1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Fehlermeldung Options -ROM... ?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Parsec1965, 3. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Parsec1965

    Parsec1965 ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Hallo, es geht hier um eine Fehlermeldung beim Starten.
    "Achtung! Options - ROM oder -RAM im Seitenrahmen gefunden"

    Der Rechner startet dann in einer Schleife immer wieder neu.

    Habe über diese Meldung sonst nirgends Informationen gefunden.

    System: (ein altes, aber wertvolles für mich und meine Frau)

    P2, 375 MHz, WIN98 (nicht SE), 256 MB Ram, Soundblaster AWE 32, Liteon CD Lw, SIS 300/305 AGP Graka mit 32 MB, 2 HD mit 8 und 10 GB, Realtek RTL 8029 NIC.

    Würde den Fehler nun gerne eingrenzen, ohne alle Bauteile einzeln ein- und wieder auszubauen.
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.634
    Kommst du noch ins BIOS rein?
     
  3. Parsec1965

    Parsec1965 ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    ja, in das Bios komm ich rein. In welche Richtung geht Dein Verdacht ?
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Was gibt diese Meldung aus? BIOS? Win98? Ich tippe auf zweites... Seitenrahmen-Fehler kamen bei DOS (Win98 baut auf DOS auf) häufig vor. Möglich wäre z.B ein defekter RAM-Baustein oder ein fehlerhafter Treiber
     
  5. Parsec1965

    Parsec1965 ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    danke schön, also die Ram´s einzeln ausbauen und schauen, ob der Fehler verschwindet ? Oder kann ich die auch anders testen. Der Fehler taucht erst dann auf, wenn der Rechner schon einige Zeit läuft, dann einfriert und ich neustarten muss.
    Dann folgt die oben genannte Schleife, die nach 10 - 15 min Ruhepause des Computers nicht mehr auftaucht und nach ca 30 Minuten fängt es wieder von vorne an.
    Ich könnte also die Rams unter Win98 testen, wenn ich ein Programm wüsste.
     
  6. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    jetzt sieht es schon anders aus... den RAM kann man auch per Software testen:
    :guckstdu: MEMTest oder c't-Ramtest
    Wie gehts den Lüftern im PC.. es scheint ja auch etwas mit der Temperatur zusammen zu hängen?
     
  7. Parsec1965

    Parsec1965 ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    danke für die Links, ich werd es dann testen. Die Lüfter sind in Ordnung, aber Temperatur scheint eine gute Idee zu sein.
     
  8. Parsec1965

    Parsec1965 ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Habe nun alle Speicherriegel entfernt und jeweils einzeln in den unterschiedlichen Ram Steckplätzen ausprobiert. Der Fehler kam bei allen in jedem Steckplatz. Also daran liegt es wohl nicht, denk ich. Wärme kann ich nun auch ausschliessen, da der PC jetzt ohne Gehäuse läuft.
    Hat keiner eine Idee, was es sonst noch sein kann ? Bitte :confused:
     
  9. Parsec1965

    Parsec1965 ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Sorry, logischerweise ein Denkfehler von mir: Es muss an der Wärme liegen, da der Fehler ja nie beim Einschalten nach einer Ruhepause sondern immer nur nach einer unbestimmten Zeit ( mal 5 min, mal 30 min, und manchmal auch 2 Std) auftaucht. Denn erst dann "friert" der Rechner ein und beim Neustart oder Reset kommt die Fehlermeldung. Also muss es das Netzteil oder die CPU sein ? Was meint Ihr ??
     
  10. Parsec1965

    Parsec1965 ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Danke an alle Beteiligten, der Fehler ist behoben.

    Habe alle Kabel überprüft und den CPu-Lüfter nebst Kühlkörper ebenfalls entstaubt. War nicht besonders dreckig, aber nun läuft der Rechner wieder ohne Probleme. Verstehe zwar den Ursprung der DOS-Fehlermeldung nicht, aber der PC läuft, und das ist super.
     
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.634
    Vielleicht war auch ein Datenkabel geknickt. Das kann schon für Übertragungsfehler ausreichen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen