1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

FAT-Dateisysteme in NTFS konvertieren

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von XP Home, 10. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XP Home

    XP Home Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    49
    Hallo!
    Ich hab einen Datenstick (1024 MB), der im FAT-system formatiert ist. Ich habe schon oft gehört, dass es jedoch sinnvoll ist, FAT-systeme in NTFS umzuwandeln. Ist dies bei Wechseldatenträgern sinnvoll? Wenn ja,wie geht das?

    Bitte um Antworten!
    MfG XP Home

    PS: In der Suche hab ich schon geschaut, aber nichts gefunden!
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    Bei NTFS bleibt man auf win2k/xp beschränkt.
     
  3. blauerklaus2

    blauerklaus2 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    482
    Ob es sinnvoll ist mus jeder selbst entscheiden !
    Hier von MS-Webseite die Anweisung dazu !
    #########
    Einführung

    Microsoft Windows XP unterstützt drei Dateisysteme für Festplatten:

    •
    FAT16


    •
    FAT32


    •
    NTFS

    Empfohlen wird unter Windows XP die Verwendung von NTFS, da es weit reichende Funktionen hinsichtlich Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit bietet. In diesem Artikel wird das Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS beschrieben.

    Zum Anfang


    Voraussetzungen

    Beachten Sie die folgenden Einschränkungen und Voraussetzungen, bevor Sie mit der Konvertierung eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS beginnen:

    •
    UDF und CDFS werden nur in Verbindung mit optischen Medien verwendet und können nicht nach NTFS konvertiert werden.


    •
    Bei Disketten wird nur das Format FAT12 verwendet.


    •
    Bei einigen älteren Programmen, die nicht für Microsoft Windows NT 4.0 oder Microsoft Windows 2000 geschrieben wurden, wird die Leistung nach der Konvertierung des FAT32-Dateisystems nach NTFS möglicherweise verlangsamt. Auf einer leeren NTFS-Partition tritt dieses Problem nicht auf.


    •
    Sie können zum Konvertieren eines vorhandenen FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS den Konvertierungsbefehl (Convert.exe) verwenden. Sie sollten Convert.exe verwenden, wenn Sie vorhandene Dateien auf Ihren Datenträgern unverändert erhalten möchten, da diese Konvertierung (im Gegensatz zu einer Formatierungsoperation) alle Dateien unverändert erhält.


    •
    Die Konvertierung nach NTFS ist ein unidirektionaler Prozess. Sie können ein Laufwerk oder eine Partition nach der Konvertierung nach NTFS nicht zurück nach FAT16 oder FAT32 konvertieren. Zum Wiederherstellen des Datenträgers im früheren Dateisystem müssen Sie diesen im FAT16- oder FAT32-Format neu formatieren. Diese Aktion löscht alle vorhandenen Daten, darunter Ihre Programme und persönlichen Dateien. In diesem Fall müssen Sie Ihre Daten mithilfe einer Sicherung wiederherstellen oder Ihr Betriebssystem und Programme erneut installieren.


    •
    Zum Ausführen von Convert.exe müssen Sie in einem bestimmten Umfang über freien Speicher auf dem Laufwerk oder der Partition verfügen, um die Konvertierung durchführen zu können. Wenn Convert.exe feststellt, dass auf dem Datenträger nicht genügend freier Speicher zur Verfügung steht, wird die Konvertierung des Datenträgers nicht durchgeführt.


    •
    Wenn Sie zusätzlich zu Windows XP weitere Microsoft Windows-Betriebssysteme auf Ihrem Computer ausführen, beachten Sie Folgendes:

    •
    Nur Windows 2000 und Windows XP verfügen über vollständigen Zugriff auf Dateien auf NTFS-Datenträgern.


    •
    Windows NT 4.0 Service Pack 4 (SP4) oder höher kann auf Dateien auf NTFS-Datenträgern zugreifen. Es sind jedoch einige Einschränkungen in Bezug auf Dateien vorhanden, die mithilfe von Features der aktuellen NTFS-Version gespeichert wurden.


    •
    Microsoft Windows Millennium Edition (Me), Microsoft Windows 98 Second Edition und früher und MS-DOS können nicht auf Dateien auf NTFS-Datenträgern zugreifen.



    Zum Anfang


    Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS

    Hinweis: Die Möglichkeit einer Beschädigung oder eines Datenverlusts ist zwar nur minimal, es wird jedoch dennoch empfohlen, dass Sie vor der Konvertierung eine Sicherung der Daten auf dem Datenträger durchführen, den Sie konvertieren möchten.

    Führen Sie zum Konvertieren eines vorhandenen FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS folgende Schritte aus:

    1.
    Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.


    2.
    Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein, wobei Laufwerkbuchstabe das Laufwerk bezeichnet, das Sie konvertieren möchten:
    convert Laufwerkbuchstabe: /fs:ntfs
    Geben Sie z. B. folgenden Befehl ein, um Laufwerk "E" nach NTFS zu konvertieren:
    convert e: /fs:ntfs
    Hinweis: Wenn sich das Betriebssystem auf dem Laufwerk befindet, das Sie konvertieren, werden Sie aufgefordert, die Aufgabe beim Neustart des Computers ausführen zu lassen, da die Konvertierung nicht abgeschlossen werden kann, wenn das Betriebssystem ausgeführt wird. Wenn Sie zur Bestätigung aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.


    3.
    Wenn die folgende Meldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt wird, geben Sie die Bezeichnung des zu konvertierenden Laufwerks ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
    Der Typ des Dateisystems ist FAT.
    Geben Sie die aktuelle Laufwerkbezeichnung für Laufwerk Laufwerkbuchstabe ein:


    4.
    Wenn die Konvertierung nach NTFS abgeschlossen ist, wird die folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
    Konvertierung beendet


    5.
    Schließen Sie die Eingabeaufforderung.


    Zum Anfang


    Problembehandlung


    •
    Wenn Sie versuchen, einen Datenträger nach NTFS zu konvertieren, so wird möglicherweise folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
    CONVERT kann keinen exklusiven Zugriff auf Laufwerk Laufwerkbuchstabe: erhalten. Es kann daher momentan nicht konvertiert werden. Soll es beim nächsten Start des Systems konvertiert werden? <(J/N)>
    Dieses Problem tritt auf, wenn der zu konvertierende Datenträger derzeit verwendet wird, wenn beispielsweise auf dem zu konvertierenden Laufwerk auch Windows XP ausgeführt wird.

    Geben Sie J an der Eingabeaufforderung ein, um dieses Problem zu beheben. Der Datenträger bzw. das Laufwerk wird beim nächsten Start des Computers nach NTFS konvertiert.


    &#8226;
    Wenn Sie versuchen, einen Datenträger nach NTFS zu konvertieren, so wird möglicherweise folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
    CONVERT kann nicht ausgeführt werden, da das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird. Die Bereitstellung des Volumes muss zuerst aufgehoben werden. ALLE OFFENEN BEZÜGE AUF DIESES VOLUME SIND DANN UNGÜLTIG. Möchten Sie die Bereitstellung des Volumes aufheben? <(J/N)>
    Dieses Problem tritt auf, wenn sich auf dem zu konvertierenden Datenträger Dateien befinden, die derzeit verwendet werden. Dabei kann es sich auch um Dateien handeln, auf die Benutzer über ein Netzwerk zugreifen.

    Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben:

    &#8226;
    Beenden Sie alle Programme, die Dateien auf dem Laufwerk verwenden, und geben Sie dann J an der Eingabeaufforderung ein, um das Laufwerk nach NTFS zu konvertieren.


    &#8226;
    Geben Sie an der Eingabeaufforderung J ein.


    Es wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
    CONVERT kann keinen exklusiven Zugriff auf Laufwerk Laufwerkbuchstabe: erhalten. Es kann daher momentan nicht konvertiert werden. Soll es beim nächsten Start des Systems konvertiert werden? <(J/N)>
    Geben Sie J an der Eingabeaufforderung ein. Der Datenträger bzw. das Laufwerk wird beim nächsten Start des Computers nach NTFS konvertiert.


    Zum Anfang


    Verweise

    Weitere Informationen zu Convert.exe erhalten Sie, indem Sie mithilfe folgender Methode eine Liste von Befehlszeilenparametern anzeigen:

    1.
    Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.


    2.
    Geben Sie an der Eingabeaufforderung help convert ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:

    Es wird eine Liste der Befehlszeilenparameter für Convert.exe angezeigt. Weitere Informationen zum Umfang des verfügbaren Speichers, der für das Konvertieren von FAT nach NTFS erforderlich ist, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    156560 Erforderlicher um FAT zu NTFS umzuwandeln freier Speicherplatz

    Zum Anfang


    Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:


    &#8226;
    Microsoft Windows XP Home Edition


    &#8226;
    Microsoft Windows XP Professional Edition



    :bitte:

    bk2
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    :guckstdu: Tipps zu USB-Sticks

    @blauerklaus2: mit solchen (unsinnigen) überlangen Beiträgen kann man jedes Forum sprengen... :aua:
     
  5. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
    yo ein link wäre schneller gewesen :-)
    mfg
    tom apel
     
  6. XP Home

    XP Home Byte

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    49
    Der Microsoft-Artikel hat mir sehr geholfen! Danke!
    MfG XP Home
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen