1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

externe Festplatte legt Systemstart lahm

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Bellita, 27. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bellita

    Bellita Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    26
    Hallo,

    habe letzte Woche einen neuen PC bekommen mit Windows XP prof. und ich habe 1 externe Festplatte von Maxtor mit 80 GB und USB-Anschluss, die beim alten PC mit Windows 98 ordnungsgemäss funtkionierte.
    Beim neuen PC im laufenden Betrieb wird sie auch erkannt und funktioniert.
    Nur beim Booten hängt sich der PC ganz am Anfang gleich auf. Entferne ich die USB-Verbindung, fährt er normal hoch.
    Ich verzweifle hier noch.
    Wäre über eine Lösung sehr, sehr dankbar.

    Gruß Bellita
     
  2. Bellita

    Bellita Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    26
    Das hab ich schon gemacht. Aber leider nützt das nichts.
    Habe als Start nur die Festplatte C, dann CD-Rom, dann Floppy - kein USB und habe auch USB-Emulation auf off gestellt (habe einen Dell-PC).
    Was kann ich sonst noch versuchen??
    Meine kleine externe Festplatte mit 20 GB und ohne separate Stromquelle macht keinerlei Probleme!!

    Gruß
    Bellita
     
  3. oberbernd

    oberbernd Guest

    Kann es sein, daß die Platte als primäre bzw. aktive Partition erstellt wurde? Wenn ja, sucht XP ein Betriebssystem - wenn im BIOS USB als bootbar angegeben ist. Stell im BIOS die Bootreihenfolge um, oder noch besser: Nur die HD1 zulassen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen