1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

F11 Medion BIOS Passwort / password

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Borg Number One, 8. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Guten Tag.

    Bezueglich...:
    + http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=189423
    + http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=187869
    + http://www.wimsbios.com/phpBB2/viewtopic.php?t=7557
    + http://medion.adslweb.co.uk/phpbb2/viewforum.php?f=45 *
    + http://medion.adslweb.co.uk/phpbb2/viewtopic.php?t=1962 *
    + http://medion.adslweb.co.uk/phpbb2/viewtopic.php?t=2526 *
    + http://medion.adslweb.co.uk/phpbb2/viewtopic.php?t=2534 *
    (*= kurze, einfache Anmeldung erforderlich.)
    + google: F11 Medion BIOS password / passwort

    ...gibt es Neuigkeiten/geschichtliche Hintergrundinformationen, die hier nun einmal zusammengefasst werden:

    1.)
    Nachdem Nowodka, N8dreams und viele andere Personen mir von dem mangelhaften BIOS Setup Menu bei Medion-Rechnern berichteten, versuchte ich auf herkoemmliche Art und Weise, die fehlenden BIOS Setup Menu Eintraege freizuschalten.
    Dies war aber nicht ganz so erfolgreich.
    Mehr zu dem dabei auftretenden Phaenomen und Hintergrundinformationen gibt es hier im -- internetforen.de -- Forum nachzulesen:
    http://internetforen.de/viewtopic.php?t=6046

    Da aber immer mehr Anwender von merkwuerdigen Passwort-Bildschirmen berichteten, nachdem die F11-Taste beim P.O.S.T.-Vorgang betaetigt wurde, verdichteten sich die Hinweise auf ein zweigeteiltes und passwortgeschuetztes BIOS Setup Menu.
    [​IMG]
    Die Vermutungen bestaetigten sich und naech tagelanger/naechtelanger Arbeit verschiedene Medion-BIOS-Dateien zu zerpflucken, ist es mir nun endlich gelungen, die fuer das Passwort zustaendigen Routinen herauszufinden.

    Wie bereits erwaehnt, lautet das Passwort (eines von einigen moeglichen) : am8888eg(h/c/...) (letzte Buchstabe ist nicht immer notwendig)


    2.)
    Zufall/Nebeneffekt:
    Obwohl mir schon einige BIOS-Abdruecke vorlagen und die Durchforstung der BIOS-Routinen so gut wie abgeschlossen war, berichtete N8Dreams mir im selben Zeitraum von einer CD, die vom Medion Aussendienstmitarbeiter bei N8Dreams vergessen wurde.
    Via UltraVNC/NetMeeting zeigte ich dann N8Dreams, wie man ein 100 prozentiges 1:1 (Nero) CD-Image anfertigt und dieses hochlaedt.

    Hier kann man es (nach einigen Klicks) herunterladen:
    http://www.megaupload.com/de/?d=V72GRNAP

    Dank Nowodka steht auch ein Alternativ-Server zur Verfuegung:
    http://www.nowodka.de/medion.rar

    Nach dem Entpacken kann das CD-Image mit Nero Burning ROM, Alchol 120/52%, Daemon Tools und co. als CD gebrannt oder als virtuelles CD-Laufwerk verwendet werden.

    Ich war sehr ueberrascht, als ich sah, dass sich auf der CD sogut wie jede BIOS-Version/Revision zu sogut wie jedem Medion PC / Mainboard befindet.

    Normalerweise muss man bei Medion bezahlen, wenn man ein aelteres BIOS Update wieder zurueck haben moechte.
    Denn Medion stellt aeltere / Vorgaenger BIOS Updates nicht mehr oeffentlich zum Herunterladen zur Verfuegung.

    Sehr oft vergisst man naemlich, vor dem Flash-Vorgang eines neuen BIOS Updates eine Sicherung des derzeitigen BIOS anzufertigen.
    Bisher war es daher mit ("ein wenig" -- man beachte die Anfuehrungszeichen) Geld verbunden, wenn man eine Vorgaenger-BIOS-Datei wieder verwenden wollte und die erst vom Medion Support Team in den BIOS-Chip geschrieben werden sollte.

    Doch da nun das CD-Image frei herunterladbar ist, wird es auch kein Problem mehr sein, aeltere (und meistenens besser funktionierende) BIOS Updates in den BIOS Chip kostenlos zu schreiben.


    Auf der CD / dem CD Image befinden sich traurigerweise und nicht sehr foerdernd fuer das Ansehen von Medion auch noch Ordner mit Shareware/Demo-Versionen und beiliegenden Keygens.
     
  2. N8Dreams

    N8Dreams Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    278
    Vielleicht könntest du kurz beschreiben, wie man ein vorhandenes Bios sichert?
     
  3. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Guten Tag.

    Das derzeitige BIOS bei Medion PCs kann mit:
    Award WinFlash
    [​IMG]

    oder AwardBIOS Flash Utility for DOS
    [​IMG]

    ...gesichert werden.

    Das AwardBIOS Flash utility befindet sich meistens mit in den herunterladbaren BIOS Update Paketen vom Medion-Server.


    Auch UniFlash erfuellt den Zweck einer Sicherung des derzeitig verwendeten BIOS:
    [​IMG]

    Der Einsatz von UniFlash/ AwardBIOS Flash utility setzt ein Boot-Vogang einer DOS-Startdiskette/CD/USB-Stick vorraus.

     
  4. ItalianBoy

    ItalianBoy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    590
    ne Frage:

    Wenn man das Passwort eingibt, wird dann das Bios geupdateten oder warum soll man n backup des derzeitigen Bios machen??

    Greetz
     
  5. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Guten Tag.

    Wie bereits zuvor schon niedergeschrieben und eigentlich auch leicht nach zu lesen, dient das Passwort zum Aufrufen eines erweiterten BIOS Setup Menu.

    Das BIOS selbst wird dabei nicht aktualisiert/veraendert.


    "warum soll man n backup des derzeitigen Bios machen?"
    Medion hat einige BIOS Updates veroeffentlicht, die mehr Probleme verursachen, als die standardmaessig installierte BIOS-Version.

    Wenn man kein Backup angefertigt hat, steht einem keine gesicherte Vorgaenger-BIOS-Version zur Verfuegung die man zurueck programmieren hatte koennen.

    Medion bietet auf den Download-Seiten derzeitig keine Vorgaengerversionen der BIOS Updates an - sondern immer nur die neuesten BIOS Updates.

    Moechte man aber aeltere BIOS-Versionen wieder nutzen, muss man sich mit dem Medion Support in Verbindung setzten, der eine aeltere BIOS-Version nur gegen Geld zurueckspielt.
     
  6. balkoverona

    balkoverona Kbyte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    226
    Hallöchen,
    muß mich jetzt einfach mal einklinken und an dich sowie an alle anderen die hier so intensiv an der Passwortlößung des MD8800
    gearbeitet haben, einen großen Dank aussprechen !!!!!!!!!
    habe es natürlich ausprobiert und es funktioniert einwandfrei-Spitze!!!!!!!!!
    hätte da aber noch ein kleines Anliegen, bei dem mir vileicht ein
    HighSpeed-Surfer von euch helfen kann!!! hätte da auch Interesse an dem oben angesprochenen Medion-Image, leider verfüge ich aber noch aus Kostengründen noch nicht über einen schnellen DSL-Anschluß, da ich einfach das optimale für mich noch nicht gefunden habe...... gibt es hier jemanden der mir das über 100 MB Image runterladen könnte bzw. auf eine CD brennen könnte?????? ich würde selbstverständlich für die Unkosten (Rohling-Porto u.s.w. aufkommen!!!!!!! wenn jemand Intresse hat, würde ich meine Adresse per Mail miteilen sowie die Bezahlung klären!!!!

    MfG!
     
  7. bhund

    bhund Byte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    102
    :bussi: an die (den) Finder des Passworts für unseren MD 8800

    Das klappt wie am schnürchen DANKE!!!:)

    Im Bios habe ich jetzt mal auf 210 FSB gestellt ergibt also 3150 MHz
    und per Software (RightMark CPU Clock Utility) fast beliebig wieder runtertaktbar.

    Bis dann...:rolleyes:
     
  8. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Vielen Dank. :)
     
  9. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Guten Tag.


    Da nun das Passwort bekannt ist, wird Medion natuerlich versuchen, Gegenmassnahmen einzuleiten.

    ...z.B. in Form von neuen BIOS Updates, die dann entweder komplett benutzerunfreundlich gestaltet sind und bei denen es dann kein zweites/verstecktes BIOS Setup Menu mehr gibt
    oder
    BIOS Updates, bei denen das Passwort wieder anders ist.

    Deshalb neue BIOS Updates von Medion mit Vorsicht geniessen und vor einem BIOS Update immer eine Sicherung des derzeitigen BIOS anfertigen.
     
  10. N8Dreams

    N8Dreams Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    278
    Damit ist zu rechnen.

    Die Jungs von Medion lesen hier sicher mit.
    Allerdings: ein PC mit einem gelockten Bios ist für mich in der Zukunft ein Grund, einen PC NICHT zu kaufen. Nur bei verkauften 200 000 Stück MD 8800 stört das Medion sicher nicht.

    Eine weitere Frechheit ist das fehlende/gekürzte Manual.

    Sonst finde ich das Preis/Leistunsverhältnis des MD 8800 okay. Allerdings wird erst die Zukunft erweisen, wie lange cpu und mobo die hohen Temperaturen aushalten. Und das bei einer 3-Jahres-Garantie.......
     
  11. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Guten Tag.

    Es ist ja nicht die Hardware, die bei Medion diese Veraergerungen verursacht.
    Denn die verwendete Hardware ist in vielen Medion PCs garnicht mal so schlecht.

    Es ist diese Heimlichtuerei in Bezug auf BIOS-Fragen und dieses
    "wissen wir nicht, kennen wir nicht, da koennen wir nicht weiterhelfen".

    Und natuerlich ist es das abgespeckte BIOS, welches viele Anwender veraergert(e).
    (Man beachte das: e. :))


    Auch sind es die nicht so gut gepflegten Treiber fuer Medion-Eigenproduktionen.
    Wie zum Beispiel die oft verbauten PCI-Steckkarten, die Firewire, Modem und USB in einer Steckkarte vereinen.
     
  12. ItalianBoy

    ItalianBoy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    590
    Ok, mir is nun alles klar ;-)

    Ich hab mir das runtergeladen, also diese cd, ich guck gleich ma was drauf ist...

    Von mir auch ein großes * R E S P E K T * an Borg Number one und co., vor allem für die Mühe!!!


    Greetzzzzzzzzzzzz
     
  13. DOMMY

    DOMMY Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    358
    ...jetzt bosselt mal nicht zu viel an Euren Medion PCs herum...

    Nee, mal ernsthaft: Medion hat 2005 einen erheblichen Gewinneinbruch gehabt. Die werden die Notbremse ziehen müssen und vielleicht in Zukunft nicht mehr ganz so bereitwillig HW tauschen, wenn mal wieder irgendetwas -aus welchen Gründen auch immer- nicht funktioniert.
    Also bitte "obacht geben"... ...Hab noch 2 Medion-PCs in der Garantiezeit. ;) :D
    DOMMY
     
  14. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Guten Tag.

    Tja, da graebt sich wohl jemand sein eigenes Grab.
    Anscheinend haben die fuer die schlechte Lage verantwortlichen Personen lange Weile oder koennen es sich leisten, Kunden nicht ganz hoeflich zu behandeln.


    In den letzten Monaten ermoeglichten es Medion PC-Besitzer, dass ich via Skype mithoeren und mitschneiden konnte, wie diese versuchten, den Medion Support via Telefon zu erreichen.

    Resultat war immer eine 30 - 90 minuetige Wartezeit und das "Erlebnis" waehrend des Wartens neben der nervenden Warteschleifenmusik auch immer wieder:
    + "Wir sind gleich persoenlich fuer Sie da. Die naechste freie Leitung ist bereits fuer Sie reserviert."
    + "Bitte legen Sie nicht auf. Wir sind gleich fuer Sie da."
    ...hoeren zu duerfen.

    Wurde der jeweilige Medion PC-Besitzer endlich einem Support Team Mitarbeiter zu geteilt, verliefen die Gespraeche zur jeweiligen Thematik sehr oberflaechlich und nicht besonders informativ/hilfreich.
    Wurde dann die BIOS-Thematik angesprochen, hielt man sich ploetzlich ganz stillschweigend und man wuesste von nichts.

    Eine der am enttaeuschendsten Vorfalle war folgender:
    Ein Medion PC-Besitzer (von sehr vielen mit der gleichen Problematik) wollte die Vorgaenger/Ursprungs-BIOS-Version wieder auf den BIOS-Chip seines Medion PCs zurueckschreiben, nachdem nur noch Probleme mit dem neuen BIOS Update erschienen sind.
    Doch er hatte vergessen, eine Sicherung vor dem BIOS-Update anzufertigen.

    Da auf der Medion Homepage zu dem Zeitpunkt (und scheinbar immer noch) keine Vorgaenger-BIOS-Versionen zu Medion PCs angeboten werden, fragte er nach 50 minuetiger Wartezeit beim Medion Support Team nach, ob man ihm die Vorgaenger-BIOS-Version zuschicken koenne.

    Als Antwort kam, dass es so nicht moeglich sei und dass entweder ein Mitarbeiter bei dem Medion PC Besitzer vorbeikomme und die Ursprungs-BIOS-Version zurueck schreibt oder dass man den Medion-PC zum Medion-Support Center bringen muesste.

    Das Zurueckschreiben der Vorgaenger-BIOS-Version sollte in beiden Faellen kostenpflichtig sein.


    Dies sind nur einige Auszuege von negativen Erfahrungen mit Medion.


    Das wird auch eines der Gruende sein, warum es mit Medion stets abwaerts geht. Daran sind die bei Medion dafuer verantwortlichen Personen selbst schuld.

    Wie gesagt, es ist ja nicht die Hardware, die bei Medion schlecht zu bewerten ist.
    Nein, es:
    + ist der in vielen Faellen schlechte Telefon/eMail-Support
    + sind die mangelhaft gepflegten BIOS und Treiber Updates
    + ist die Geheimnistuerei.
    + sind die ploetzlich (und auch absichtlich) vom Medion-Server verschwundene DVD Player Updates einiger DVD-Player Modelle, die man beim Medion Support-Team trotz mehrmaliger Nachfrage nicht mehr rausruecken moechte.


    Mehrere seitenlange eMails/FAXe mit Schilderungen der genannten Vorfaelle/Problematiken wurden bereits an den Medion Vorstand geschickt, aber bis heute noch keine Stellungnahme erhalten. Scheinbar ist dem Vorstand bewusst, dass die Mitarbeiter diese "Praktiken" anwenden (sollen).

    Fazit:
    Hier ist absolut kein Mitleid mehr zum Medion Unternehmen angebracht.
    Die wollen anscheinend weiterhin ihre unfreundliche Art und Weise ggue. Kunden beibehalten.
     
  15. DOMMY

    DOMMY Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    358
    Hallo Borg Number One,

    ich will Dir garnicht groß widersprechen. Üblicherweise ist es allerdings kein böser Wille, der den Untergang eines Unternehmens besiegelt. Es ist eine art Chaos-Spirale:

    Nehmen wir mal an, Firma Medion hat ein paar Fehlentscheidungen gemacht. Wer arbeitet macht Fehler. Dann merkt man, dass Umsatz und vor allem Gewinnziele nicht mehr zu halten sind.

    Gefährlich wird es, wenn das Management einer Firma dann in eine bestimmte Art des Sparens verfällt/verfallen muss: Sparen am Personal. Weniger Leute, schlechter ausgebildet dazu. Aber eben "billiger". Die so überlasteten Leute machen dann mehr und mehr Fehler und kommen mehr und mehr unter Druck. Die Arbeitsmoral sinkt. Und schon ist eine Firma in einer gefährlichen Abwärtsspirale.

    Ob es bei Medion auch so ist, kann ich nicht wissen. Mir ist lediglich aus eigener Erfahrung bekannt, dass ich bei meinen wenigen Anrufen schon lange Warteschleifen an der Hotline sowie Falschberatung erlebt habe. Freundlich und hilfsbereit waren die aber immer. Bin allerdings auch immer freundlich und gelassen geblieben, wenn ich mal 20 min. warten musste.

    Wer weiß, was diese Leute sich auch den ganzen Tag anhören müssen. Sind eben auch nur Menschen.

    Gruß-DOMMY
     
  16. jvbremen

    jvbremen Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    85
    kann mir jemand mal helfen,hab mir diegepackte datei runtergeladen,aber wenn ich sie entpacken will,sagt er mir immer -CRC-Fehler in Medion.nrg-

    mach ich dort irgendwas nicht richtig???

    passwort habe ich auch schon eingegeben-A84EA364-


    für das passwort ein riesiges dankeschön

    Jvbemen
     
  17. mr.aldei

    mr.aldei Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    594
    Womit entpackst Du sie denn? Bei mir klappt das mit Winrar einwandfrei. Erhalte ein Nero Image -> brennen -> fertig. Kein Passwort und nix.

    Archiv defekt? Nochmal neu runterladen.
     
  18. jvbremen

    jvbremen Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    85
    entpacken tu ich mit winrar,aber bei ca.47% kommt immer diese meldung.
     
  19. Borg Number One

    Borg Number One Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    28
    Guten Tag.


    Den Schilderungen zu Folge wurde die Datei sehr wahrscheinlich nicht korrekt heruntergeladen und bedindet sich nun in defekter/unvollstaendiger Form auf Deiner Festplatte.

    Beim Herunterladen groesserer Dateien ist ein Download-Manager zu empfehlen.

    Ansonsten den Internet Cache in Deinem Browser leeren und die Datei nochmal herunterladen.
    Das Entleeren des Internet Cache sorgt dafuer, dass der Browser gezwungen wird, die Datei auch tatsaechlich nochmal herunterzuladen, nachdem man den Download Link angeklickt hat.
    Sonst kann es passieren, dass der Download in Bruchteilen von Sekunden fertig ist und der Browser einfach nur die fehlerhafte Datei aus dem Cache verwendet.
     
  20. jvbremen

    jvbremen Byte

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    85
    Leider bin ich zu runterladen extra ins internet cafe gestiefelt, weil ich nur analog habe ,bis ich umgezogen bin(2wochen).

    habe dies gleich auf einen stick kopiert.

    wie entleere ich den im internet explorer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen