haben schuld.....

    Bye Rude
     
  2. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Wer suchet, der findet!
    Ich hab\'s geschafft!
    Hab mir von so einem Typen das RASPPPOE-Teil (Protokoll) runtergeladen, alles fein säuberlich nach englischer Anleitung gemacht und es funzt!
    Denn dann hatte ich auch zugriff auf die Eigenschaften der Einwahl an sich und nicht nur auf die LAN-Verbindung...
    Danke für die Unterstützung!
    Gruß

    Martin
     
  3. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    gut, der client ist soweit konfiguriert, an dem liegts jetzt also wohl nicht mehr...
    Aber funzen tut\'s trotzdem noch nich => ergo ist der Win2000-server schuld.
    Liegt das daran, dass ich kein DFÜ-netzwerk zum bearbeiten habe, sondern die arcor software mich einwählt?
    Wenn ja, gibt es eine Möglichkeit diese software zu umgehen bzw. eine manuelle verbindung einzurichten?

    Gruß
     
  4. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Oh, erledigt.
    Aber unter der angegebenen URL steht gerade, dass unter DNS-Server und Gateway die IP angebenen werden soll, nicht der name!
    Oder les ich da was falsch?
     
  5. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Und welcher Port muss nun auf dem Win98-Rechner hinter der IP des Proxys eingetragen werden?

    DFÜ-Adapter ist gut, die onlineverbindung wird über eine Netzwerkkarte hergestellt (DSL) und das Ding zum Einwählen hat die arcor-software erstellt, wenn ich davon die eigenschaften aufrufen möchte, öffnet sich sofort das arcor-Fenster zum verbinden (und bei bestehender Verbindung das zum Trennen)... ;-(
    Wie komm ich da ran?
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.484
    Die Freigaben beziehen sich auf den externen DFÜ-Adapter auf dem Server, also die Onlineverbindung. Da sollte sich auch die "Gemeinsame Nutzung" finden lassen.

    Gruss, Matthias
     
  7. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Gut, und welche adresse/port wird dort verwendet?

    Nachtrag: hab nochwas gelesen:
    Erstellen Sie, sofern noch nicht geschehen, zunächst eine Internetverbindung. Diese brauchen Sie nur noch im Netzwerk freizugeben. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Verbindung und wählen aus dem Kontextmenü "Eigenschaften". Im Register "Gemeinsame Nutzung" markieren Sie die Punkte "Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung aktivieren" sowie "Wählen bei Bedarf". Windows 2000 ändert jetzt automatisch die IP-Adresse des Servers auf 192.168.0.1 und teilt Ihnen das über ein Hinweisfenster mit.
    ---
    Hätte da noch ein paar Fragen:
    Erste: Diese ganzen Menüpunkte gibt es bei mir gar nicht, dort wird aber über win2000 geschrieben, sind die woanders als in den Eigenschaften der LAN-Verbindung?
    Zweite: Setz ich das Häkchen zur Freigabe nun bei der internen LAN-Verbindung, weil ich diese Verbindung dafür freigeben will oder setze ich das Häkchen bei der externen-LAN-Verbindung um diese für interne LAN-Verbindungen zugänglich zu machen?
    *verwirrrt-ist*
    [Diese Nachricht wurde von dragon_MF am 21.11.2002 | 12:05 geändert.]
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.484
    Hab meinen win98 Rechner zur Zeit nicht aufgebaut, um dir alle Einstellungen sagen zu können. Kann mich aber an 2 Sachen erinnern:

    a) auf dem Client darf "nur" das TCP/IP-Protokoll installiert sein - hab mich auch erst dusselig gesucht, bis ich das DFÜ komplett de- und dann nur mit obigen Protokoll neu installiert habe

    b) In der Systemsteuerung unter Internetoptionen -> Verbindungen muss der Server als Proxy eingetragen werden

    Gruss, Matthias
     
  9. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    s.o. mein link
    Ich habe ein Win98 versucht über win Win2000 ins netz zu bringen, aber auch mit deinen Einstellungen baut der Win98-rechner keine Seite auf, noch irgendwelche Ideen?
    Wäre dankbar.
    Gruß

    Martin
     
  10. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.484
    Eigenschaften der internen LAN-Verbindung auf dem "Server":

    [x] Client für Microsoft-Netzwerke
    [x] Datei und Druckerfreigabe
    [x] TCP/IP
    ^-- Eigenschaften
    IP-Adresse 192.168.0.1.
    Subnetzmaske 255.255.255.0.
    Bevorzugter DNS-Server 192.168.0.1.
    Alternativer DNS-Server - ein DNS-Server deines Providers bei T-Online z.B. 194.25.2.132

    Der Client braucht für die interne LAN-Verbindung:
    Bevorzugter DNS-Server 192.168.0.1.

    Für den verwendeten DFÜ-Adapter auf dem Server können die Standardeinstellungen bleiben, außer das nur das TCP/IP Protokoll aktiv sein sollte (wegen der Sicherheit).

    Gruss, Matthias
     
  11. dragon_MF

    dragon_MF Megabyte

    Registriert seit:
    17. August 2001
    Beiträge:
    1.109
    Hallo!

    Also ich hab das ganze etwas anders aufgebaut, siehe http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=82638&msg=NewPost
    Die IP-adresse wird bei mir aber dynamisch bezogen oder auch nicht, die rechner sehen sich immer im netzwerk, aber der client bekommt nie eine Verbindung.
    Hast du in Win2000 nochwas eingestellt außer das Häkchen vor der gemeinsamen Internetverbindung nutzen bei der LAN-Verbindung?
    Gruß

    Martin
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen