1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Externe Firewire-Festplatte wird nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von petronella, 24. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. petronella

    petronella ROM

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo Ihr,

    nachdem ich fast das ganze Wochenende damit zugebracht habe, meine am Freitag erworbene externe USB/Firewire-Festplatte FHD-3 von Freecom am Firewire-Anschluss zum laufen zu kriegen und dazu nahezu alle Forenbeiträge, die ich ergoogelt habe, durchgelesen habe, bin ich immer noch nicht weiter. Ich traue mich deshalb hier diese Frage zu stellen, obwohl ich wirklich viel, viel gelesen habe.

    Hoffentlich kann mir hier jemand bei meinem Problem helfen und hier schon mal vielen Dank für das Lesen des folgenden Romans.
    Leider findet sich in den Foren keine Lösung, die meine Firewire-Platte als Festplatte erscheinen lässt.

    Unter USB 2.0 ist es kein Problem diese anzuschliessen und auch zu nutzen – kann aber nicht Sinn der Sache sein, denn ich habe mich extra für eine Firewire-Platte entschlossen, weil diese als Backup-Laufwerk sicherer sein soll.

    Mein System:
    Intel 4 mit 3,06 GHz
    1024 MB RAM
    XP Pro SP2
    2 x Firewire (vorn und hinten) und andere Anschlüsse natürlich
    200 GB Festplatte in 4 Partitionen unterteilt
    noch angeschlossen ist ein 4er USB-Hub, Drucker usw.

    Die externe Festplatte:
    Freecom FHD-3
    160 GB
    1 Partition (primär) NTFS
    externe Stromversorgung
    Hier soll es so funktionieren, dass man zuerst die Software installiert und dann die Platte anschließt. So habe ich es auch gemacht (mehrmals!). Ein Treiber für XP ist nicht dabei – nur einer für Windows 98.

    Nun ist es so, dass er (der Compi) die Platte manchmal (aber eben nur manchmal) soweit erkennt, dass er sie im Gerätemanager (wir kennen uns mittlerweile richtig gut – der Gerä-temanager und ich) unter Laufwerke anzeigt. Dort gibt es dann ein gelbes Ausrufezeichen und den Hinweis "Gerät kann nicht gestartet werden (Code 10)". Im Arbeitsplatz ist das Ding allerdings nicht zu sehen. Wenn (wenn!) die Platte erkannt wird, taucht plötzlich auch folgende im Gerätemanager auf: ein Eintrag der lautet: "SPB2 IEEE 1394-Gerät" und darunter: "IEEE 1394-Geräte, SBP2-konform". Dieser Eintrag ist ohne Platte auch nicht vorhanden. Bei Eigenschaften steht, dass das Gerät betriebsbereit ist.
    Allerdings ist (mit oder ohne erkannter Platte) auch der Eintrag "IEEE 1394 Bus-Controller" und der dazugehörige Unterpunkt "OHCI-konformer IEEE 1394 Host-Controller" da und auch betriebsbereit.


    Was habe ich schon probiert (die nun folgende Reihenfolge ist zufällig):

    1. an einen anderen Computer (XP Pro ohne SP´s) angeschlossen > funktioniert!
    2. mit einem anderen Firewirekabel an einen Laptop (XP Home ohne SP´s) angeschlossen > geht auch!
    3. den Firewire-Patch von Microsoft installiert > nützt nichts – kann auch die angegebenen Änderungen in der Registry nicht ausführen, weil es in meiner Registry nicht so aussieht wie bei MS beschrieben
    4. habe versucht einen in einem Forum gefundenen Patch zu installieren, welcher den Firewireanschluss von SP2 auf SP1 zurück setzt > nützt nichts
    5. habe die Platte an einen USB-Anschluss am gleichen Compi angeschlossen dort auf NTFS formatiert und partitioniert > geht alles prima, kann auch Dateien auf die Platte speichern und darauf zugreifen (nur unter USB)
    6. bei Freecom nachgesehen, ob es andere Treiber oder Updates gibt > gibt es nicht
    7. bei Siemens nachgesehen, ob neuere Treiber für das Bios oder den Chipsatz vorhanden sind > bin auf dem aktuellen Stand
    8. bei Microsoft ein Update gemacht > hilft auch nicht weiter
    9. im Gerätemanager versucht die Treiber zu aktualisieren > findet keine aktuelleren (auch wenn ich ihn online schicke)
    10. habe es auch an dem anderen Anschluss (vorn) probiert > keine Chance
    11. Stromzufuhr aus- und angestöpselt, Firewirekabel dto. > manchmal erkennt er die Platte wohl indem er mir ein dezentes Klingelzeichen anbietet – sie ist aber nicht zu sehen
    12. mehrmals die Software installiert und deinstalliert und den Compi an- und ausge-schaltet
    13. bestimmt auch noch anderes an das ich mich jetzt nicht erinnern kann

    Was ich zwar gelesen habe, aber nicht einordnen kann, weil laienhaftes Wissen und Respekt vor dem Bios:
    Die Festplatte wird im Bios erkannt – wo denn – wo soll ich denn da nachsehen, wo und ob sie da sie ist? (Wie ich ins Bios komme weiß ich!)

    und:
    Die Platte muss auf Master gejumpert sein – wie geht denn das bei dem eingepackten Ding? Keine Öffnungsmöglichkeit zu sehen! Muss die externe Platte denn auf Master gejumpert sein –wo sie doch als USB zu erkennen ist?

    Möchte keinesfalls das Betriebssystem neu installieren.

    Den Servicepack kann ich nicht deinstallieren (nicht weil ich nicht will – es geht nicht)!

    So, das war´s erst mal – hoffe nun auf hilfreiche Antworten (auch Fragen beantworte ich gerne, wenn die zur Klärung des Problems beitragen und ich hier evtl. einige Angaben ver-gessen habe) und bedanke mich schon mal! :)
     
  2. xwave

    xwave Byte

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    57
    hmm komisches problem, aber es scheint mir fast so als würde es an sp2 liegen.
    als warscheinlich kürzeste lösung kann ich dir (wieso oft) nur die reparationsinstallation vorschlagen. nein, dabei gehen keinerlei daten o.ä. verloren. das funktioniert allerdings nur, wenn du eine windows cd hast auf der entweder kein - oder sp1 intigriert ist. so dannach müsstes du (ich weiss nicht 100%) wieder winxp kein sp / oder sp1 (je nach dem...) draufhaben, inkl. aller deiner daten, programme (alles funzt noch).

    wie genau diese repinst. geht kann man hier nach lesen (nur bis zum punkt wiederherstellungskonsole)
    http://8ung.at/chemikers-home/REPARATUR.html#Reparaturinstallation

    ich hoffe es funktioniert!

    viel glück
    xwave
     
  3. petronella

    petronella ROM

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    3
    Leider entfällt der Tip mangels einer WindowsCD ohne oder nur mit SP1. Trotzdem Danke und Gruß
    petronella
     
  4. CJohnke

    CJohnke Byte

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    15
    Hallo, :-)

    ´Vielleicht kann ich Dir helfen :-)

    Ich arbeite bei einer technischen Hotline im Versandhandel.
    Was ist das für eine Platte oder besser woher hast Du diese ?

    Dann gerne Hilfe
    Carsten
     
  5. petronella

    petronella ROM

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    3
    Danke für die Hilfe - mittlerweile glaube ich an ein Hardwareproblem meines Compis (ist nicht das erste Mal) und werde ihn mal zur Reparatur bringen.
    Danke und Gruß
    petronella
     
  6. dummerl

    dummerl Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    261
    Hallo,
    ich weiß nicht ob Du auch meinen Thread (oder wie sich das nennt) gelesen hast.
    Jedenfalls hatte ich gleiches Problem:
    usb o.k. firewire nix;

    habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, was du schon ausprobiert hast.
    nachdem ich feststellte,daß firewire-Karte und das externe Zeugs auf anderem Rechner problemlos funktionierten und es auch nicht am Steckplatz meines Rechners lag (habe alle Karten raus und firewire auf anderen Steckplätzen ausprobiert)
    konnte es nur noch am zugemüllten System oder mainboardseitig liegen. 1. hat sich durch paralleles neu aufspielen erledigt.
    bei mir war es letztendlich ein bios-update firewirebezogen.
    zu 10. voderer firewire-Anschluß dürfte ja nur ein Kabel von der Karte nach vorne sein.


    "Wenn (wenn!) die Platte erkannt wird, taucht plötzlich auch folgende im Gerätemanager auf: ein Eintrag der lautet: "SPB2 IEEE 1394-Gerät" und darunter: "IEEE 1394-Geräte, SBP2-konform". Dieser Eintrag ist ohne Platte auch nicht vorhanden. Bei Eigenschaften steht, dass das Gerät betriebsbereit ist.
    Allerdings ist (mit oder ohne erkannter Platte) auch der Eintrag "IEEE 1394 Bus-Controller" und der dazugehörige Unterpunkt "OHCI-konformer IEEE 1394 Host-Controller" da und auch betriebsbereit. "

    war bei mir genauso.


    Ach ja noch ein Tip, falls noch nicht bekannt:

    im Gerätemanager bei Netzwerkadapter den 1394-Netzwerkadapter deaktivieren.
    Kann hilfreich sein. Bei mir ist es anscheinend egal, funktioniert firewire mit und ohne Deaktivierung.
     
  7. rrbbek

    rrbbek Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    19
    Hallo Petronella, hat sich Dein Problem mit der Firewire-HDD zwischenzeitlich gelöst - und wie?? Ich habe anscheinend ein ähnliches Problem mit meiner 2,5 HDD von Iomega (160 GB), wenn ich sie über Firewire anschließen will. Vielen Dank für Deine Info!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen