Experten: Festplattenkapazität explodiert bis 2007

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von dirk-b, 10. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. toco

    toco Byte

    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    70
    Ich finde die Festplattenhersteller sollten lieber mal mehr Forschung in neue Anschluss- und Übertragungstechniken stecken, anstatt nur die Kapazität zu erhöhen.
    Heutige Festplatten sind doch unerträglich langsam. Man kann zwar Festplatten mit 200 GB kaufen, aber die Zeit die die Platte braucht, um 200 GB Daten auf die Platte zu schreiben ist viel zu langsam. Da sind irgendwie keine richtigen Innovationen in Sicht die frischen Wind und mehr Speed bringen könnten, ist mein Eindruck.
    Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit sind mir mindestens so wichtig wie die Größe der Platte. Wenn sich die Zugriffszeit und die Geschwindigkeit proportional zur Kapazität verbessern würden wär das sehr gut. Heute ist es imo so dass sich die Kapazität ständig erhöht, die Geschwindigkeit aber nahezu dieselbe bleibt.

    Wenn man sich ankuckt, mit welcher Geschwindigkeit Daten über den Bus laufen, oder durch den Arbeitsspeicher, das sind hunderte MBs pro Sekunde. Die Festplatten bremsen da alles aus.
     
  2. bam001

    bam001 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    144
    600GB sollen eine Explosion sein? Gibt ja jetzt schon 300GB, das wäre gerade mal eine verdoppelung innerhalb von 3 Jahren. Da waren die letzten 9 Jahre aber explosionsartiger (von 100MB auf 200GB entspricht 2000x und nicht nur 2x)

    Aber übertreibungen sind in den Medien ja besonders in. :)
     
  3. arnewolf

    arnewolf Byte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    93
    Ich finde, die Grösse der HDDs ist weitaus zu tief gegriffen. Ich persönlich setze meine Schätzungen oberhalb eines Terabyets an. 500 GB hab ich jetzt ja schon im Rechner
     
  4. dirk-b

    dirk-b Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2000
    Beiträge:
    25
    Ich freu mich schon darauf regelmäßig 1000 CDs zu brennen um meine 600GB-Platte zu sichern :D

    Scherz beiseite: die könnten mal so langsam dafür sorgen daß HDs nicht nur große Kapazitäten haben sondern auch ausfallsicher werden. Wenn mir welche kaputtgehen, dann sind das nur die neuen :mad:
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ich vermute mal, daß Standzeiten ein großer Faktor werden:
    Weg mit beweglichen Teilen! Wo kein Head ist, kann auch kein Head crashen.

    Nur sind die USB-Sticks da immer noch zu langsam. Aber von "1.0" nach "2.0 high speed" haben es die Hersteller ja schon geschafft. Das läßt hoffen.

    MfG Raberti
     
  6. 573F4N

    573F4N Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    30
    Sehe ich auch!

    Die Festplattenkapazität hat sich pro Jahr in den letzten 10 Jahren immer in etwa verdoppelt. Also ist heute 2^10 (1024) mal soviel wie damals.

    1994 waren 0,20 GB üblich x 1024 => 204,8 GB (heute)

    Nehmen wir 200 GB heute x 2^3 (also 8) sollten wir in drei Jahren eigentlich bei 1800 GB, also schon deutlich über der Terabyte Grenze sein. Soviel zur Explosion.
     
  7. haribo2001

    haribo2001 Byte

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    37
    Das sage ich auch in 2-3 Jahren und wohl auch in 4-5 Jahren.
    Sehe ich auch so, deshalb sprach ich ja auch von "benötigen".
     
  8. Ovaron_SK

    Ovaron_SK ROM

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    1
    Ich habe wie 2x Seagate 160gb als s-ata Raid 0,
    und ich muss sagen ich hab ständig platz probleme
    da ich oft meine neuen dvd?s rippe und da ich meine "Musik-Sammlung" auch auf dem PC "gesichert" habe.
    Ich habe diese Platten seid ca. 3 Monaten davor hatte ich 160gb als raid 0 und hatte mir vorgenommen mit den nächsten 160GB mind. 1 Jahr auszukommen. Allerdings muss ich jetzt zu meinem bedauern feststellen das ich schon wieder am ende meiner kapazitäten bin.
    Die Games nehmen mittlerweile auch mit leichtigkeit 1.5GB weg
    oft sogar bis zu 2.5GB.
    Im moment kann ich mir noch nicht vorstellen über 600gb zu füllen aber das hab ich von den 320gb auch nicht gedacht.
    Ich denke aber für den durchschnittsuser reichen im moment 120GB aus.
    Die Hersteller sollten aber nicht nur an der größe arbeiten sondern meiner meinung nach auch größtenteils an der geschwindigkeit. ich habe schon s-ata raid 0 - es ist zwar flott aber ich denke da geht noch einiges. Theoretischer datendurchsatz S-ata ca. 150mb/s und was kommt dabei raus!?
    höchstens 70-80mb/s.
     
  9. Till Wollheim

    Till Wollheim Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2000
    Beiträge:
    497
    Hallo,
    das ist doch relativ?
    Bei mir wird's bei 650 GB schon wieder eng - und mit "nichts finden" ist auch Quatsch. Ich habe Wilbur, der findet alles, außer Schriftstücke, dafür habe ich Slethound. Beide finden alles in Bruchteilen von Sekunden!. Zudem militärische Ordnung ist natürlich nötig - aber noch nicht erreicht, da mit mehreren HDDs schwierig und RAID traue ich nicht!

    Gruß
    Till:bet:
     
  10. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Das sagst du JETZT!

    Nur so als Beispiel: Ich habe letzte Woche einen reinen Büro-PC zusammengebaut. Da drauf soll nur Windows98 (weil sich die Sekreterin nur damit auskennt), Word, Excel und Internet/Mail laufen. Alles in allem würde da eine 5GB-Platte vollauf genügen!!
    Aber unter 40GB gibt es de facto nichts mehr...

    Irgendwann gibt es dann nichts mehr unter 100GB oder unter 1TB.
     
  11. haribo2001

    haribo2001 Byte

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    37
    Ich schrieb ja auch:

    Zitat "Wer nicht beabsichtigt, seine Video- oder CD-Sammlung unkkomprimiert in den Rechner zu holen, wird auch in 3 Jahren keine Terrybyte-Festplatte benötigen."

    Wie einfach es ist, 100 GB mit unkomprimierter Musik und Videos zu belgen brauchste mir nicht zu erklären. ;) Von meine 170 GB sind derzeit auch nur 65 GB frei.
     
  12. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Im Momet habe ich 170 GB verteilt auf 3 Rechner und 1 Server. Davon sind 130 GB frei. Ich denke, dass ich damit noch ein Weilchen auskomme.

    Greg
     
  13. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    hab 100 gb und das reicht locker ^^
     
  14. Bjay12

    Bjay12 Byte

    Registriert seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    113
    also ich sach mal so ich habe eine umfangreiche musikdvd sammlung dazu zig aus dem TV aufgezeichnete clips..da geht einiges an speicher wech..denn ich will nich immer die dvd's wechseln. Da sind 300GB nix!
     
  15. haribo2001

    haribo2001 Byte

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    37
    Es geht ja um den durchschnittlichen PC-Besitzer. Und wieso sollte man sich mehr Festplattenkapazität in den Rechner holen, wie man braucht? Der Schnitt dürfte heute noch bei deutlich unter 100 GB liegen.

    Wer nicht beabsichtigt, seine Video- oder CD-Sammlung unkkomprimiert in den Rechner zu holen, wird auch in 3 Jahren keine Terrybyte-Festplatte benötigen.
     
  16. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Und was haste da alles drauf?

    Greg
     
  17. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    500GB sind aber Schwachsinnig für einem privaten Rechner. Denn ich selbst der Videoberabeitung betreibt braucht nicht mal so viel. Da hortet man nur Müll an und hat keine Übersicht mehr.

    Mfg AMDfreak
     
  18. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Jo.
    Man könnte so alle 10 Sek ein Bild des Verfassers einblenden, das dann zeigt, wie dämlich er bei den einzelnen Passagen ausgesehen hat.

    Oder wie wärs mit automatischer Übersetzung in mindestens 20 weitere Sprachen?

    Nicht zu vergessen: Duft-Applikationen! Achselschweiß und Fußgeruch des Chefs werden automatisch beim Eintreffen seiner Email verströmt...

    Das alles wird dann durch passende GEMA-freie Musik treffend untermalt, um die Tiefe der geschürften Gedanken zu demonstrieren.

    Und das muß ja alles irgendwie digital aufbereitet werden. Da sind 15- 20MB für eine Word-Datei doch wirklich nicht zuviel...

    (XML ist mir da irgendwie lieber. Wenns von OpenOffice verwaltet wird.)

    MfG Raberti
     
  19. Chicco

    Chicco Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2000
    Beiträge:
    118
    1. Ich denke, also ich bin. Gilt auch umgekehrt!
    2. Ist dieses Verfahren durchaus üblich, um kleinere Fehler auszubügeln. Oracle-DBMS ist so ein Kandidat. Natürlich können "große" Fehler nicht repariert werden, aber die Datenrettung wird dadurch wesentlich einfacher! Egal ob Schreibfehler, oder Lesekopfabsturz.
      [/list=1]

      Natürlich sind die Platten anfangs teuer - warum auch nicht? Aber wir sprechen hier nicht von morgen, oder???


      Wie hast du vorhin so schön gesagt? "Du denkst aber nicht immer nach." Das Kompliment gebe ich gerne zurück! Wer arbeitet noch ernsthaft (!!!) mit einem PC 600 und braucht solche Platten???


      Kann ich mir zwar so nicht vorstellen, aber gut. Du bist ja hier der Microsoft-Experte (s.o.).

      Grüße,
      Markus
     
  20. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    @Chicco

    Na! Du denkst aber nicht immer nach. Mach nen Backup auf die Gleiche Platte nur andere Partition, und wenn die Platte mal einen grooooßen Fehler hat dan guckst du dumm aus der Wäsche. Dann iss nämlich das Original und das Backup hin.

    Die großen 600GB Platten werden wohl erst für Privat nicht erreichbar sein. Nur Server und Unternehmen die ein paar Tausend in der Tasche haben(Microsoft:kotz: ). Auch der Aufwand um seinen PC 600 tauglich zu machen wäre zu groß: Neue Version vom BIOS(EFI), neue controller etc.
    Auf diese eine Platte käme ja der gesamte Inhalt von einer Schule mit mehr als 60 PCs unkomprimiert drauf.

    Aber seien wir mal vernünftig. Erst bis 2005 warten dan denken. Es steht ja ?ne ganz groooße erneuerung bevor;) WINDOWS Longhorn.
    Das ding verschlingt bestimmt 10-20GB Plattenplatz.:(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen