1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

externes Gehäuse MS-HD337

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von cb fan, 10. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cb fan

    cb fan Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    10
    hallo, hier mal wieder ?ne frage von mir. habe gerade ein externes alu-gehäuse für festplatten gesehen, soll 30? kosten. auf der kiste steht nur was von USB 2.0 anschluss. die jungs im laden meinen, das ding hat USB 2.0 HiSpeed anschluss. auf der kiste steht leider nichts weiter. kann mir bitte jemand sagen, ob das ding wirklich ein HiSpeed gehäuse ist? steht auch kein herstellet drauf. nur "mobile disk external data storage". genaue bezeichnung des dingens: MS-HD337U2 (USB2.0 to IDE). im users manual steht (für mich zumindest) so vielsagendes wie: complies with the USB specifications Rev. 2.0.

    wie bekomme ich also raus, ob das ein USB 2.0 HiSpeed oder Full Speed gehäuse ist???

    Dank Euch für Antwort.

    Ulf
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,

    in der Platte sind ziemlich hoch beanspruchte Lager für die Platter und die Schreib-Leseköpfe. Mit der Zeit laufen sich die ein. Veränderst Du die Lage, laufen diese Lager nicht mehr 100%ig rund, da sie vom ersten Einlaufen her "um 90 Grad gedreht"zuviel Spiel haben. Platter oder Schreib-Leseköpfe "eiern" also. Das wirkt sich auf die Restlaufzeit aus ;)
    Sicher, wenn ne Platte mal ein paar Stunden waagrecht gelaufen ist, wird ihr das nichts ausmachen, wenn sie dann senkrecht weiterläuft. Und wenn man sie zu Testzwecken mal ne Stunde anders betreibt, passiert auch nix. So schnell geht das mit den Lagern nicht. Aber je länger sie bereits in einer Lage betrieben wurde, desto schneller wird sie den Geist aufgeben, wenn man sie dreht.

    Grüße
    Gerd

    Argh, und der Arcor-DSL-Server steigt heut laufend aus, ich könnt ihn würgen
     
  3. cb fan

    cb fan Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    10
    @schipperke

    will das mit der einmal gewählten Lage auch nicht anzweifeln, aber woran liegt das eigentlich? das bedeutet dann aber auch, dass ich die platte lieber immer liegend betreiben sollte, falls ich das gute stück mal irgendwo einbauen will. also nur im ruhezustand senkrecht stellen.

    ulf
     
  4. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Hallo,

    schipperke war schneller.

    das ist neu für mich.
    Ich wusste bisher nur, dass man sie nicht "auf dem Kopf liegend" betreiben darf.

    mfg
    mschue
     
  5. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    den Platten ist es egal, ob sie liegend oder hochkant laufen. Aber die einmal gewählte Lage ist dann für immer ...
    Wenn Du eine Platte, die bislang liegend lief, senkrecht betreibst, wird sie sich über kurz oder lang verabschieden.
    Grüße
    gerd
     
  6. cb fan

    cb fan Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2002
    Beiträge:
    10
    *rauskram*

    Nach langer Zeit erstmal ein Danke an mschue. Habe zwar an digitus@assman.com gemailt, aber leider keine Antwort erhalten. Macht aber auch nichts, habe das Gehäuse inzwischen gekauft. Scheint HiSpeed zu sein, da es die Daten an einem "echten" USB 2.0 Anschluß deutlich schneller schaufelt, als an einem USB 1.1.

    Aber mal ?ne andere Frage. Zu dem Gehäuse war eine "Aufstelleinrichtung", also einfach ein Fuß, in den man das Gehäuse klemmen kann, damit es platzsparend und dekorativ hochkant steht. Und nun die Frage: Bekommt so eine Anordnung der Festplatte? Bisher habe ich nur liegend eingebaute Festplatten gesehen. Hab halt keine Ahnung, über den Aufbau einer solchen Platte und möglichen Schäden bei falschem Einbau/Lagerung.

    Gruß

    Ulf
     
  7. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Hallo,

    ich nehme an, dass es gleiche Laufwerk ist, das ich habe.
    Läuft bei mir zwar nicht unter USB 2, ist aber laut meinem
    normalerweise sehr zuverlässigen Fachhändler und dem
    Beiblatt ein USB 2.0 Gerät

    Infos bekommst Du bestimmt über die Mail-Add:
    digitus@assmann.com

    mfg
    mschue
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen