Fehler NTLDR beim Booten

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Hilikus, 30. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hilikus

    Hilikus Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    177
    Tach auch!

    Das Notebook von einer Freundin hat seit einem Transport folgendes Problem:
    Wenn er beginnt, WINXP zu laden, kommt eine Fehlermeldung, dass NTLDR nicht gefunden/geladen (bin mir nich sicher) werden kann. Dad Ding will also nich hochfahren. Was kann man machen, so dass die Daten auf der Platte erhalten bleiben?? Ist ein Acer Notebook mit Celeron 1,13 und ne 20GB Platte. Ist WinXP Home mit allen Service Packs.

    Danke
     
  2. weltweit

    weltweit Byte

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    114
    diskette entfernen weltweit
     
  3. Hilikus

    Hilikus Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    177
    danke für diese Erkenntnis. Natürlich IST die Diskette draußen!! Andere ideen vielleicht?

    thx
     
  4. Ossian

    Ossian Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    145
    klick

    Wenn das Nootbook so eingestellt ist das es von CD-Rom bootet, kannst du gleich mit Schritt 3 fortfahren.
     
  5. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651

    So NATÜRLICH ist das gar nicht...
    Es gibt immer wieder Daus, die da NICHT hinsehen und dann in jedem Forum Theater machen.

    Und in der Firma wird wegen so'nem Scheiß die Hotline oder der Support bemüht...
     
  6. Cyber Soldier

    Cyber Soldier Kbyte

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    145
    Hallo kannst du von der CD au Booten ?
    PS: ansonsten versuch mal mit F8 das Notfallmenü auzurufen
     
  7. Hilikus

    Hilikus Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    177
    habe hier eine Anleitung für die Behebung des Problems gefunden: http://www.chip.de/forum/thread.html?bwthreadid=229719

    Bei dem blöden Laptop ist natürlich nur eine blöde Recovery CD bei, mit der sich das Prob nicht beheben lässt. Hätte allerdings ne XP Pro CD. Meint ihr, dass das damit auch geht??

    Thx
     
  8. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,

    du kannst natürlich versuchen, damit eine Reraraturinstallation zur Wiederherstellung der Startumgebung durchzuführen. Dann wird sich herausstellen, ob sich diese überhaupt rwieserherstellen lässt.

    Es stellt sich die Frage, ist etwas mit der Festplatte beim Transport geschehen?

    Neulich kam eine unserer Studentinnen mit ihrem Gerricom-NB zu mir. Da war ME drauf und wollte nicht mehr starten. Der Support hatte ihr geraten, mit der Recovery-CD den Fehler zu beheben. Es wurden drei DOS-Dateien kopiert und dann stürzte dass Ding in eine schwarzen Abgrund.

    Es waren keine wichtigen Daten darauf.

    PartitionMagic meldete keine Fehler. Mit FDISK wurde neu partitioniert und mit Format formatiert. Bei 3% und bei 60% wurde versucht Zuordnungseinheiten wieder herzustellen. Es lag also ein Defekt auf der Platte vor. Ein weiterer Recovery-Versuch misslang.

    Schliesslich wurde W2k erfolgreich installiert.

    Fest steht, auf der Platte gibt es physikalische Defekte nicht behebbarer Art.

    Wird die Platte im NB deiner Freundin überhaupt noch vom BIOS beim POST erkannt? Kann man mit einer Startdiskette die Platte noch erreichen und darauf zugreifen.

    Für die meisten Festplatten gibt es Testprogramme von deren Herstellern. Damit könnte man die Platte testen.

    Ist etwas mit der Festplatte deiner Freundin geschehen? War der Rechner beim Transport möglicherweise eingeschaltet? Die Magnetköpfe einer in Betrieb befindlichen Platte vertragen vielleicht eine Beschleunigung von 10g, bis sie die Oberfläche ditchen. Dabei kann von der Plattenoberfläche Material abgetragen werden. Dieses schwebt im Luftstrom und etwas davon gerät zwischen Kopf und Platte.

    Es tritt also eine fortschreitende Zerstörung auf. Bei Platten mit Daten hoher Wichtigkeit, von denen es noch keine Sicherung gibt, ist es im solch einem Fall ratsam, den Betrieb einzustellen und den Fall einem professionellen Datenrettungsunternehmen anzuvertrauen. Das ist möglicherweise teuer, aber immer noch besser als der Gang zum Konkursrichter.

    Gruß
    Edgar






     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Zu Fehlermöglichkeiten beim NTLDR-Fehler siehe hier :

    http://www.zdnet.de/enterprise/os/0,39023493,20000254,00.htm

    Bezieht sich zwar auf W2K, läßt sich aber auch auf XP anwenden.
     
  10. Hilikus

    Hilikus Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    177
    ach mist.
    Hab jetzt ne xp home cd und wollte die reparatur machen. Jetzt fragt er mich auf einmal nach einem admin passwort. Das hat er beim letzten Reparaturversuch mit ner win2000 cd nicht gefragt (ich bin schon ein ungeduldiger depp). Kann ich da mit mit diesen im Forum gepostetetn Progs CIA Commander (oder so ähnlich^^) auch PWs auslesen und überschreiben, die nie gesetzt wurden? Kann ich das auch auf ne bootbare CD klatschen?

    Danke für eure Mühen.

     
  11. Hilikus

    Hilikus Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    177
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen