1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Faxeingang: Modem ACER 56 USB

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Waldile, 10. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Waldile

    Waldile Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Hallo,

    habe also jetzt obiges Fax-Modem acer 56 surf USB (XP SP 2).
    Faxversand funktioniert prima - ankommende Faxe jedoch N U R, wenn das Faxprogramm am Rechner an ist (mitgelieferte Software CLASSIC PHONETOOLS). Das kann aber doch nicht Sinn der Sache sein, das Programm den ganzen Tag laufen zu lassen, um ein Fax empfangen zu können!
    Was muß ich tun, um Faxe auch bei ausgeschaltetem Rechner empfangen zu können? Ich habe schon ACER angemailt, aber die hüllen sich in Schweigen.

    Für Hilfestellung bedanke ich mich schon im voraus.

    Gruß :bussi:

    Waldile
     
  2. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Da hast du dich leider vor dem Kauf nicht ausreichend informiert. Nur weil ein Modem Faxe senden und empfangen kann, heißt das nicht automatisch, dass sie auch ohne PC empfangsbereit sind. Dazu benötigen sie internen Speicher und das kostet Geld, sprich sie sind teurer. Darüber gibt es auf der Acer-Homepage zu deinem Modem keinerlei Hinweise und was nicht explizit beschrieben wird, sollte man auch nicht einfach voraussetzen. Ich hatte früher den Vorgänger vom U.S. Robotics® 56K V.92 Message Modem und war sehr zufrieden damit. Es kann bei ausgeschaltetem PC Faxe und Sprachnachrichten empfangen und speichern. Dumm gelaufen, kann ich nur sagen.
    :tröst:
     
  3. Waldile

    Waldile Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Hallo Gert,
    Du hast ja so recht. Ich habe nur das Glück, daß ich das ACER geschenkt bekam. Ich hatte früher mal ein U.S. Robotics, welches aber im Laufe der Jahre den Geist aufgab. Nun werde ich mir wohl wieder eines kaufen - Danke für den Link!

    Gruß

    Waldile
     
  4. ulrik

    ulrik Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2000
    Beiträge:
    332
    [Was muß ich tun, um Faxe auch bei ausgeschaltetem Rechner empfangen zu können? ) -Zitat-

    Ist ganz einfach:
    Bersorg Dir bei web.de eine e-mail-Adresse, anschließend eine
    (gratis) Nummer für deren Fax- und Voice Box.
    Da kann dein Rechner abgeschaltet bleiben, da eingehende Faxe und Sprachnachrichten (funktioniert wie ein Anrufbeantworter) bei web.de gespeichert werden (nix geht verloren).
    Bei Bedarf Rechner einschalten und auf eingegangene Faxe oder Anrufe prüfen.
    Ich mache das seit Jahren so- niemand versaut mir ungewünscht mein Faxpapier (da ich kein extra Faxgerät mehr brauche).
    Nur das SENDEN von Faxen über web.de kostet, aber das mach ich mit der Faxsoftware über meinen Rechner. Läuft dann ohne internet über die Telefonleitung (natürlich mittels Modem)
    Allerdings benutze ich nicht das Windows-Faxprogramm- da gibt es (gratis) WESENTLICH bessere.
    Such mal bei den Downloads diverser Computerforen nach:
    "PCphone FAX-Office!" Ein Superprog!
     
  5. Waldile

    Waldile Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Hallo Ulrik,
    vielen Dank für Deinen Rat - aber da ich auf Gran Canaria lebe, hat ein deutscher Proveider für mich keinen Sinn.
    Ich kann von diesem aus nicht gebührenfrei nach hierher faxen und umgekehrt. Leider! Eine E-mail-Adresse einrichten, das ginge wohl.

    Gruß
    Waldile
     
  6. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Dann suche dir vielleicht einen Provider mit einer lokalen Fax-Nummer, wie z.B. Arcor PIA basic. Der Dienst ist grundsätzlich gratis und die Fax-Nummer hat die Vorwahl von Frankfurt/Main und ist auch aus dem Ausland erreichbar. Wenn du in Spanien lebst und dich dort auskennst, dann gibt es doch sicher auch einen entsprechenden spanischen Anbieter mit einer spanischen/kanarischen Vorwahl. Faxe versenden kannst du ja weiterhin über dein Modem.
     
  7. Waldile

    Waldile Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Hallo Gert,
    geht leider nicht - weder das eine, noch das andere. War bei ARCOR drin, und auf den Kanaren gibt es nur einen Provider, die Telefonica. Und die haben kein Interesse an Fax-Kunden. Nur FaxTelefone und Internet.

    Nochmals Danke, und

    Gruß Waldile
     
  8. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Warum nicht? Das ist doch völlig egal, wo Du steckst, die Welt ist ein Dorf! Außerdem faxt web.de die Faxe nicht weiter, sondern sendet sie dir als Mailanhang im PDF-Format oder als Bilddatei, jedenfalls mit recht wenig Traffic, und das Bild kannst du dann auf Deiner Insel drucken. Außerdem freuen sich Deine Fax-Sender über die geringeren Gebühren, da sie nicht ins Ausland faxen müssen, sondern eine deutsche Nummer anwählen können. Tu ihnen den Gefallen.

    Wenn Du eine Mail-Addy bei web.de einrichten kannst, hast Du auch eine Tel-Nr mit deutscher Vorwahl. 01212-irgendwas. Das war doch damals von Web.de genial eingefädelt worden. Eine eigene Vorwahl für die Kunden von Web.de. Das soll denen erstmal einer nachmachen! Die gleiche Nummer funzt auch als Anrufbeantworter. Auch da freuen sich Deine deutschen Bekannten.

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen