1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Fehler 102, Bootsektorfehler

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von nordiska82, 15. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nordiska82

    nordiska82 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ...habe meinen pc hochgefahren (winXp) und er blieb beim hochfahren stehen, habe dann auf einer anderen festplatte nochmal xp instaliert und die alte master-festplatte als slave-festplatte angeschlossen. windows meint die platte sei unformatiert und will sie formatieren, partition magic hingegen kann sie lesen, sogar noch den alten festplatten-namen, meldet aber "fehler 102", also ein fehler im bootsektor.

    ist es irgendwie möglich den fehler zu reparieren oder einige daten aus der festplatte zu retten? immerhin sind einige wichtige daten noch auf der festplate "gefangen" (emails und sehr wichtige notizen bzw. dateien).

    über hilfe oder tips wäre ich wirklich sehr dankbar!!!

    o.
     
  2. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Solltest du noch unpartitionierten Speicher haben (5GB reichen "schon") oder kannst irgendwo ne Partition kleiner machen, installier dir mal n aktuelleres Linux und versuche an die Daten zu kommen. Beim KDE3 is auch gleich n Brennprogramm dabei glaub ich (k3b müsste das heißen). Damit kannst du dann die wichtigsten Sachen auf CD ziehen, falls du n Brenner hast. Und danach würd ich alles platt machen :-D

    viel glück denn

    mfg
    dakillah
     
  3. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hallo nordiska82!
    Ich beziehe mich noch einmal auf Dein Eröffnungsposting. Ich denke mal, daß der Fehler 102 eine Fehlermeldung von PM ist, also ein Fehler in der Partitionstabelle. (Der Windows-Fehler 102 lautet: 102 0x0066 Die Semaphore ist gesetzt und kann nicht geschlossen werden!)
    Fehler in der Partitionstabelle kann man wie folgt beheben:
    Es muß eine neue, fehlerfreie Partitionstabelle erstellt werden. Dies geschieht wie folgt:
    - Sicherstellen, daß sich keine Viren auf der HDD befinden;
    - Backup-Kopie der betreffenden Partition erstellen;
    - Partition löschen;
    - Partition wieder erstellen;
    - Inhalt wiederherstellen; (Restore des Backups)
    - beim Erstellen das neueste fdisk verwenden (z.B. aus WXP, weil ältere Versionen u.U. das Löschen von NTFS-formatierten oder versteckten Partitionen nicht beherrschen.)
    Man kann Fehler in der Part.-Tabelle aber auch manuell beheben. Dazu muß man "PartitionInfo" ausführen und dann selbst (wenn man die entsprechenden Kenntnisse besitzt) oder durch den technischen Support von Powerquest über help@powerquest.com
    beheben (lassen). An diese eMail-Addy muß der PartitionInfo-Bericht geschickt werden. (Nur für registrierte User!!!)
    Aber am besten liest Du das alles im PM-Handbuch auf den Seiten 149-153 nach! :-)

    Gruß Horst
    [Diese Nachricht wurde von Horst Senier am 18.01.2003 | 12:36 geändert.]
     
  4. nordiska82

    nordiska82 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ...ein bekannter von mir meinte ich sollte linux installieren, da dieses sich einen dreck um dateisysteme kümmert und vielleicht meine dateien anzeigt....

    ist das sinnvoll?
     
  5. nordiska82

    nordiska82 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ...habe dann die unbekannte partition in fat32 umwandeln wollen, nun meldet windows beim booten das die platte nicht atapi-fähig ist. laut partition magic ist die platte aber fat32...würde es etwas bringen sie in eine logische partition zu konvertieren...?
     
  6. nordiska82

    nordiska82 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ich habe chkdsk /p und fixboot angewendet, war wohl auch erfolgreich, nur meldet windows nun das 3,74 mb belegt und 6,35 mb frei sind, bzw. die platte eine größe von 10,1 mb hat (obwohl sie 30 gb groß sein müsste...
     
  7. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hallo nordiska82!
    Datenrettungsfirma? Da mußt Du aber tief in die Tasche greifen. Ich denke, daß das Problem damit zusammenhängt, daß Windows, egal welche Version, kein anderes OS ohne Probleme neben sich duldet. Du solltest mal eine der Partitionen (C: oder D:) verstecken und schauen, ob Du die Daten dann sehen kannst. Ist bei Dir ein Bootmanager installiert? WXP soll ja einen mitbringen!

    Gruß Horst
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Also, wenn der Bootsektor defekt ist, dann hat das nichts mit dem MBR zu tun und deshalb kommt hier auch fdisk nicht in Frage.Es ist so, wie Sacha schon schreibt; der Befehl fixboot c: schreibt unter XP den Bootsektor neu.

    franzkat
     
  9. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo,

    stimmt mit dem leerzeichen. Kleiner zusatz. Für Dich schaut es so aus als wenn bei fdisk /mbr nichts passiert. Es gibt keine Rückmeldung, das was gemacht wurde.

    Gruß
    Christian
     
  10. derTippfehler

    derTippfehler Byte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    95
    fdisk... unter WinXP... ja, ne, is klar... *lol?* Ned sooo gut. Kommst Du denn in die Konsole...? (von XP-CD starten & beim Willkommen R für Reparieren wählen).

    Wenn ja :

    chkdsk /p

    Danach :

    fixboot

    Viel Glück
     
  11. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    du musst dir eine funktionierende Bootdikette besorgen, auf der fdisk drauf ist (am besten eine Win98 Bootdiskette).
    Wenn dann der PC gebootet ist, folgendes eingeben:
    fdisk /mbr
    Dann sollte der MBR neu geschrieben werden.

    Gruß Karsten

    PS: Zwischen dem fdisk und dem Slash muss meines Wissens nach ein Leerzeichen, wenn es damit nicht funzt versuch es ohne das Leerzeichen.
    [Diese Nachricht wurde von T_2000 am 16.01.2003 | 00:37 geändert.]
     
  12. nordiska82

    nordiska82 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ...fdisk sieht die festplatte, aber ich kann fdisk\mbr nicht ausführen, evt. ist meine stardiskette defekt. wie kann man denn mit fdisk\mbr einen neuen bootsektor schreiben?
     
  13. nordiska82

    nordiska82 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ...ich spiele schon mit dem gedanken eine datenrettungs-firma zu kontaktieren, nur ich denke das würde recht teuer werden, und die daten sind ja noch vorhanden. könnte man evt. mit image drive oder drive copy was erreichen?
     
  14. nordiska82

    nordiska82 ROM

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    ...das tooll will nicht laufen, ist übrigens eine maxtor festplatte...
     
  15. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    hol dir mal ein Diagnose-Tool von der Homepage des Festplatten-Herstellers. Das kann dir unter Umständen mehr über den Fehler und dessen Behebung sagen.

    Gruß Karsten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen