1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Farblaserdrucker oder Farbkopierer

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von cherrymouse3x, 26. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cherrymouse3x

    cherrymouse3x ROM

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    4
    Kann mir jemand die Unterschiede, bzw. Vor- und Nachteil zwischen Farblaser und Farbkopierer sagen? Ich würde gerne größere Mengen hochwertig ausdrucken. Bis jetzt habe ich mit einem "normalen" Inkjetdrucker gearbeitet.
     
  2. Woiso

    Woiso Kbyte

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    385
    Wegen dieser Aussage: unserem Epson C4000
    Habe übrigens 'nen S750,bis denne.;)
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.482
    Wie kommst du darauf - nur weil ich das Gerät genannt habe, auf das sich meine Aussagen bezogen? Damit du nicht traurig bist: ich hab hier noch einen Brother 5040 sowie einen Canon S520 laufen und im Keller gibts noch einen Commodore MPS1224C, HP 550C und nen Epson Stylus Color 800 ;)

    Gruss, Matthias
     
  4. Woiso

    Woiso Kbyte

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    385
    Bist du Epsonmitarbeiter??? ;)
     
  5. cherrymouse3x

    cherrymouse3x ROM

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    4
    super! danke für den tollen kommentar!:)
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.482
    Bei den Folgekosten ist die Rechnung ganz einfach, um so teurer das Gerät desto preiswerter die Verbrauchsmaterialien - z.b. kommen wir bei unserem Epson C4000 (1000 Euro Klasse) auf ca. 11 Cent/Blatt (bei Farbe, allerdings ohne Strom). Das mit dem extra Raum hängt einfach von Druckvolumen ab. Ozon produzieren die Drucker noch immer. Das füher übliche Rumfliegen des Toners hat man wohl unter Kontrolle, selbst in den Geräten findet man heute kaum noch Tonerreste. Solange der Drucker als normaler Arbeitsplatzdrucker verwendet wird, sollte das normale Lüften des Raumes reichen.

    Gruss, Matthias
     
  7. cherrymouse3x

    cherrymouse3x ROM

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    4
    @kalweit
    danke, das war schon mal ein sehr guter tipp. hast du vielleicht auch noch ahnung von folgekosten der beiden geräte? außerdem behauptet mein mann, dass ich mit einem laserdrucker die luft verpesten würde. er müsste extra in einem raum stehen (den ich leider nicht habe :( ). ist das immer noch so, oder sind das "alte kamellen"?
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.482
    ...wo er Recht hat ;) Im Ernst, für's selbe Geld bekommst du in jedem Fall eine bessere Druckqualität mit einem Farblaser. Hingegen kann ein Kopierer in der Regel randlose "Drucke" erzeugen, was selbst gegen viel Geld bei Laserdruckern nicht zu haben ist. Viel mehr wesentliche Unterschiede wirds nicht geben.

    Gruss, Matthias
     
  9. cherrymouse3x

    cherrymouse3x ROM

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    4
    @ sarkastic_one
    Was für ein Witz! Hat mir sehr geholfen. Danke
     
  10. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Der Unterschied zwischen FarbKOPIERER und FarblaserDRUCKER ist, dass man mit dem Kopierer kopieren und mit dem Drucker drucken kann :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen