Fehlerhafte Abrechnungen bei Ebay

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Gothic, 26. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gothic

    Gothic Byte

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    90
    Ja ja,erst mal testen dann entschuldigen. Würde es nicht auffallen,na dann würde man bei millionen Leute voll gutes Extra Taschengeld verdienen. Obwohl überall eh schon versucht wird, ab zu zocken,denke ich dies war nur mal ein Abzocke Test. Ob es auch durchgeht diese Abzocke.

    Ja einem Menschen ist es halt doch aufgefallen,diese Abzocke,ja Egal ne Entschuldigung,dann weiter bei einem anderen halt. Und die Abzocke geht weiter,genauso wie bei der Bank. So ein kleiner Betrag fällt ja einem einzelnen ja eh ned auf,was auf der ganzen Welt millionen,oder Milliarden ausmacht.

    Naja testen wir mal einen Abzocke versuch doch mal. Danach kannste dich immer entschuldigen. Der betrag war doch lächerlich.

    Kann ja sein das es,wirklich ein fehler gewesen ist,nur khomisch das der fehler noch nie zum nachteil dem kassierer gekommen ist. der Nachteil immer nur bei denn Bürger,und würde er die klappe halten,naja übersehen halt. Jetzt ist es zu spät,hättest früher Reklamieren sollen.

    Mich wundert es nur,wenn ich um nur 1cent zuviel bekommen würde,die das sofort bemerken. Na ich frag mich wirklich bei die Millionen leute,das die das noch genau sehen. Das ich da zuviel bekommen habe.


    Echt Khomisch ist das schon.

    Würde ich von Jeden Menschen auf dieser Welt,nur 1Cent auf einen schlag bekommen. Was er nicht auf anhieb bemerkt,dann währe ich Multi Milionär.

    Sorry,meine Ehrlichkeit. Aber Dooof ist der Bürger auch nicht,denn dies wissen alle. Wie man schnell reich werden kann,doch ein Gesetz verhindert es. Das wir Bürgen das auch machen können. Na klar das kleine Volk kann keine hohen strafen zahlen,doch bei milliarden geschäfte ist es ja ein Trinkgeld die strafe zu zahlen.

    Ist doch war,uns für Blöd zu verkaufen. der Standardtext von entschuldigungen nervt mich schon wo.




     
  2. knop290

    knop290 Kbyte

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    236
    ... nette Idee da mal drauf zu gucken, ist tatsächlich falsch die Rechnung.
    Allerdings in die andere Richtung: 2x Angebotsgebühr 45 Cent +
    2x Provision 26 Cent = 1,42 Euro. Rechnungsbetrag ist aber nur 1,40 Euro...
    --> 2 Cent zu wenig! ( ich beschwere mich nicht )

    Hier scheint kein Rechnungsfehler vor zu liegen, sondern ein kleines
    Programm Namens "Robin Hood V1.0" wurde gestartet ;-))

     
  3. unimatrix_512

    unimatrix_512 Byte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    59
    "Unsere Programmierer arbeiten bereits intensiv an der Behebung des Problems."

    Ich dachte eigentlich, Addition wäre eine Grundrechenoperation, die sogar jeder Computer beherrscht ...
     
  4. us31994

    us31994 ROM

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    3
    Wer eine Rechnung ohne zu überprüfen für richtig hält ist selber Schuld. Am besten ist es wenn das Geld vom Konto abgebucht wird man die Firmen anschreibt, anruft, anmailt oder an die Geschäftsführung schreibt und keine Anwort bekommt. Bei Anrufen bei einer teuren Servicenummer immer jemand anders bekommt und wenn man dann das Geld zurück bucht eine Mahnung bekommt. Ich kann davon ein Lied singen, es gibt in Deutschland ein größe P TV Firma die geht mit ihren Kunden so um.:bse:
     
  5. -CG-MCLAINE

    -CG-MCLAINE Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    221
    Komisch...nicht Khomisch.;)

    Aber merkwürdig ist das schon, daß Ebay keine Rundmitteilung gemacht hat.

    Ich hab keine Ahnung von Abrechnungssystem und Datenbanken, aber es ist schon seltsam, daß das Programm aus 0,45 einfach 0,48 macht. Das geht mir nicht in den Sinn. Ist doch ein fester Betrag, der nicht zu einer Summe zusammengerechnet wird.

    Ich persönlich würde wegen 3 Cent aber auch kein Theater machen...und darauf spekulieren solche "Betrügereien" einfach. Ich will ebay nicht als Betrüger hinstellen, vielleicht ist es wirklich ein Programmfehler.

    Der Telekom wurden/werden doch auch solche Vorwürfe gemacht, daß sie falsch abrechnen, oder?!
    Bei der Kundenmenge lohnen sich halt schon kleine Cent Beträge.

    Wenn die 1 und 2 Cent Münzen abgeschafft werden, hat sich das eh erledigt!:D

    Gruß
    MC LAINE
     
  6. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Folgendes stößt mir übel auf:

    "Die Antwort vom Ebay-Kundenservice zitieren wir hier im Auszug:

    "Hallo,
    vielen Dank für Ihren Hinweis, wir sind uns des von Ihnen beschriebenen Problems bewusst."

    Gewährenlassen, ohne Abhilfe - etwa per allgemeiner Information der Kunden - zu schaffen. Bei zig-millionen fehlerhaften Rechnungen kommt für Ebay schon was herum.

    Nunmehr sollte man den Spieß herumdrehen - indem man Kontrolle jeder Rechnung der vergangenen Jahre erbittet. ;)
     
  7. grosser Guru

    grosser Guru Byte

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    20
    Ich kann Dir versichern, dass es sich hier nicht um einen Programmfehler handeln kann. Als Datenbankprogrammierer sehe ich das etwas klarer. Da ja jeder Wert einer Variablen zugewiesen wird muss man schon diese Manipulation bewusst einsetzen. z.B.

    Wenn Du den aus dem Datenfeld Provision errechneten Betrag (in diesem Fall 0,45) der Variablen Wert zuweist ergibt sich folgendes:

    Wert=[Provision]
    Wert=Wert+0,03

    Als Ergebnis bekommst Du natürlich 0,48 raus. Und mit diesem Betrag rechnet nun das Programm weiter, bzw. wird der Betrag als Summe einer Position ausgegeben.
    Es gibt natürlich viele Möglichkeiten (z.B. einen bestimmten Prozentsatz des Betrages zu addieren usw.), hier sei nur die einfachste gezeigt.
    Wie man sieht, reicht bereits eine kleine Zeile, um den Betrag zu verfälschen.
    und wo bitte bleibt nun der Programmfehler???
    Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist und u.a. aus diesem Grund habe ich bei EBay meinen Account gelöscht.
     
  8. wtb2000

    wtb2000 ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    1
    Also ohne jetzt eBay hinhelfen zu wollen, aber man muss den Artikel schon mal etwas differenzierter betrachten!
    Zum einen ist gar nicht mal wirklich klar, ob tatsächlich der falsche Betrag eingezogen worden wäre! Einzig die Darstellung auf der Website ist sicherlich falsch! Weiters kann eben auch der Kommentar "unserer Programmierer arbeiten daran" eben genau eine Referenz auf die Behebung der falschen Darstellung sein. Weder aus der Antwort von eBay noch aus der Fallbeschreibung im Artikel geht irgendwo hervor, dass auch die Abbuchung von diesem Fehler betroffen wäre!
    Zum anderen heißt es in dem Artikel ja, dass diese Summe Teil einer größeren Anzahl von Rechnungsposten sei - daher könnte auch der Fehler von 0,03? kommen! Gerade beim arbeiten mit Webprogrammiersprachen und Datenbanken ergibt sich oft das Problem unterschiedlicher Datentypen und teils etwas uneinsichtigen Typumwandlungen, was wiederum leicht zu Rundungsfehlern führen kann!

    PS: Zum Kommentar über "Addition ist eine Grundrechenart" in einem anderen Thread zu dem Thema: Ja, Addition ist eine Grundrechenart, aber leider versteht der Computer aufgrund verschiedener Gleitkommatypen nicht immer dasselbe darunter, wie wir es gerne hätten. Bei Rechnungsprogrammen etc. muss daher meist viel ineffizienter mittels Fixkomma-Zahlentypen operiert werden. Leider sind genau diese Typen aber sowohl implementationsabhängig wie auch nicht nativ für den Computer (und daher oft mit schlechter Performance verbunden).
     
  9. diablo3

    diablo3 ROM

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    2
    Da ich auch ein bisschen was von Programmieren verstehe würde ich sagen, dass Rundungsfehler durch Typenumwandlung passieren können z.B. von 0,48 ? auf 0,50 ?.
    Aber doch nicht von 0,45 auf 0,48 ?, dass macht doch keinen Sinn! (Außer für eBay die dadurch 3 Cent mehr haben)

    Außerdem könnte man, wenn der Fehler bekannt ist bevor die Abrechnungsdaten ausgegeben werden mit einer einfachen if-Abfrage kontrollieren, ob das Programm sich "verrechnet" hat - ist zwar keine elegante Lösung, doch das Probelm wäre behoben.


    if (ebaygeb == 48)
    {
    ebaygeb = 45;
    }

    oder so ähnlich...
     
  10. MAE

    MAE Guest

    hallo wenn ich deinen thread lese stelle ich fest das du keine ahnung vom programmieren hast, dort gelten "andere" rechengesetze.

    mfg
     
  11. MAE

    MAE Guest

    naja ich weiß ja nicht wie das bei dir ist aber meine lastschriften kann ich binnen 6 wochen zurückziehen und dann hat sich das problem mit dem fehlbetrag erledigt. dann überweise ich den korrekten betrag und melde den grund für die preisminderung. alles andere ist mir egal, soll die firma doch klagen die kosten muss ja die firma zahlen. und wie es bei premiere abläuft kann ich nachvollziehen aber mache es wie beschrieben und alles ist bestens.

    mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen