1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Extrem starke Geräuscheübertragung von HD auf CS 601

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Gladiator66, 25. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gladiator66

    Gladiator66 Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    416
    Hi

    Mein Ziel ist ein Silent PC, um die 19 db! Werde mir dafür nächstens ne Wasserkühlung anlegen, und ein ultra silent NT kaufen. Das einzige was also noch Lärm erzeugt sind die Fesplatten. Es handelt sich um 2 Maxtor Platten, 120 bzw. 80 GB. Ich kannn die hohen Töne dieser Platten noch nach 15 Metern Entferung zum Gehäuse hören, der Rest jedoch hört man dann nicht mehr. Wobei die Lüfter nicht silent sind, die machen ziemlich Krach, kann auf jeden Fall nicht im Zimmer ohne Watte in den Ohren schlafen!

    Hab dann mal die HDs aus dem Käfig des CS 601 ausgebaut! Beide HDs sind in der Hand haltend praktisch unhörbar! Baue ich sie jedoch ein verstärkt sich das Geräusch vielleicht um das 10 Fache, vielleicht auch mehr oder weniger!

    Ist das normal? Dass die HDs eingabaut lauter sind, ok! Aber es ist halt schon extrem laut!

    Gibt es irgend eine Möglichkeit diese zu dämmen ohne in die grösseren Schächte umzuziehen?

    Die Dämmmsets brauchen alle viel Platz, den hab ich jedoch nicht! Mit 2 Laufwerken und 2 HDs sowie Wasserkühlung mit dual Radi ist der Platz des CS 601 praktisch aufgebraucht!

    Schrauben der HDs sind angezogen!
    Bringt Moos Gummi etwas? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Wenn die Platten leiser werden sollen, kommen eigentlich nur die Nutzung der 5,25"-Schächte oder Austausch gegen leisere Platten in Frage.

    Die in dem Artikel von '97 beschriebene Gummiaufhängung hab ich drin und sie dämpft eigentlich nur die Zugriffe, das typische Rasseln einer Festplatte ist bei mir nicht mehr zu hören. Da ich ne 4500U/Min-Platte hab, nerven die Umdrehungsgeräuschen aber auch kaum.

    Gruß, Magiceye
     
  3. Gladiator66

    Gladiator66 Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    416
    Wo wir doch schon bei den HDs sind, hab ich noch ne Frage betreffend Temps und Geschwindigkeit. (ohne wieder nen neuen Thread zu eröffnen:

    1. Wie kann ich meine HD Temps auslesen? Wie oben erwähnt handelt es sich um 2 Maxtor Platten mit 120 bzw. 80 GB. Diese hängen am Raid. Hab schon mit Speedfan HD Tune und MBM5 Probiert, leider werden mir nirgends Temps angezeigt, bzw. die HDs werden gar nicht erkannt.
    Was könnte ich noch probieren?

    2. Meine ältere HD (80 GB, war einst Testsieger bei PC Welt) erreicht am RAID max. 42 MB /s. Die neuere Platte erreicht max 55 MB /s.

    Sind diese Werte ok? Sind sie besonders schlecht, oder besonders gut??? Vielen Dank!
     
  4. Gladiator66

    Gladiator66 Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    416
    @ NBB

    Die Maxtor Platten sind gar nicht soo laut, auf jeden Fall höre ich sie praktisch nicht, wenn sie nicht in den Käfigen sitzen und im Gehäuse montiert sind!!

    Ich werde halt mal mit basteln anfangen, ist sowiso eines meiner Hobbies! :D Irgend auf eine Art wird es mir hoffentlich gelingen, die Dinger leiser zu bringen!

    Ich würde in Zukunft wohl auch zu Seagate Platten greifen, hab bei einem Rechner erst vor 2 Wochen ne Seagate Baracuda eingebaut, und die ist nur mit weniger als 10 cm Abstand zum Case wahrnehmbar!

    Einen HD Crash möchte ich aber trotzdem vermeiden, da bei mir dann wohl ca. 50 GB mp3s flöten gingen. (und nochmals 50 GB für Videos und Fotos der Digicam)!
     
  5. Gast

    Gast Guest

    *looool*

    Der Eintrag haette von mir kommen koennen!!

    Ich hab auch eine 80GB und eine 120GB von Maxtor drinne...dazu noch eine Wakue und ein gedaemmtes Gehause!!

    Da mich diese sch**** Platten fast in den Wahnsinn trieben, hab ich mir gedacht, ich entkopple mal die 80GB...hat aber ueberhaupt nichts gebracht!!

    Die Teile sind einfach so laut!!

    Was mich so stoert, ist die unangenehme hoehr Frequenz...das nervt so!!

    Ich wart halt, bis jetzt endlich ( ;) ) mal eine vereckt und dann kommt nur noch eine einzige Platte von Samsung rein...und die andre (maxtor)wird zur Datensicherung benutzt!!

    Gruss
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    die Entkopplung mit Gummiringen wird gegen die hochfrquenten Töne wenig bringen, da wird nur Dämmung der Platten u. Gehäuse helfen. Natürlich entsteht dann wieder das Probleme wie warm die Platten werden und wie sie ohne "Lärm" zu kühlen sind. Die Maxtor erzeugen leider mehr Lärm und Abwärme als zum Beispiel Samsung oder Segate Platten.

    Grüße
    Wolfgang
     
  7. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    hallo
    versuch doch mal die hdd mit "gummiringen" zu lagern
    da kannst du einfache dichtungsringe ausm baumarkt für nehmen ;)
     
  8. Gladiator66

    Gladiator66 Kbyte

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    416
    Mein Probelm ist, dass ich möglichst im Festplattenkäfig irgend etwas basteln will/muss!

    Ich habe gar keinen Platz mehr, es sind alle grossen Schächte besetzt (CD / DVD Brenner, Schalter für Mods, und vorallem oben ein dual Radi).

    Wenn ich selber basteln will, muss ich da zu Moosgummi greifen?? Oder Gibt es bessere Materialien?
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,
    für einen Silent PC würde ich zwar andere Festplatten bevorzugen aber wenn du bei deinen bleiben willst dann
    lese einmal den Artikel hier:

    http://www.heise.de/ct/97/08/080/

    Auszug..

    ... wesentlicher Kern der Geräuschdämmung ist die findige Aufhängung der Festplatte. Damit deren Schwingungen sich nicht auf das Gehäuse übertragen, haben die Entwickler in einen 5,25"-Einbaurahmen zwei dicke Gummiringe gespannt und die Platte dazwischengeklemmt. Darunter sitzt ein großer Lüfter, der für die notwendige Kühlung sorgt.

    Festplatten weich zu lagern, ist nicht ganz unkritisch. Durch die relativ hohen Beschleunigungen, die bei den Kopfbewegungen schneller Platten entstehen, kann das gesamte Laufwerk in die entgegengesetzte Richtung zurückschwingen. Zwar nimmt die Platte dadurch keinen Schaden, aber die Positioniergenauigkeit wird beeinträchtigt, und schlechtere Zugriffszeiten sind die Folge. Die Hersteller schreiben daher vor, Festplatten fest einzubauen.

    Die Idee von A Conto besteht darin, daß die Gummibänder in der Richtung der Kopfbewegungen relativ starr sind, während sie in Längsrichtung der Platte und vertikal weicher dämpfen. Die Positionierung der meisten Platten soll dadurch nicht beeinträchtigt werden. Für besonders empfindliche Laufwerke ist eine Variante mit diagonal über Kreuz gespannten Gummiringen in Vorbereitung.

    Gegen die hochfrequenten Pfeiftöne kleidete A Conto das Gehäuse mit Dämmatten aus einer Mischung von Kork und Gummi aus. Eine lärmgedämmte Schiebetür auf der Frontseite verschließt Floppy- und CD-ROM-Laufwerk fast luftdicht und somit lärmdicht. Ein besonders leiser CPU-Lüfter und ein geregelter Netzteillüfter runden den Lärmschutz ab.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen