1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Externes Laufwerk Bootfähig machen....

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von tex, 14. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tex

    tex Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    41
    Moin, moin,

    hätte da mal ne Frage, Ich würde gern meine Externe Festplatte bootfähig machen um dort Programme zu installieren die ich dan an jedem Rechner ab XP nutzen könnte.

    Hat schon jemand Erfahrug damit gemacht, oder hat jemand eine Idee wie ich das verwirklichen könnte?

    Für Anregungen oder Lösungen wäre ich dankbar.

    schönen Tag noch Tex
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.417
    :guckstdu: http://www.microsoft.com/whdc/device/storage/usb-boot.mspx
     
  3. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Eine bootfähige externe USB-Festplatte muss nicht gleich ein installiertes Windows starten. Man kann doch von Disketten, CD's und USB-Sticks auch booten. Allerdings nur den DOS-Modus von Win95, -98, -ME oder XP. Wie ginge das denn nun mit einer externen Festplatte? Das hätte ich auch gern gewusst. Mit Makeboot bekomme ich es nicht hin.
    Gruß Eljot
     
  4. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    ich habe eine Scasi-Festplatte in externem Gehäuse, einfach die ID auf 0 setzen und schon wird von der Platte gebootet.
     
  5. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Prima! Nun muss ich nur noch wissen, wie ich meinem BIOS eine USB-Platte als SCASI-Platte verkaufe. Und wie ich bei dieser Platte die ID auf 0 setze. Da ist nämlich nix zum Setzen.
    Gruß Eljot
     
  6. tex

    tex Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    41
  7. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Es wäre für uns einfach, wenn jemand, der es hinbekommen hat, die Vorgehensweise mit eignen Worten beschreibt. Mit Verweisen auf anderssprachige Seiten ist den wenigsten gedient.
    Gruß Eljot
     
  8. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.417
    tja, dann findet Euch halt mal damit ab, dass es nicht geht !

    btw hilft BabelFish auf den Weg, wenn´s mit der Sprache hapert ... :rolleyes:
     
  9. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    @tex,

    auch wenn ich sicher gleich gesteinigt werde, besorge Dir doch, falls noch möglich, die CHIP 2/2006. Unter "XP to go" gibt es eine Anleitung, WinXP auf einem USB-Stick bootfähig zu installieren. Vielleicht kannst Du daraus auch eine für Dich hilfreiche Variante ableiten?
     
  10. holger-42

    holger-42 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    395
    In der letzten C'T gabs nen hilfreichen Artikel für ein mbiles XP.
    Wenn Du eine Festplatte in ein Gehäuse packst und das per USB anbindest, wird die automatisch auch per USB-Interface angebunden.
    Klar wird mir nicht, ob Du wirklich ein komplettes Windows für den mobilen Einsatz installieren möchtest oder nur Programme.
     
  11. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Die Platte soll nur booten. Genau wie eine Bootdiskette. Mehr nicht. Mit pebuilder319 klappt es auch nicht recht. Das geht wohl nur für CD's. Es gibt Anwendungen, welche USB-Sticks bootfähig beschreiben. Z.B. Memory Bar Tool. Und was für ein Stick möglich ist, kann doch für eine USB-HDD nicht allzu schwierig sein. Mein BIOS bietet es doch an, so zu booten. Wo bleibt nun das Tool? Da wird sonst was programmiert und in der Welt verteilt, aber was man mal braucht - Essig!
    Gruß Eljot
     
  12. holger-42

    holger-42 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    395
    NA WAS DENN?

    Das ist hier kein Service, sondern ein Forum.

    Wer suchen kann, ist klar im Vorteil.
    Wie wär's mit einem Bootloader?

    Bootloader

    Bootloader2

    Dann kannst Du Deine tollen Programme aber immer noch nicht starten, weil Du nämlich noch kein OS hast!

    Du musst uns schon sagen, was Du willst.

     
  13. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    So kann das niemals nie nicht funktionieren.
    Du kannst nur Programme von der externen HD auf unterschiedlichen PCs nutzen, die keine Einträge in die Registry schreiben und auch nur den eigenen Ordner für Programm-Teile nutzen. Dazu muss die Platte aber nicht bootfähig sein. Ansonsten gilt: keine bisherige Windows-Version unterstützt booten von USB-Festplatten
     
  14. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Ist das alles denn so schwer zu begreifen? Unter Windows (98,ME,XP) kann ich mir Bootdisketten erstellen. Und mit Memory Bar Tool kann ich ein USB-Stick bootfähig beschreiben. Damit wird dann ein Free-Dos gestartet. Mit Makeboot geht auch vieles. Und mit pebuilder319 kann ich eine bootfähige CD erstellen, die dann sogar ein Mini-Windows (XP) bietet. Und mehr nicht. Und eines dieser Möglichkeiten möchte ich gern meiner ext. USB-Platte beibringen. Diese soll dann nichts weiter tun, als das, was Bootdisketten, USB-Sticks oder am besten diese CD per Pebuilder319 mit dem Miniwindows können. Mit dem Link zum Bootloader kann ich nichts anfangen. Mit nutzlosen Kommentaren ist hier auch nicht gedient. Freuen würde ich mich denn nur über die Beschreibung einer Vorgehensweise von jemanden, der das schon hinbekommen hat - also die Wiedergabe einer praktischen Erfahrung.
    Gruß Eljot
     
  15. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Les dir nochmals die Anfangs-Frage genau durch... du redest hier am Thema vorbei:
     
  16. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Das sehe ich nicht so. Booten ist nun mal Booten. Ob dann anschließend noch ein fertiges Windows gestartet wird, ist zunächst zweitrangig. Das dieses nicht geht, ist mir schon klar. Deshalb habe ich wegen der Themenähnlichkeit: "Externe Festplatte bootfähig machen" gleich meine Vorstellungen mit reingehängt. Sollte ich hier jemand überfordert haben, bitte ich um Nachsicht.
    Gruß Eljot
     
  17. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    @Eljot,

    informiere Dich doch ersteinmal in den Quellen, die holger-42 und ich weiter oben angeführt haben.

    Prinzipiell kann Windows auch von einer externen Platte bootfähig gemacht werden (z.B. auf Basis des PEBuilder). Allerdings hängt das in besonderem Maße von der gewählten Windows-Version sowie der grundlegenden Fähigkeit Deines Mainboards ab, von externen USB-Medien zu booten.

    Modernere Boards bieten meist verschiedene USB-Medien zur Auswahl als Startlaufwerk an, u.a. USB-HDD. Wie aber anhand der prinzipiellen und tatsächlichen Bootfähigkeit von USB-2.0-Sticks zu sehen ist, gibt es keine Garantie dafür, daß es auch bei Dir funktioniert.

    Ansonsten bliebe z.B. auch noch Linux (falls es nicht ganz bestimmte Programme sein müssen). Und wenn Du etwas googelst, findest Du auch Kleinst-Distributionen, die auf solche Zwecke spezialisiert sind. Schließlich laufen ja die unterschiedlichsten Geräte auf abenteuerlich verschiedener Hardwarebasis unter Linux, wie z.B. auch die Fritz!Boxen von AVM.

    Im Prinzip kommt es also nur darauf an, ob Deine Hardware dazu überhaupt fähig ist und wieviel Arbeit Du Dir machen willst ...

    Aber noch eines: Booten ist der Start eines Betriebssystems. Welches Du starten willst und in welchem Umfang, mußt Du entscheiden. Auch Bootdisketten tun nichts anderes, als ein rudimentäres OS (meistens eine der DOS-Varianten oder ein Mini-Windows ohne grafische Oberfläche) zu starten. Auch wenn Du nur den Rechner einschaltest und die BIOS-Meldungen betrachtest, bootet bereits der Rechner. In diesem Fall startet in Form des BIOS auch schon ein OS, wenngleich der Benutzer damit noch nicht viel anfangen bzw. damit arbeiten kann.

    Und mit dieser kurzen Abhandlung sollte ich mein Soll für heute eigentlich erfüllt haben ... :rolleyes:
     
  18. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Danke für deinen sachlichen Hinweis Il Tedesco!
    Nur habe ich das alles schon durch.
    1. Das BIOS bietet Booten von USB HDD an.
    2. Habe alles für Win95, 98, Me und XP verfügbar. Welches zur Anwendung kommt, ist belanglos.
    3. Habe auch mit dem Pebuilder experimentiert. Deren bootsect.bin ist wohl nur für CD's zugeschnitten (Dateiform RAW). Das ging dann bei der USB-Platte voll ins Auge.
    4. Werde euren Links noch mal folgen, ob da was Produktives rauskommt. Mein Hoffnung geht aber gegen Null da ich erwartet hatte, dass hier jemand im Forum das schon mal hinbekommen hat und seine Vorgehensweise darlegt.
    Bin aber ein geduldiger Typ. Kommt Zeit - kommt Rat.
    Danke und viele Grüße Eljot
     
  19. tex

    tex Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    41
    Upps was habe ich nun wieder angestellt??

    Hätte nicht gedacht das so viel Reaktion auf meine Frage folgt....
    Danke allen die sich den Kopf zerbrochen haben

    wie es scheint kann ich dort aber keine Programme wie Lexware installieren, da diese Dateien immer unter C:\ installieren und nur die daten auf einem anderen Datenträger ablegen. Wenn jemandem noch was einfällt, bedanke ich mich schon mal im Vorraus.

    Gruß Tex
     
  20. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Das war schon alles o.k. von dir. Ich hatte mich da nur als Trittbrettfahrer reingehängt. Kann aber immer noch nicht von der USB-Platte booten. Beschränke mich daher auf den Stick.
    Gruß Eljot
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen