Explorer

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Sven1978, 22. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sven1978

    Sven1978 Byte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    11
    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem mit Windows XP und dem Explorer:

    Ich habe meine 120 GB Festplatte in zwei Partionen eingeteilt (C: und E: ). Auf C ist Windows XP drauf und ist 4 GB groß und auf E sind ist der restliche Speicher.
    Inzwischen ist C auf ca. 702 MB Rest zusammen geschrumpft. Alles was ich tue mit Löschen von dem Temp.Ordner, und sonstigen verwaisten Dateien, die die Säuberungsprogramme durchführen, der Speicherplatz wird weniger.
    Der Explorer meldet dann zwar, dass einige MB wieder freigeworden sind, aber nach ein paar Minuten, obwohl ich nichts getan habe, sind angeblich diese gelöschten MB auf der Festplatte drauf. Das ist nur bei C. Die Parititon E zeigt mir einen stabilen Verlauf an. Manchmal ist auch so, dass C weniger Speicher anzeigt, obwohl Programme darauf gelöscht habe.

    Ich defragmentiere dieses Laufwerk schon recht häufig, lasse den Scandisk laufen. Es brachte alles keine Lösung. Dieses Problem besteht seit ca. einem Monat (Windows XP habe ich jetzt 2 Monate). Bei Windows 98 hatte ich nie Schwierigkeiten.

    Hat jemand eine Lösung für mein Problem? Was geschiet denn wenn der Freiraum auf 0 MB angelangt ist?

    Es ist beunruhigend zu sehen, dass man alles tut, um zu löschen und trotzdem wird der Speicherplatz angeblich weniger.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen