1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Farben vermischen sich im Drucker

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von okie2003, 30. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. okie2003

    okie2003 Byte

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    17
    Hallo
    Ich habe ein Problem mit meinem Canon i865.
    Die Tinte in der kleinen Schwarz-Patrone wird in die anderen Farbpatronen gesogen.
    Schwarz vermischt sich in den Patronen mit Magenta , Cyan und Yellow.
    Die Patronen sind dann natürlich unbrauchbar.
    Kann das Problem von den von mir verwendeten Refill-Patronen verursacht werden?
    Schöne Grüsse
     
  2. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Teste mit anderen Refill- oder Originalpatronen und du weißt, ob es daran liegt.
     
  3. DOMMY

    DOMMY Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    358
    Frohes neues Jahr !

    Wenn sich die Farben vermischen, weil die Farbe einer Patrone in die der anderen hineinläuft kommen z.B. folgende Ursachen in Frage:

    1) Die auslaufende Patrone hält den konstruktiv festgelegten Unterdruck in ihrem Tank nicht konstant (dort ist oben ein entsprechendes Ventil eingebaut, was man beim Entpacken ggf. beschädigen kann [z.B. Folie zu weit abgerissen]) --> Behebung mit neuer Patrone.

    2) Es wurden Original-Patronen mit Refills gemischt verbaut. Hier können beide Patronensysteme unterschiedlich hohe Unterdrücke im Tank haben, sodass die Tinte von Patronen mit niedrigerem Unterdruck in jene mit höherem Unterdruck einlaufen können. --> Behebung durch Einbau von Patronen nur eines Herstellers. Egal, ob Refill oder Original. Nur nicht mischen.

    3) Der Druckkopf selbst ist undicht von einer Kammer zur anderen. --> Behebung durch neuen Druckkopf. Ist aber so teuer, dass man gleich einen baugleichen Pixma iP 4000 kaufen kann. Letzterer wurde mittlerweile durch iP 4200 ersetzt. Der müsste m.W. noch das gleiche Patronensystem haben. (...falls die jetzt nicht auch schon Reset-Chips haben.)

    Gruß-DOMMY
     
  4. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Hallo Dommy, der Canon IP4200 verfügt bereits über Reset-Chips. Deswegen wird der Vorgänger IP4000 bei ebay auch für das Doppelte der UVP von Canon verkauft - weil der noch kompatible Patronen akzeptiert.
     
  5. okie2003

    okie2003 Byte

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    17
    Erst einmal schönen Dank für die Antworten.
    Wenn man bei Druckerzubehoer.de bestellt bekommt man immer patronen mit unterschiedlicher Verpackung (Hersteller für mich nicht erkennbar) hätte nicht gedacht das man die Patronen nicht mischen darf. Der unterschiedliche Druck in den Patronen könnte natürlich eine Erklärung sein.
    Ich werde nun mal auf identische Herkunft achten.
     
  6. DOMMY

    DOMMY Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    358
    @ Winni The Pooh: Gibt's denn da noch keinen "Resetter" zu kaufen, wie z.B für HP?

    Gruß-DOMMY
     
  7. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Gesehen hab ich die noch nicht. Aber der Drucker ist ja auch noch nicht allzulange auf dem Markt...

    Abner solange mein S750 noch tut, pressiert das ja auch nicht. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen