FAT32 Partition wird beim Setup nicht erkannt - warum?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von BlueStone, 6. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BlueStone

    BlueStone Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    Ich wollte einem Freund sein Windows Me - das nur noch schlecht lief - neu installieren und habe mit Partition Magic eine *aktive, primäre FAT32 Partition* von 20GB am Anfang der Festplatte von 40GB angelegt und formatiert.

    Nach dem Start des Setup mit der Boot-Diskette kommen folgende Meldungen:

    Die Installation wird vorbereitet.
    Systemregistrierung wird geprüft...
    Es kann kein temporäres Verzeichnis erstellt werden.
    Bei einer HPFS- oder NTFS-Festplatte müssen Sie zum Installieren von Windows eine MS-DOS-Startpartition erstellen.

    Die anschließende Installation von Linux in den 20GB freien Plattenbereich hinter der FAT32-Partition war problemlos möglich.

    Wer kann mir sagen, warum die FAT32-Partition nicht erkannt wird?
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.610
    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;D35266
     
  3. BlueStone

    BlueStone Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    Bei der angegebenen Fehlermeldung liegt folgende Situation vor:

    Die verwendete Boot-Diskette ist von Windows 95 und kann ein temporäres Verzeichnis nur in FAT anlegen jedoch nicht in FAT32.

    FAT seinerseits kann maximal 2GB Partitionen adressieren.

    Also entweder eine 2GB FAT-Partition anlegen und darin installieren oder eine unter Windows98 oder Windows Me erzeugte Startdiskette für FAT32 verwenden. Oder - wenn vorhanden - gleich eine bootfähige Windows Me CD.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen