1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Externe Festpaltte für W-LAN gesucht

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Scal, 26. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scal

    Scal Byte

    Hallo...

    suche für mein W-LAN eine externe Festplatte mit ca. 300 GB.
    Sie soll vom Notebook und vom Desktoprechner, über den WLAN Router, unabhängig voneinander angesteuert werden können.
    Sozusagen das Haupt-LW im Netzwerk.
    Gibt es externe Festplattenmit LAN- oder Wirelessschnittstellen, die sich leicht in eine Netzwerk integrieren lassen?

    Danke für Eure Tipps!
     
  2. mkstoe

    mkstoe Kbyte

    Schau mal bei Netgear vorbei Ich meine die hätten sowas kürzlich vorgestellt, bin mir aber nicht sicher ob das Ding auch schon auf dem Markt ist.
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Gibt es wahlweise als Standalone mit eigenen Funkmodul, das sich in einen vorhanden Accesspoint/Router einhängt (Preise ab 150€) bzw. als normale externe USB-Festplatte, wenn der Accesspoint/Router entsprechende NAT-Funktion mitbringt. Vorzuziehen ist in der Regel die 2. Variante, da man nur ein Gerät konfiguriren und absichern muss und zudem die Platte auch per LAN (sofern am Router vorhanden) mit voller Transferrate genutzt werden kann - 300GB per WLAN z.B. zu kopieren macht nicht wirklich Spaß.

    Gruss, Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen