1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Extreme Leistungsschwankungen bei Normal- und Volllast

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Cerubis, 19. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cerubis

    Cerubis Byte

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    18
    Ganz neu hier und komm gleich mit einem Wehwehchen angelaufen.. aber ich glaube fast, dass das hier üblich ist. *grinst verlegen*

    Jedenfalls komm ich besser gleich auf den Punkt.

    Ersteinmal mein System(Ausgelesen aus Everest):

    Betriebssystem: Microsoft Windows XP Professional 5.1.2600
    OS Service Pack: Service Pack 2
    DirectX: 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

    CPU Typ: AMD Athlon XP 2800+, 2083 MHz (12.5 x 167)
    Motherboard Name: Asus A7N8X-E Deluxe
    Motherboard Chipsatz: nVIDIA nForce2 Ultra 400
    Arbeitsspeicher: 512 MB (PC2700 DDR SDRAM)
    BIOS Typ: Award (05/20/04)
    Grafikkarte: RADEON 9800 PRO (128 MB)
    Festplatte: WDC WD1200BB-00DWA0 (111 GB, IDE)

    CPU läuft mit einem(sauberem) Thermaltake Kühler momentan bei Volllast ca. auf 57°.. zumindest wenn ich nach dem Spielen hinschaue. Ansonsten so um die 43° C. Für die GPU hab ich leider keine Anzeige.. ist aber nichts übertaktet und ein (sauberer) Ati Silencer 1 sollte bei dem alten Ding eigentlich reichen.. *seufzt*

    Netzteil bin ich mir noch nicht sicher, wie genau man das abliest. Offiziell stehen 300 Watt drauf, und die erste Ampereangabe ist 14A(Die Spalte heißt +5V) und wird dann immer weniger. Hoffe damit könnt ihr was anfangen.

    Ist übrigens schon das 3. Netzteil.. 2 haben schon den Geist aufgegeben. *macht sich Sorgen*

    Nun zum direkten Problem. Mein PC wird, da er nicht mehr taugt, nur für den Desktopbetrieb und World of Warcraft mit diversen Hintergrundapplikationen genutzt. Trotz dieser, wie ich finde, geringen Belastung, hat er extreme Performanceprobleme. Ich besuche eigentlich keine Seiten, wo ich mir was "böses" fangen könnte. Meistens nur meine Stammforum, schalte ICQ an, Teamspeak und Teamspeakoverlay sowie die typischen Applikationen laufen im Hintergrund von dem jeweiligen Spiel, meist World of Warcraft.

    Problem 1(Spiele): Standbilder. Ich stehe auf gut Deutsch mitten in der Pampa, keine anderen Spieler, die geladen werden müssten, manchmal nichteinmal Gegner. Laufe, Standbild, wieder ca. 34 fps, plötzlich wieder der knall auf 0 oder 4 fps etc.
    Teilweise dauern die Standbilder über 2 Sekunden(Was gerne zum Tod führt). Komischerweise ruckelt das System fast nie durchgehend.. wenn dann nur für eine kurze Spanne extrem und dann läuft es mit echt guten 30+ fps weiter.

    Problem 2(Desktopbetrieb): Was ich mittlerweile beunruhigenderweise feststellen muss ist, dass diese Standbilder auch im Windowsbetrieb vorkommen.(Start-Button angeklickt.. man sieht wie es aufploppen sollte, ein paar Millisekunden Standbild, dann ist alles wie gewohnt da.)

    Was ich bereits versucht habe:
    Wie oben geschrieben Lüfter gereinigt, Wärmeleitpaste abgestrichen, neue sogar einmassiert damit sich die unebenheiten im Metall schließen und eine neue dünne Schicht aufgetragen ... *sniff*
    Windowsneuinstallation(inkl. langsamen formatieren)
    Treiberaktualisierung
    Diverse Tune-Up-Programme getestet
    S.M.A.R.T überprüft

    Geschützt wird mein System durch einen Wlan-Router, einer Softwarefirewall, Anti Vir Personal und ab und an lasse ich Ad-Aware drüberlaufen. Viren sollte es also nicht geben.

    Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Vielleicht, dass der Arbeitsspeicher schon zu "kaputt" ist? Ob ein zweiter 512er Riegel vielleicht helfen würde? Wobei World of Warcraft bei niedrigen Einstellungen sogar auf 800 Mhz Rechnern mit einer bei weitem schlechteren Grafikkarte und ebensoviel Arbeitsspeicher funktionieren müsste.

    Vielleicht wird das System auch zu heiß? Wobei ich ja 55° nicht so schlimm finde.. der Athlon von meinem Nachbarn hat auch bei 69° noch ruckelfrei funktioniert.(Der Arme in der Sauna :))

    Es sieht halt so aus, dass ich mir vermutlich einen zweiten PC für meine Wohnung kaufen werde, und da einfach kein Geld zum aufrüsten der alten Gurke da ist.

    Von Übertakten habe ich keine Ahnung, Garantie wäre zwar eh schon nichtmehr drauf, aber wenn er dann gar kaputt geht.. und die Kühlung sieht eh nicht so rosig aus.

    Bin für jeden Hinweis dankbar!

    Please save my personal computer! :(
     
  2. c64doc

    c64doc Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    117
    Eigentlich machst du alles richtig und langsam ist dein Rechner ja auch nicht gerade.
    Woran ich jetzt als Erstes gedacht habe, sind die Chipsatztreiber. Hast du schon einmal beim Hersteller (http://www.Asus.com) nach neueren Boardtreibern geguckt ?.
    Ich habe im 2. Rechner das gleiche Board (allerdings mit einer Athlon xp 3200 CPU) und noch nie Probleme damit gehabt.
    Andre Möglichkeit währ ein Interruptkonflickt -> Im Bios mal nachgucken. Bei der Gelegenheit auch einmal die neueste Biosversion runterladen.
    Das sind jetzt einmal meine Gedanken, vielleicht hilft es ja was.
     
  3. Bobby-Uschi

    Bobby-Uschi Kbyte

    Registriert seit:
    29. September 2005
    Beiträge:
    173
    Abend
    NT ist zu schwach,langsam und wird PENG
    Bitte,PC aufmachen und aus NT Aufkleber 5-3,3-12V ablesen
    http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=128584
    Gruss
     
  4. Cerubis

    Cerubis Byte

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    18
    abend ihr 2, erstmal danke für die Antworten!

    @c64doc
    Hab heute erst alle neuen Treiber installiert(nforce-treiber, graka treiber, soundtreiber, lan-treiber).

    Woran genau, erkenne ich den "interrupt-konflikt"? Mir ist der Begriff neu.

    Mit dem BIOS bin ich nicht sonderlich vertraut. Kann ich beim Biosupdate irgendwas verkehrt machen, so dass das System völlig den Bach runtergeht? Hab mir zwar mal die Anleitung auf der Asus Homepage durchgelesen(http://support.asus.com/technicaldocuments/technicaldocuments_content.aspx?no=532&SLanguage=de-de), aber letztendlich bin ich weder mit DOS(ist vor meiner zeit ;)) noch mit so "gefährlichen" angelegenheiten vertraut. Ebenso besitze ich kein Floppylaufwerk(*duck*) und wollte fragen, ob ich das auch mit einer Bootfähigen CD machen kann? Hab ja genug Rohlinge da... (Tevion ftw!)

    @bobby-uschi
    Das Netzteil ist zu schwach? Bist du dir da auch sicher? Der PC müsste doch ganz abstürzen, wenn es nicht genug Strom bringt, oder irre ich mich da?
    Die genaue Tabelle lautet:
    +5V - 13A
    +12V - 3A
    -5V - 0,5A
    -12V - 0,5A
    +3,5V - 15A
    +5VSB - 2A
     
  5. Googlen hilft

    Googlen hilft Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    115
  6. Bobby-Uschi

    Bobby-Uschi Kbyte

    Registriert seit:
    29. September 2005
    Beiträge:
    173
    Sieht nicht gur aus
    <<<<bitte lesen
    http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=128584
    dawirst Du wiesen,dass Nt in Deinen System sollte nicht weniger als ca A 30 auf 5 und 3 V Schiene haben.12 v um18-20A.
    ZB Tagan 380,leise,keine Probleme und kannst Du auch für nächsten 64-bit system mitnehmen
    Gruss
     
  7. Cerubis

    Cerubis Byte

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    18
    Lieber Googlen hilft, ich bin zwar noch sehr jung, aber im Gegensatz zu Ihnen, habe ich etwas gelernt, was sich Höflichkeit nennt. Ich denke, sie sollten einmal nach diesen Begriff googlen, damit auch sie verstehen, was das ist, und wie man es anwendet.

    @Bobby-Uschi
    Vielen dank für den Hinweis.. ich hatte den Thread sicher schon 2x offen, aber entweder bin ich blind(böse Strahlung!) oder war einfach zu müde, die Zahlen zu verstehen. Wundert mich nur, dass halt der PC nicht ganz abschmiert. Sollte das Problem trotz Netzteilwechsel weiterhin bestehen, meld ich mich halt dann.
    *verdonnert die Erziehungsberechtigten dazu, einem Fachhandel einen Besuch abzustatten*

    Edit: Achja, hab grad eben auf mein altes Netzteil geschaut(das ist leider kaputt), bei dem sind die Werte bis auf 5V(da 20 statt 30A) identisch mit denen in dem hier so oft gepostet Thread und ich hatte die selben Probleme...)

    Edit2: Ich ignoriere ganz sicher keine Sticky-Threads, ebenso denke ich, habe ich sehr ordentliche und gewissenhafte Vorarbeit geleistet. *seufzt* Ich hatte den Thread sogar schon vor der Erstellung dieses Threads hier offen, konnte ehrlichgesagt nur nichts mit der Tabelle anfangen. Und bevor ich mein Netzteil wegschmeissen muss, weil ich mir bei was nicht ganz sicher bin, frag ich doch mal lieber nach, oder?
     
  8. Googlen hilft

    Googlen hilft Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    115
    Das Lesen und Beachten der Regeln vermeidet Missverständnisse.

    Kleine Nachhilfe:
    http://www.pcwelt.de/forum/faq.php
    Die von dir angesprochene Höflichkeit gebietet es auch, dass man angebotene Links auch liest und nicht einfach ignoriert.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Immer mit der Ruhe...

    Das Netzteil dürfte auf jeden Fall kurz vorm Kollaps stehen, da kann ein Ersatz nicht schaden, selbst wenn es an etwas Anderem liegt.

    Desweiteren könntest Du mal einen anderen Grafiktreiber probieren. www.omegadrivers.net - damit sind zumindest in meinem fast baugleichen System die Ruckler in NFS most wanted merklich zurückgegeangen.
    Im Desktop-Betrieb sollten aber eigentlich keine Probleme auftauchen, da bin ich etwas ratlos und vermute mal, daß Windows irgendwie beeinträchtigt ist...

    Gruß, andreas
     
  10. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Volle Zustimmung! Leistet hier auch beste Dienste.
     
  11. Cerubis

    Cerubis Byte

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    18
    Habe eben die Omegatreiber installiert - War eher eine schlechte Idee. WoW ist jetzt der festen Überzeugung, dass meine Treiber nicht auf dem neusten Stand seien bzw. dass ich kein DirectX 9.0c installiert hätte. Ebenso gibt es seltsame Grafikschlieren beim Aufbau der Fenster.. Werd wohl wieder den Standardcatalyst treiber installieren *murmel*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen