1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Fehlerhaftes Brennen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von offbeatbrother, 9. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. offbeatbrother

    offbeatbrother Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Guten Abend,

    ich hab noch mal ´ne Laienfrage, was das Brennen anbelangt. Und zwar habe ich mir heute einen Brenner gekauft, und der Verkäufer erzählte mir (nicht speziell auf meinen Brenner bezogen), dass fehlerhaftes Brennen nicht unbedingt bedeuten muss, dass die DVD abgebrochen wird, sondern auch so aussehen kann, dass der Brennvorgang zwar abgeschlossen wird, aber evtl. nicht alle Daten korrekt gebrannt wurden.

    Was für mich eine etwas gruselige Vorstellung ist. Einen verschwendeten Rohling kann man ja verschmerzen, aber wenn ich eine Daten"sicherung" mache und 2 oder 3 Gigabyte speichere, kann ich ja schlecht hinterher alle Dateien öffnen, um zu checken, ob sie tatsächlich gesichert wurden. Womöglich stelle ich das erst Ewigkeiten später fest, wenn die Daten gar nicht mehr auf der Festplatte, sondern eben nur noch auf DVD sind/sein sollten. Gibt es eine zuverlässige Methode zu überprüfen, inwiefern alle Daten korrekt übertragen wurden?

    Schönen Gruß, offbeatbrother
     
  2. Vatta Atta

    Vatta Atta Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    411
    Überprpüfe mal, ob dein Brennprogramm die Option bietet, die gebrannten Daten nach dem Brennvorgang zu verifizieren (auf Korrektheit zu prüfen). Wenn ja, dann aktiviere sie, wenn du deine wichtigen Daten sicherst.
     
  3. offbeatbrother

    offbeatbrother Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Ok, danke. Da ich den Brenner noch nicht ausgepackt und installiert habe, hab ich mal schnell auf der Nero-HP nachgeschaut und dies scheint tatsächlich der Fall zu sein. Ich kopiers mal hier hinein - vielleicht gibt es hier ja noch andere Laien, die per Suchfunktion auf dieses Topic stoßen... ;)
    ***
    Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Partitions- oder Laufwerkssicherung zu erstellen:

    Starten Sie Nero BackItUp.

    Wählen Sie "Laufwerkssicherung".

    Wählen Sie die gewünschte Partition/Festplatte.

    Aktivieren Sie wahlweise die "Komprimierung".

    („Komprimierung“ bedeutet nur eine Komprimierung des freien Speichers, der auf einer Partition vorhanden ist, auf 0 KB. Z. B. würde eine Partition mit 40 GB, auf der 30 GB belegt sind, ohne Komprimierung knapp 10 DVDs benötigen. [Hier werden komplett 40 GB geschrieben] Mit Komprimierung wären es 7 DVDs [30GB]. Eine Komprimierung der tatsächlichen Daten ist im Moment nicht möglich.)

    Hinweis
    Wenn die Option "Daten verifizieren" bei der aktiven Systempartition ausgewählt wird, können bei der Verifizierung Fehler auftreten, die aber in der Regel nicht problematisch sind. Sie erhalten eine dementsprechende Warnmeldung. Sollten diese Fehler jedoch bei der Sicherung einer nicht aktiven Partition gemeldet werden, sollte die Warnung unbedingt ernst genommen werden!

    Anschließend wird die Sicherung vorbereitet und gebrannt.

    Auf der CD/DVD befinden sich dann unter anderem DAT Dateien, welche die gesicherten Daten enthalten.
     
  4. Vatta Atta

    Vatta Atta Kbyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    411
    Diese Funktion von Nero meinte ich allerdings nicht. Auch die normalen Brennfunktionen von Nero sollten die nachfolgende Überprüfung der gebrannten Medien unterstützen. Schau danach, wenn alles eingebaut und installiert worden ist.

    Gruß

    Vatta Atta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen