1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ext USB Geräte

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von grufty66, 15. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grufty66

    grufty66 Guest

    Hi Members :)
    fahre an meiner Mühle
    a) einen USB Stick 512MB
    b) eine 40GB Harddisk
    beide unter NTFS format.
    wollte jetzt in einem Rutsch, unter b) alles loswerden NUR
    formatierungsversuch SCHEITERT message das Teil wird noch von anderen anwendungen benutzt, ist aber definitiv NICHT der Fall.
    (Cache ist deaktiviert wg. Sicherem entfernen etc. Nervt eh nur.
    wer kann helfen?
     
  2. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Versuchst du da unter laufendem Windows die 40GB Harddisk zu formatieren auf der dein Betriebssystem installiert ist ?. Du kannst dem Windows sein System nicht unter dem Ar***sch wegziehen, oder anders ausgedrückt nicht den Ast absägen auf dem du sitzt.

    UKW
     
  3. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Habe nochmal gelesen um zu verstehen was du überhaupt meinst.. ist das eine externe USB-Platte..?. Sind auf der Multimedia-Dateien gespeichert ??, welches Betriebssystem genau ??.

    UKW
     
  4. grufty66

    grufty66 Guest


    :) Hi UKW,
    wg A...sch und Ast :rolleyes: :rolleyes: , ja es ist natürlich eine externe Platte (meine "alte" 40GB Sygate) OHNE Betriebssystem.
    Wird auch unter Verwaltung/Datenträgerverwaltung koreckt angezeigt. Auf der Platte liegen 1500 MP3 (mitlerweile auf DVD gebrannt) des weiteren zwei Verzeichnisse die XP da reinschmiert (Recycler, System Volume Information) der Recycler könnte auch von Norton Systemworks 2005 stammen. Ansonsten verhält sich alles im grünen Bereich :) löschen, kopieren, verschieben, defragmentieren, letzteres mit Norton. Möchte die Platte jetzt aber unter Linux als Versuchskaninchen nutzen.
     
  5. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    könnte seien dass das an dem Norton Papierkorb (Löschschutz) liegt. Deaktiviere das einmal, zumindest für dieses Laufwerk.

    Zweite Möglichkeit die man oft bei AVI-Dateien beobachtet die sich nicht löschen lassen... möglich dass da auch MP3's betroffen sind:

    AVI Datei kann nicht gelöscht werden
    Deaktiviere die Vorschaufunktion und lösche dann

    deaktivieren:
    Start --> Ausführen --> regsvr32 /u shmedia.dll --> ok

    aktivieren:
    Start --> Ausführen --> regsvr32 shmedia.dll --> ok

    Also vorübergehend die Vorschaufunktion deaktivieren und nach dem löschen / formatieren wieder aktivieren.

    Andere Möglichkeiten die mir einfallen funktionieren nicht weil die Platte am USB-Port hängt.
    Natürlich kannst du die auch unter Linux formatieren, wenn du es da schaffst dass der USB-Kram funktioniert.

    UKW
     
  6. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Hinweis: Ein Formatieren der Platte wird nicht reichen, da ein erneutes FORMAT wieder ein NTFS hervorzaubert. Das Thema heisst also IMHo FDISK, da der TO ein FAT-32/ ext2/ Reiser anschliessend haben will.

    Und warum soll Linux / Knoppix etc. das nicht selber machen, ggfs. wenn die HD (als) intern verbaut ist, wenn Probleme mit Linux und USB bestehen *g*
     
  7. grufty66

    grufty66 Guest

    Hi UKW,MCSE-MCT,
    erst einmal danke, teiweise hat es ja auch schon geklappt (löschen).
    werde mal in'S DOS maschieren und dem Biest :bse: zu Leibe rücken :)
    Alernativ werde ich die Knoppix einsetzen.
    Nochmals DANKE
     
  8. grufty66

    grufty66 Guest

    Nachsatz geschrieben 16.12 16:45Uhr
    für members mit ähnlichen Probs unter DOS kann man ohne Probs formatieren.
     
  9. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Du meinst, Du hast es geschafft unter "DOS" NTFS zu formatieren bzw. ohne Partit.Tools von NTFS nach FAT32 zu konvertieren? *grübel* Wobei NTFS unter LINUX besondere Freude bereitet...
     
  10. grufty66

    grufty66 Guest

    MCSE-MCT
    :bse: hab ich mich wieder dämlich ausgedrückt!? :)
    ich meinte ich bin unter cmd (Eingabeaufforderung9 ins DOS maschiert und habe das LW G: (mein ext. USB Laufwerk) mit dem Befehl format G: formartiert. Wenn ich das auf dem Desktop gemacht/versucht hatte, bekam ich die am Anfang meines Treats erwähnten Probs (nicht möglich weil bla bla)

    wg. Linux,
    hab jetzt Knoppix bestellt (CD) will da erst einmal reinschnuppern, weiß nämlich auch noch nicht ob ich die USB Platte booten kann, muss mal im BIOS stöbern
     
  11. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Durch nur formatieren wechselst Du nicht das Dateisystem. War es vorher NTFS, ist es jetzt NTFS. - Stellst Du u.a. per CMD-> CHKDSK G: fest..."Typ ist ...".

    Du wirst so oder so um ein "partitionieren" nicht umhinkommen. LINUX, Knoppix etc. lieben primäre (aktivierte) Partitionen. Und den (Dateisystem-)Typ wählst Du mit einem "FDISK"-Tool. Bei Windows kam FAT(-32) oder NTFS heraus, bei LINUX ein ext2/ext3/Reiser und ein Swap. Aber egal wie es heisst, ein FORMAT ändert nicht den FS-Typ. - Nur mal so zum spielen.
     
  12. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    ten points

    --Fehlerchen--
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen