1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Falsches BIOS aufgespielt - nichts geht

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von krustyduff, 2. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. krustyduff

    krustyduff ROM

    Registriert seit:
    2. August 2002
    Beiträge:
    1
    Moin erstmal,

    ich stecke wirklich in der Klemme. Ich wollte heute mein BIOS updaten, habe alle benötigten Files runtergeladen und das BIOS Update durchgeführt. Mein Mainboard ist ein Elitegroup K7S5A ohne LAN. Vorher hatte ich ein AMI-Bios drauf, nun habe ich aus Versehen die AWARD-Version aufgespielt. Nach dem erfolgreichen Update habe ich den PC neugestartet. Es kam lange Zeit nichts, dann erschien das Testbild der Grafikkarte, es kam die Meldung "Floppy Disks fail (80) - press F1 to continue" und mein Windows XP wurde erfolgreiche hochgefahren. Später wurden dann sämtliche Treiber automatisch aktualisiert (Primärer IDE Bus, Sekundärer, etc). Nur meine USB Maus hatte keine Funktion, was die Arbeit sehr erschwert hat. Meine Netzwerkkarten hatten sich auch irgendwie "umprogrammiert", sodass ich nicht ins Internet konnte.

    Diese ganze Scheisse ist wahrscheinlich deswegen passiert, weil die HP von Wlitegrup mit den BIOS-Updates total unübersichtlich war. Unter "K7S5A" gab es 3 verschiedene Versionen im Dropdown Fenster zur Auswahl: "Ver.1.0, 1.1 und 1.2" wenn ich mich recht entsinne. Ich habe das erste ausgewählt ohne zu wissen welche Version ich eigentlich habe. Das steht ja auch nirgendwo auf der Homepage welche Revisionsnummer welches Mainboard darstellen soll... Nach dem Download diesrer neuen BIOS VErsion, habe ich mir das Flash Utility runtergeladen. Ich habe sowohl AMI, als auch AWARD auf die Diskette mit der Bios Datei kopiert. Vor dem Update habe ich mit meiner Bootdiskette den MS DOs Modus aktibviert und "aminf2022.exe biosdatei.bin" eingetippt. Das Update verlief ohne Probleme.

    Nun wollte ich das Fehlerhafte BIOS dazu überreden als First Boot Device mein Floppy Laufwerk auszuwählen, aber als ich die Ändernungen speichern wollte, hat der PC dann ständig versucht zu booten und ist immer wideder hängngebileiben. Es hat also nichts gebracht. Ausserdem erschien die Meldung "Floppy Disk Fail", also kann man das Booten von Diskette vergessen. Ich wollte nämlich nochmal von dieser Diskette booten, das Bios aber diesmal mit dem Befehl "award.exe bisodatei.bin" updaten. Meint Ihr das würde mir wieder das richtige BIOS (Also von AMI) auspielen, oder hängt das falsch aufgespielte Bios damit zusammen, das ich einfach eine falsche *.bin Datei runtergeladen habe? Wäre jemand so nett und könnte mir dagen welche *.bin Datei die richtige für mein Board ist? www.elitegroup.com lautet die HP.

    Wie kann ich mein altes BIOS wieder audspielen? Ich meine ich kann mit diesem fehlerhaften Bios nicht mehr auf das Disketenlaufwerk zugreifen... Sollte ich das Board zum PC Händler geben und es flaschen lassen? Wenn ja, was kostet das? Habe ich sonst noch eine Möglichkeit das BIOS wieder instand zu setzten?

    Sorry für die vielen Tippfehler, aber ich habe nicht so viel Zeit. Wenn ich Zeit habe, werde ich mein Posting aktualisieren...

    Danke schon mal für die Antworten.

    mfg
    Krusty
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Solche Fehler können passieren .
    Bei http://k7s5a.de.cx in der Sektion Bios ganz unten steht beschrieben wie das Floppy mit dem K7S5A2 Bios zum Laufen zu bekommen ist und wie zurück auf das AMI-Bios geflasht werden kann .
     
  3. RobuR

    RobuR Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    223
    OC-BIOS-Versionen und die der anderen Boardrevisionen sind mir bekannt. Allerdings schreibt er ja selbst, daß er "aus Versehen" und aus Gründen der "Unübersichtlichkeit der ECS-Website" das BIOS falsch geflasht hat. Insoweit ein Pünktchen für DAU-Verhalten :)

    Aber wie können wir ihm helfen, wenn sich das Diskettenlaufwerk nicht mehr als Bootdevice einstellen läßt? ECS betont, daß man per Bootdisk in den RealDOS-Modus starten soll! (Wir hatten letztens hier einen Thread, ob unbedingt von Diskette gebootet werden muß, oder ob die Eingabeaufforderung von Windows genügt http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=59256 .)

    Ein schönes Wochenende allen
    Robert
     
  4. B Magic

    B Magic Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    437
    Guten Morgen Steffen!
    Is jetzt nichts zu Prob oben, dafür bin ich noch zu müde, wollt nur ma fragen, was ist "daumäßiges" ? Bin ich noch nicht wach genug?

    Wünsch Dir nen schönen Tag!
    Alex
     
  5. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    wenn du den PC aufscheraubst, steht normal irgenwo auf der platine die genaue bezeichnung -- da müsste auch die revisions nummer stehen, versuche mal das richtige bios zu holen, wird schon klappen, hoffentlich

    viel glück
     
  6. RobuR

    RobuR Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    223
    Meine Güte, was hast du getan??? Auf den Websites von ECS steht doch nun wirklich haarklein, wie man BIOS-Updates macht! Man muß schon mal ein wenig lesen und nicht wild drauflos irgendwas runterladen ...

    Zu deinem Problem (gestraft genug bist du ja schon):

    1. Du lädst dir das richtige Flash-Programm runter: ftp://210.17.18.13/bios/flash/aminf332.exe

    2. Du lädst dir die aktuelle BIOS-Version runter: ftp://210.17.18.13/bios/k7s5a020626.exe

    3. Du extrahierst aus diesem Archiv die Datei <TT><B>020626.rom</B></TT> (für K7S5A <I>ohne</I> LAN), z.B. nach c:\newbios

    4. In dieses Verzeichnis kopierst du auch das Flash-Programm.

    5. Du startest neu zur Kommandozeile (keine Ahnung, wie das mit XP funktioniert, aber da muß es doch irgendwas geben).

    6. Dort angelangt wechselst du in das Verzeichnis, in dem das Flash-Programm und das BIOS-File liegen, und startest das Flashen mit <TT><B>aminf332 020626.rom</B></TT> (und nix anderes, auch kein award oder *.bin!)

    Wenn\'s auf diese Weise nicht klappt, versuche einen BIOS-Reset (vielleicht auch Batterie dazu ausbauen).

    Wenn das auch nicht hilft -&gt; Board zum Hersteller.

    Viel Erfolg
    Robert
     
  7. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Sicher, Steffen,
    hast du das denn mal mit dieser Eingabe
    "aminf2022.exe biosdatei.bin"
    probiert?

    Na denn Gute Nacht
    Ferdi
     
  8. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Reife Leistung.

    Hier wirst du fündig:
    http://www.bios-info.de/
     
  9. Moorhuhn87

    Moorhuhn87 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    532
    Probier am besten ein bisschen rum, denn das Bios ist ja schon etwas kaputt !!
    Wahrscheinlich hat das falsche Flash-Programm das Bios falsch aufgespielt !!!
    Falls nichtmehr geht, beim Hersteller ein neues Bios anfordern oder das alte Bios zu denen schicken und von denen Flashen lassen !!
    Ist aber net ganz billig !!
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, da muss ich dir allerdings schon Recht geben, hatte letzte Nacht etwas quer gelesen ;-) - die Augen wollten schon nicht mehr so. Man sollte sich schon versichern, dass die BIOS-Datei zum Board passt. Evtl. Lässt sich ja eine Boot-CD erstellen und mit Flashutilities und BIOS-Files bestücken zum Flashen nutzen - wenn vorhanden, geht auch eine Festplatte, die nur die zum Flashen notwendigen Dateien beinhaltet bzw. keine autoexec.bat und config.sys beim Booten ausführt (und selbstverständlich auch nicht Windows startet ;-)).
    Wünsche dir natürlich auch ein schönes Wochenende
    Steffen
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, es hörte sich hier teilweise so an, als ob angenommen wurde, das krustyduff ein BIOS geflasht hätte, dass nicht für sein Board wäre ( DAU ... dümmster anzunehmender User ;-)). Nach meiner Meinung hat er nur versucht ein leistungsfähigeres AWARD-BIOS zu flashen und war sich viellecht des Risikos nicht bewusst.
    Wünsche dir auch ein schönes Wochenende möglichst an einem schattigen Plätzchen mit genügend kühlen Getränken ;-) !
    Steffen
     
  12. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Ferdi, ich hab nicht falsch geflasht ;-). Soweit ich mich erinnere, wird das Awardflashutility zum Rückflashen von AWARD-auf AMI-Bios empfohlen. Außerdem muss die *.rom vorher in *.bin umbenannt werden. Ausprobiert habe ich das selbst nocht nicht (hatte auch seit 02/02 kein K7S5A mehr in der Hand). MfG Steffen
     
  13. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Guten Morgen, es gibt auch Award-Versionen für das K7S5A - sind meist OC-Versionen und damit natürlich nicht von ECS freigegeben.
    Wer sie flasht geht also ein Risiko ein, macht aber sonst nichts "daumäßiges" ;-). MfG Steffen
     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, vielleicht findest du auch hier Hilfe : http://mitglied.lycos.de/ghostadmin/hardware/k7s5a/k7s5a_bios.htm#4 . Bin jetzt leider zu müde, um noch genau abzuchecken.

    Viel Glück Steffen

    Ansonsten billiger als ECS : http://home.arcor.de/tillk/site00_d.htm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen