1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Fehler Epox EP8K5A+ hängt bei Hochfahren

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von mosh, 2. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mosh

    mosh Guest

    Hallo,

    wollte mir einen neuen PC zusammen bauen. Habe aber folgendes Problem beim Hochfahren "kein Ausgabe auf dem Monitor kommt".
    Es wird auf dem Board kein FehlerCode auf der LED Anzeige ausgegeben.

    Beim Hochfahren geht auch nicht das Licht am Diskettenlaufwerk aus.

    Folgende Komponeten hat das System:

    EPOX EP8K5A+
    Athlon 2000+
    2x 256MB DDRAM Kingston PC266 CL2.0 (ValueRAM)
    Elsa GForce 2MX (vom alten System)

    Wo kann das Problem liegen?
    Kann es an der Grafikkarte liegen, da sie nur AGB 2X untersützt, oder am Speicher?

    Bitte um Hilfe.

    mfg
    Bernd
     
  2. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Hallo Karl,
    ist nicht nur bei dir so, komme eigentlich seit Jahren, nie zu dem, was ich eigentlich wollte (im Moment nimmt mich unser neuer Hund in Beschlag).
    So ein Projekt lässt sich nur verwirklichen, wenn man möglichst viele Informationen zusammen trägt. Dazu dann jemand (oder mehrere), der die Vorgaben macht/machen). Dann Leute, die suchen (Flatrate). Dann Leute, die das auswerten. Nämlich Fehler im Aufbau eines Systems auswerten.
    Das Ganze kann nur darauf hinaus laufen, einen von Grund auf soliden (und nach meiner Meinung auch leisen) PC auch für Anfänger zu beschreiben, mit dem (unverbindlichen) Support hier im Forum.
    Es werden sich hier im Forum sicherlich genug Helfer finden.
    Vergleichende Werbung ist ja nun erlaubt, so dass man durchaus Ross und Reiter nennen darf.

    Ich spreche natürlich aus der Sicht eines Bastlers, der mit Dell, Compaq, Lidl, Aldi, usw. nix am Hut hat und Jeden animieren möchte, seinen Pc nach seinen eigenen Bedüfnissen zusammen zu bauen.

    Gruß
    carlux
     
  3. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Hallo Moulder,
    ich würde zunächst mal ACPI im Bios ausschalten.
    Das kurze Anlaufen ist durchaus nicht ungewöhnlich, schließlich befinden sich im NT Siebelkos, die noch einen gewissen Energie-Vorrat speichern.
    Was sind denn "die Lüfter"? Ich würde z.B. keinen Lüfter an einen Mobo-Anschluss stecken, der mehr als 2 Watt benötigt. Evtl. mal direkt ans NT.
    Dies alles aber nur theoretisch, denn ein bootender PC ohne funtionierende Lüfter ist mir bislang nicht untergekommen, es sei denn, du hast einen P60 oder so...;)
     
  4. Moulder

    Moulder Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2001
    Beiträge:
    95
    Hallo carlux

    Ich habe ein so ähnliche Problem, allerdings mit dem EP-8K5A2+.
    Wenn der Strom an der Steckerleiste eigeschaltet wird laufen die Lüfter kurz an. Ein Start über den Powerschalter ist nicht möglich, ein Reset nutzt auch nichts. Das Einzige was hilft ist ein CMOS-Clear. Das Ganze passiert aber nicht immer, manchmal laufen die Lüfter beim Schlaten der Steckerleiste nicht an und der PC bootet ganz normal.
    Der Fehler tritt erst auf seit ich das Board und den Speicher getauscht habe.
    Wenn Du eine gute Idee haben solltest bitte mal melden.
    Der Support von EPOX tippt auf das Netzteil, der Händler vom Netzteil tippt auf das Board und ich sitze dazwischen.

    Besten Dank

    Moulder
     
  5. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Mögliche Fehlerquellen u.a.:
    - Pin von Monitor-Graka-Kabel verbogen
    - Kurzschluss produziert, NT-Sicherung hat angesprochen
    - Graka sitzt nicht richtig im Slot oder Lüfter ist ausgefallen
    - Rams vertragen sich nicht mit Mobo
    - CPU sitzt nicht richtig im Sockel
    - falsches Bios
    - gebrochene Kabel
    - Chips durch statische Aufladung zerstört
    - verbogene Pins am Mobo-Stecker
    - Power-Schalter vom Taster des Gehäuses falsch angeschlossen
    - DAU im Einsatz
    - PC-Welt-Redakteur hat die Arschkarte gezogen..

    Mehr fällt mir ad hoc nicht ein.
    Hallo Karl, was macht dein *org-Projekt?
     
  6. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Eine Frage, die ich schon mal, nur an falscher Stelle, gestellt habe: Woher weißt du das?
     
  7. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    ^>Was soll das denn damit zu tun haben? Wenn nicht einmal das BIOS seine Statusmeldungen zeigt...<
    Woher weißt du das?
    Vergiss es.
    Sorry. Kam bei mir alles zu spät an.
    [Diese Nachricht wurde von carlux am 02.11.2002 | 22:19 geändert.]
     
  8. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi Bernd
    wenn das Board nicht mal da was anzeigt, das Netzteil wirklich geht, hat das Board nen Schuß. Gib}s zurück.
    Grüße
    Gerd
     
  9. mosh

    mosh Guest

    Board untersützt AMD Athlon XP bis 2100; bis zu einem Bios Update komme ich garnicht. Gehe davon aus, das das Board ohne Update den 2000 unterstützt.

    mfg
    Bernd
     
  10. mosh

    mosh Guest

    In der LED Anzeige wird ab Einschalten "nichts" angezeigt.

    mfg
    bernd
     
  11. mosh

    mosh Guest

    Clear-CMOS habe ich ausgeführt, hat aber nicht geändert. Es sind kein weiteren Steckkarten im PC gesteckt außer die Grafikkarte.

    mfg
    Bernd
     
  12. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    was heißt "gibt keinen Fehlercode aus" ?
    Erscheint gar nichts oder läuft das Ding bis "FF" durch?
    Grüße
    Gerd
     
  13. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Lass ihn mal die IRQs neu sortieren. Mach mal Clear-CMOS (Jumper). Ansonsten mal Karten umstecken (kritische auf PCI 2).
     
  14. mosh

    mosh Guest

    Monitor funtktioniert, auch Grafikkarte ist OK!

    gruß
    bernd
     
  15. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    nur mal ne bescheidene frage
    is der monitor ok?
     
  16. mosh

    mosh Guest

    Das Diskettenlaufwerk ist richtig angeschlossen.
    Habe es auch mal ausgesteckt, PC müsste trotzdem hochfahren.

    Gruß
    bernd
     
  17. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    >Beim Hochfahren geht auch nicht das Licht am Diskettenlaufwerk aus.<
    Sollte es aber. Kabel verdreht?
     
  18. mosh

    mosh Guest

    Lüfter läuft!
    DDR auch einzel eingesetzt kein abhilfe!
    3.3v = 25a
    5v = 35a
    12v = 15a

    was heist Detenator?

    mfg
    Bernd
     
  19. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Laufen die Lüfter beim Hochfahren? Hast du es mal mit nur einem DIMM versucht? Poste mal die Netzteilwerte
    3.3V = ?A
    5V =?A
    12V = ?A

    An der Graka könnte es eventuell liegen, aber nicht am AGP2x!!!. Welchen Detenator benutzt du?
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Zwei Fragen an Dich:

    - was passiert, wenn Du Windows im abgesicherten Modus startest?

    - was passiert, wenn Du die Kiste mit einer DOS-Bootdiskette startest?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen