1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Falsche Platte geklont, alte Daten endgültig weg??

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Ratlos Rudi, 25. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ratlos Rudi

    Ratlos Rudi Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Leider gibt es auch dumme Menschen wie mich, die wenn sie eine Platte klonen so dumm sind, dass Sie die Laufwerkbuchstaben vertauschen. Dann geht das Klonen einer Platte natürlich nicht so aus wie man sich das eigentlich vorgestellt hatte. :heul:

    Auf die eigentlich mit Daten befrachtete alte Platte wurde so das neue System übertragen. Leider weiss ich nicht, ob die alten nun nicht mehr erreichbaren Daten auf dieser Platte

    1. trotzdem noch vorhanden sind ?

    2. wieder hergestellt werden können?

    Vielleicht kann mir jemand sagen ob mein Fehler auszubügeln ist?

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014

    Wenn sie bereits mit neuen Daten überschrieben worden sind hast du Pech....

    http://www.pcinspector.de/file_recovery/UK/welcome.htm
     
  3. Ratlos Rudi

    Ratlos Rudi Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Vielen Dank für die Antwort. Windows XP Pro wurde übertragen und hat, so denke ich mal einen freien Platz auf der Platte gewählt zum schreiben. Sonst wurden keine Daten geschrieben. Da waren 40 GB alte Daten drauf die nicht explizit gelöscht oder geschreddert wurden.

    Ich dachte man könnte die trotzdem irgendwie wieder sichtbar machen. Trotz NTFS.

    Dachte mir aber schon, das die Chancen so gut wie ausgeschlossen sind.
     
  4. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014

    Wie kommst du den da dauf? Womit hast du die Platte kopiert?
     
  5. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    wenn du die HDs tatsächlich mit einem Tool wie Ghost geclont hast würd ich sagen: shit happens... denn beim Clonen werden ja nicht nur die Daten kopiert, sondern die komplette HD / Partition sektorweise übertragen (und eventuell gleich noch die Partition angepasst)
     
  6. Ratlos Rudi

    Ratlos Rudi Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Dank für AW. Da bin ich mir eben nicht ganz schlüssig. Es war eine janz neue Platte mit nur dem BS WINDOWS XP Pro drauf und die irrtümlich auf die alte Platte geklont wurde. Nun weiss ich nicht, ob das Klontool auch die leeren Sektoren der neuen Platte übertragen kann, in denen vermutlich gar keine Daten stehen??
    So müßten doch auf der alten Platte eigentlich die Daten noch vorhanden sein. Zumindest in den Bereichen der Platte, wo die Daten nicht überschrieben wurden.

    Wenn natürlich grundsätzlich bei solcher Aktion alles überschrieben wird, kann ich es wohl abhaken da weiter irgend was zu versuchen um die alten Daten oder Teile davon noch zu finden.

    Nur möchte ich wetten, dass unsere Staatsspitzel Tools besitzen mit den die in der Lage sind auch in solch einem Fall eine Platte links zu machen und zum Spucken zu bringen.
     
  7. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    probier halt aus ob Du mit einer PE-Builder CD auf der Platte etwas findest. Natürlich bleibt Dir der Weg zu professionellen Datenrettern, aber die sind richtig teuer.
     
  8. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    der weg bleibt immer, *aber* erfahrungsgemäß können die auch nicht wirklich helfen, wenn ein signifikanter teil der daten überschrieben wurde.



    [zynismus]angeblich hat der mossad recht gute erfolge bei der datenrettung [/zynismus]

    :D
     
  9. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    vielleicht braucht der Mossad ja gerade etwas Geld für die Kaffekasse :D
     
  10. Ratlos Rudi

    Ratlos Rudi Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Besonderen Dank an @Yorgos. Werde es mit PE versuchen.

    Aber auch den Witzbolden Danke für ihre Aufmunterungen und weisen Kommentare. Wenn ich von Staatsspitzeln schrieb, die vermeintlich verlorene Daten auf den Moni holen, so war das weniger als Joke denn ernst gemeint.

    Ob Mossis, Gehlen's Erben aus Pullach oder die Kölner Bundes-Ranzengarde und Eichels Schnüffeltrupps, ist doch völlig egal.

    Wollte nur wissen, wie die das machen. Oder schreiben die sich ihre eigenen Tools?
     
  11. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    wie die das machen? im prinzip wie jede andere datenrettungsfirma auch. erst mal den ist-zustand untersuchen, dann genauere inspektion - aber auf einem etwas anderen level eben :D

    btw: kein tool der welt kann physikalisch überschriebene daten widerherstellen.
    dazu braucht man spezielle, hochempfindliche schreib/leseköpfe, eine ausgefeilte auswertungslogik, viel zeit und einen reinraum. - ausser natürlich man kennt die hardware sehr genau und kann mit spezieller firmware "tricksen"
     
  12. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    N paar Ct. an den Kiosk für den Artikel (gerade gelesen), aber soviel vorneweg: 40 Gb liegen bei 20.000- 40.000,- DM (eine unbekannte Währung). - Nur Wunder (bei echtem Überschreiben) können die auch nicht...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen