1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Falsche Temperatur-Daten?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von iqiq, 7. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. iqiq

    iqiq Kbyte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    433
    Hallo...erneut!
    Im Bios meines PCs wird die CPU-Temperatur mit 44Grad angezeigt, die Gehäuse-Temperatur mir 36Grad....beides unter Volllast.
    Im Programm "Motherboard-Monitor" (unter W2K) wird als CPU-Temperatur 54Grad und Gehäuse-Temperatur 36Grad angezeigt - welche Anzeige ist denn nun richtig???
    MfG
    IQIQ
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    eigentlich die Temp im Bios!
    welches Board und wurde mal ein Bios Update gemacht ?
    Hast Du Probleme mit der Temperatur und welche Hardware wurde gegebenenfalls verbaut ?
    mfg ossilotta
     
  3. iqiq

    iqiq Kbyte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    433
    Hallo Ossilotta,
    der PC läuft tadellos.....es ist ein GigaByte 7IXE4 verbaut, ein Athlon 900 werkelt darauf und eine Matrox G400, dazu 2 Seagte Barracudas.
    Ich möchte nur wissen, warum das Bios und das Programm "Motherboard-Monitor" unterschiedliche Werte anzeigen - ein Bios-Update wurde ebenfalls durchgeführt.
     
  4. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
  5. iqiq

    iqiq Kbyte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    433
    Danke für Deinen Rat...aber auch dieses Tool zeigt noch immer wesentlich höhere Werte als das Bios an.......welche Angaben mögen nun wohl stimmen??
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    unter Last wären die 54 Grad ja vertretbar und nicht überhöht.Schick doch mal eine Mail an den Boardhersteller, ob mit diesem Board Probleme bei der Temp Messung vorkommen können.
    mfg ossilotta
     
  7. iqiq

    iqiq Kbyte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    433
    Ich rief nun heute beim Boardhersteller (GigaByte) an - dort wurde mir mitgeteilt, die im Bios angezeigten Temperaturen seien wohl die richtigen.
    Es ist aber dennoch erstaunlich, daß auch AIDA und SiSoftSandra dieselben um ca. 10 Grad höheren Temperaturen anzeigen wie MotherboardMonitor.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.993
    Hi!
    44°C wären für einen Thunderbird schon recht wenig. Die 54°C klingen da realistischer. Was für einen Kühler hast Du denn?
    Kann natürlich auch sein, daß im Bios keine Vollast herrscht und die CPU dort tatsächlich kühler läuft.
    Gruß, MagicEye
     
  9. iqiq

    iqiq Kbyte

    Registriert seit:
    22. Februar 2004
    Beiträge:
    433
    Ich habe den Thunderbird nun gegen einen AthlonXP 2200 ausgetauscht - die CPU wird maximal 45Grad "warm" - dies zeigt mir das Bios und Motherboard-Monitor an.
     
  10. Yussuf

    Yussuf Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    111
    Hi@all

    Vielleicht liegt der Temperaturunterschied zwischen CPU- und Gehäuselüfter einfach nur da dran, dass die CPU wärmer als die restliche Luft im Gehäuse ist?! Muss auch so sein!

    Wie kann das BOIS die Temperatur denn unter Vollast anzeigen? Gibt es bei deinem Board dort eine extra Funktion "CPU voll auslasten" ? Kann ich mir kaum Vorstellen. In Windows ist der Prozessor klar wärmer, wird ja auch mehr "belastet" als in DOS !

    Welche Werte richtig sind? ALLE
    In Windows hat die CPU 54C, in dos wenn sie nicht gefortert wird 44C und im Gehäuse sinds 36C.
     
  11. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    geh mal von den temps von den proggies aus!
    denn, wie mein vorredner schon sagte, im bios kann man keine vollast fahren.
    selbst wenn die bios temps die richtigen sein sollten (was man nicht sicher weiss), so sind selbst die proggi temps absolut vertretbar. unter last sollte ein CPU nicht über 60° kommen
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.993
    Man kann es genau so gut umdrehen und sagen, daß die CPU im Bios und DOS keinen Idle-Mode spendiert bekommt, wie durch fast alle Windows-Versionen. Sie verbrät eben sinnlos Energie mit "Nichtstun". So kann in meinem Zweitrechner mit KT133-Chipsatz der Athlon im Bios-Betrieb locker 50° erreichen, in Windows2000 bei ruhendem Desktop sinds nur noch 40°C und wenn ich noch BusDisconnect aktiviere, gehts runter auf 30°C.

    Im Zweifel nehme man einfach die höhere Temperatur und achte darauf, daß diese nie über 60°C geht. Die ganzen Temperaturen sind eh nur Schätzangaben, mit einer Genauigkeit von +-10K.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen