1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Externe 400Gb Festplatte wird nicht mehr erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von BlackDevilWacky, 16. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BlackDevilWacky

    BlackDevilWacky Byte

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    12
    Hallo,

    ich habe einen Sempron3000+ mit 2Gb RAM und WinXP Pro SP2.
    Vor kurzen habe ich mir eine externe Festplatte zugelegt

    400 GB Maxtor Festplatte 6H400R0 7200 UPM UDMA-133 16MB Cache in einem 3,5" FANTEC Mobiledisk DB-338U2 Designer-Aluminium-Gehäuse. Ich hatte sie auch formatiert und sie lief bestens bis heute. Gestern hab ich sie noch mit eine Menge Daten bespielt weil ich meine interne Festplatte leer bekommen wollte und heute mußte ich auf einmal feststellen das wenn ich die Festplatte einschalte ncihts mehr passiert. Windows reagiert kein bisschen mehr, ich hab andere USB Geräte ausprobiert die wurden anstandslos erkannt. Also hab ich sicherheitshalber die Festplatte an einem anderen Rechner probiert und auch dort keine Reaktion, ich bin ein wenig verzweifelt und hoffe jemand hat einen konstruktiven Vorschlag für mich.
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.647
    Hast du mal das USB-Kabel gewechselt?
     
  3. BlackDevilWacky

    BlackDevilWacky Byte

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    12
    Um ehrlich zu sein hab ich zwar schon mit dem Gedanken gespielt das mal auszuprobieren aber das Ding ist kaum 2 Wochen alt und ich wüßte nicht wie von heute auf morgen das Kabel aufeinmal kaputt gehen sollte, aber ich werd es mal versuchen.
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.647
    Wenn das nichts nützt, kann man die Platte ausbauen und an den IDE-Controller im PC hängen und versuchen die Daten zu sichern.
    Allerdings sollte man das vorher abklären, damit die Garantie nicht flöten geht.
     
  5. BlackDevilWacky

    BlackDevilWacky Byte

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    12
    Also ich hab das Kabel ausgetauscht und das Ergebnis ist das selbe. Dann werd ich wohl mal den Verkäufer anschreiben müssen ob ich die Festplatte ausbauen darf. Es sei denn eine hat noch nen supi Vorschlag für mich...
     
  6. Vatta Atta

    Vatta Atta Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    411
    Leuchten denn die Kontroll-Leuchten des ext. Gehäuses und läuft die FP an, wenn sie eingeschaltet wird? oder ist da nichts?
     
  7. BlackDevilWacky

    BlackDevilWacky Byte

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    12
    Also, wenn ich die Festplatte anschalte, hört man deutlich, dass sie anläuft und hochfährt. Auch die Kontroll - LED leuchtet. D.h. sie ist definitiv an und die Stromversorgung steht. Ich habe jetzt den Verkäufer angeschrieben und der hat mir gestattet, dass ich die Festplatte ausbauen darf. Ich werde das ausprobieren und wenn es funktioniert ist wohl das Gehäuse defekt. Also ich meld mich dann wieder.
     
  8. BlackDevilWacky

    BlackDevilWacky Byte

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    12
    So... ich habe die Festplatte ausgebaut und als interne angeschlossen, sie funktioniert. D.h. bei mir scheint das Gehäuse defekt zu sein.
     
  9. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Mein Vorschlag zum leidigen Thema minderwertige USB-Festplattengehäuse:

    Festplatte in Wechselrahmen einbauen, diesen in freien 5,25"-Schacht setzen. Damit ist die Platte abschaltbar und wird schneller und schonender betrieben. Dieser Rahmen ist mit einer aktiven Kühlung versehen (Zusatzlüfter).

    Bei Reichelt gibt es ein sehr guten Komplettbausatz aus massivem Alu für 22 Euro (Bezeichnung HDD RACK ATA66).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen