Fehlermeldung Syst.-Steuerung/Software

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Leonito, 14. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Ich habe hier einen PC, der mir (und seinem Besitzer) zwei Rätsel aufgibt:

    1. Beim Versuch Windowskomponenten zusätzlich nachzuinstallieren, gibt es diese Fehlermeldung:

    "Das Installationsprogramm wird bereits anderweitig ausgeführt.
    Bitte warten sie, bis die andere Installation abgeschlossen ist, bevor sie dieses Installationsprogramm starten."

    Natürlich läuft im Hintergrund keine andere Installation. Google brachte leider keine befriedigenden Ergebnisse, nur die gleiche Frage ohne Antwort.


    2. Beim Startmenü wird die Anzeige der Links/Ordner nach Klick auf Start, dann auf "Alle Programme anzeigen" immer erst auf Mausklick geöffnet, dito wenn man auf das Menü der im Startmenü integrierten Systemsteuerung geht - erst ein Klick auf den Eintrag "Systemsteuerung" öffnet die verschiedenen Einträge (von Anzeige bis Windows Firewall).

    Zur Erläuterung: Ich befinde mich auf dem Desktop, klicke auf "Start", fahre mit der Maus ein Stück höher auf "Alle Programme anzeigen". Jetzt sollte sich der Rest des Startmenüs von alleine öffnen - tut es aber nicht, erst ein Klick auf "Alle Programme anzeigen" veranlasst diesen Vorgang.

    FAQ: XP Prof., alle Updates, als Administrator angemeldet, Öffnungszeit des Startmenüs ist bereits drastisch reduziert (50 mS).


    Meine bisherigen Recherchen über Google waren wie gesagt erfolglos und der Besitzer des PC weiß auch nicht, was er verstellt haben könnte. Dass Problem 2 nur ein Schönheitsfehler ist, ist mir klar - jedoch ist es lästig. Problem 1 ist hingegen schon ein wenig arg ärgerlich. Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.
     
  2. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Donnerwetter....

    Niemand weiß was??????
     
  3. ohmsl

    ohmsl Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    3.050
    Zu 2)
    unter Eigenschaften vom Startmenü "Anpassen" auswählen.

    Dort unter "Erweitert" den obersten Button (Untermenüs beim daraufzeigen öffnen) setzen.
     
  4. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Ist bereits richtig eingestellt - trotzdem danke:)
     
  5. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    Die grauen Zellen arbeiten in letzter Zeit etwas langsam.
    zu 1. Die dazugehörige Fehlernummer lautet 1500, leider gibt es bei M$ keinerlei Hilfestellung. Verursacht wird das Ganze durch eine fehlerhafte Installation/Deinstallation. Hilfreich wäre zu wissen, welches Programm oder welcher Treiber zuletzt De-/Installiert wurde. Dadurch könnte man den Vorgang erneut durchführen.
    Ein Blick in die Ereignisanzeige schadet auch nicht, evtl. steht da mehr.
    Alternativ hilft auch die Protokollierung des Installers: Verwaltung>Gruppenrichtlinieneditor>Computerkonfiguration>Administrative Vorlagen>Windows-Komponenten>Windows Installer>Protokollierung aktivieren und die Modi auswählen.
     
  6. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Ich habe "quer gedacht" und den Tipp von Ohmsl fehlinterpretiert. Er war jedoch richtig, so dass dieser Punkt abgehakt ist. Danke soweit.

    Was bleibt ist die Verweigerung der Systemsteuerung Windows-Komponenten zu de- bzw. nachzuinstallieren.

    @ Mylin
    Die Ereignisanzeige gibt seit einiger Zeit ständig diese Meldung aus (und zwar regelmäßig bei jedem Systemstart):

    "WMI-ADAP konnte die Leistungsbibliotheken nicht verarbeiten: 0x80041001"

    Wenn ich boote, kommt auch noch bevor ich den Desktop sehe der typische "Bong" einer Fehlermeldung, die ich aber nicht zu Gesicht bekomme. Da der Rechner (von mir überwacht) komplett neu installiert wurde, ist die ganze Sache mehr als rätselhaft.

    Was die Protokollierung betrifft: Darum versuche ich mich heute Abend zu kümmern.
     
  7. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Tja - nächster Schritt...

    Wir haben versucht Zusammenhänge herzustellen und sind auf die letzte Installation gekommen: Adobe Acrobat (Vollversion - nicht der Reader ist gemeint).
    Also diese deinstalliert, ebenso den Reader samt seiner Updates. Danach Registry sauber gemacht und den Reader neu installiert.

    Jetzt spuckt die Systemsteuerung beim Klick auf Komponenten hinzufügen/entfernen folgende Meldung aus:

    "Die Informationsseite fxsocm.inf konnte nicht geöffnet werden.........Fehlercode 0x2 in Zeile 2088999411"

    Nun weiß ich, dass diese Teil des Fax-Eintrages in der sysoc.inf ist. Nur: Der User hat kein Fax, keine entsprechende Software und auch sonst nix damit am Hut. Was zur Hölle geht hier ab?
     
  8. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Etwas Gesammeltes zum Thema...

    > "WMI-ADAP konnte die Leistungsbibliotheken nicht
    > verarbeiten: 0x80041001"

    MSDN sagt:
    WBEM_E_FAILED
    0x80041001
    Call failed.


    2 Ansätze:
    1. As per one user: "Fixed it myself by running sfc /scannow after using the winmgmt /resyncperf -p processID and winmgmt /clearadap commands at command prompt.". We had reports that this suggestion did not always fix the problem.

    Info: "WINMGMT /?" in der Eingabeaufforderung eingeben.


    2. From a newsgroup post: "To stop them go to Control Panel - Administrative Tols - > Services. After you stop the WMI services put them also to Manual startup - so that next time you restart your computer the services are not run again. Consequences? If you don't know what WMI is then none."


    Ergänzendes zum Prozess WINMGMT.exe [1]

    Weiteres bei Bedarf (beschädigtes Repos.)... [2]

    _____________

    [1] http://www.reger24.de/prozesse/WinMgmt.exe.php
    [2] http://www.wintotal-forum.de/index.php?PHPSESSID=a8f7360e4ed24fdb03ac5813cc375fc6&topic=1747.msg9025
     
  9. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Danke Ace - ich versuche das erst Mal in den Griff zu bekommen.

    Nebenbei: Dumm ist, dass sfc /scannow leider nicht funktioniert. Ich habe seit der Neuinstallation des Systems samt SP2 das Problem bisher noch nicht in den Griff bekommen. Da ich nur über eine normale XP SP1 Version verfüge, erfolgte die Installation des SP2 von einer extra-CD.
    Inzwischen habe ich eine andere XP SP2 Vollversion ausprobiert sowie die dritte Slipstream CD mit verschiedenen Hilfstools. Die letzte Version - mit dem ISO-Builder erstellt - konnte ich bisher noch nicht testen, die anderen mit nLite bzw. Unattend Creator allesamt negativ. Es heißt stets: Legen sie die richtige XP CD ein.
    Der Registry-Pfad stimmt definitv.

    Es ist zum Mäusemelken - ohne SP2 gab es keinerlei Probleme. Dann habe ich mich in stundenlanger Arbeit endlich daran gemacht das System neu aufzusetzen und seitdem hakt es :(
     
  10. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    Slipstream, ISO-Builder, Unattend Creator sowas braucht man nicht für eine XP-CD mit integrierten SP. Alles Käse, da ist Handarbeit angesagt.
    >Ordner erstellen XPCD
    >Dateien von der CD in den Ordner XPCD kopieren
    >Ordner erstellen XPSP2
    >SP darin ablegen und dekomprimieren (Setup starten mit dem Parameter -x über Eingabeaufforderung oder Start>Ausführen)
    >Dateien in die CD integrieren mit xyz:\xpsp2\update\update.exe -s:xyz:\xpcd (xyz = entsprechender Laufwerksbuchstabe)

    Bootimage besorgen z.B. hier: http://www.zdnet.de/techupdate/artikel/2002/10/xpbootimage.zip

    Bootfähige CD mit Nero oder irgendein Brennprogramm brennen.
    Wichtig!
    Art der Emulation: Keine Emulation
    Ladesegment der Sektoren: 07C0
    Anzahl zu ladender Sektoren: 4

    Diese CD funktioniert garantiert.
     
  11. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Nun gut - ich will das gerne mal probieren. Aber warum sollte es mit den Tools nicht auch funktionieren? Zig andere konnten es auch ohne Probleme benutzen. Die CD verhält sich ansonsten völlig normal wie eine XP CD das nun mal tut. Nur eben sfc geht nicht.

    Zu meinem Eingangsproblem: Die WMI Fehlermeldung ist verschwunden, stattdesses wird jetzt DCOM bemängelt, obwohl der Dienst gestartet ist.

    Außerdem habe ich mit der sysoc.inf ein bischen experimentiert. Da ja XP die Datei fxsocm.inf bemängelte, habe ich den Eintrag kurzerhand mal temporär entfernt. Prompt wurde der nächste Eintrag der sysoc.inf bemängelt, der als nächstes kam.

    Offensichtlich läuft hier XP in die Irre. Ich wäre daher dankbar, wenn mir mal jemand seine unveränderte sysoc.inf aus dem Verzeichnins Windows\inf mal posten könnte. Vielleicht finde ich dadurch einen falschen Eintrag der XP bei mir durcheinander bringt.
     
  12. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Code:
    [Version]
    Signature = "$Windows NT$"
    DriverVer=07/01/2001,5.1.2600.2180
    
    [Components]
    NtComponents=ntoc.dll,NtOcSetupProc,,4
    WBEM=ocgen.dll,OcEntry,wbemoc.inf,hide,7
    Display=desk.cpl,DisplayOcSetupProc,,7
    Fax=fxsocm.dll,FaxOcmSetupProc,fxsocm.inf,,7
    NetOC=netoc.dll,NetOcSetupProc,netoc.inf,,7
    iis=iis.dll,OcEntry,iis.inf,,7
    com=comsetup.dll,OcEntry,comnt5.inf,hide,7
    dtc=msdtcstp.dll,OcEntry,dtcnt5.inf,hide,7
    IndexSrv_System = setupqry.dll,IndexSrv,setupqry.inf,,7
    TerminalServer=TsOc.dll, HydraOc, TsOc.inf,hide,2
    msmq=msmqocm.dll,MsmqOcm,msmqocm.inf,,6
    ims=imsinsnt.dll,OcEntry,ims.inf,,7
    fp_extensions=fp40ext.dll,FrontPage4Extensions,fp40ext.inf,,7    
    msmsgs=msgrocm.dll,OcEntry,msmsgs.inf,hide,7
    WMAccess=ocgen.dll,OcEntry,wmaccess.inf,,7
    RootAutoUpdate=ocgen.dll,OcEntry,rootau.inf,,7
    IEAccess=ocgen.dll,OcEntry,ieaccess.inf,,7
    OEAccess=ocgen.dll,OcEntry,oeaccess.inf,,7
    
    WMPOCM=ocgen.dll,OcEntry,wmpocm.inf,,7
    
    
    
    Games=ocgen.dll,OcEntry,games.inf,,7
    AccessUtil=ocgen.dll,OcEntry,accessor.inf,,7
    CommApps=ocgen.dll,OcEntry,communic.inf,HIDE,7
    MultiM=ocgen.dll,OcEntry,multimed.inf,HIDE,7
    AccessOpt=ocgen.dll,OcEntry,optional.inf,HIDE,7
    Pinball=ocgen.dll,OcEntry,pinball.inf,HIDE,7
    MSWordPad=ocgen.dll,OcEntry,wordpad.inf,HIDE,7
    ZoneGames=zoneoc.dll,ZoneSetupProc,igames.inf,,7
    
    
    
    TabletPC=tabletoc.dll,TabletSetupProc,Tabletpc.inf,HIDE,7
    
    
    
    Freestyle=medctroc.dll,MedCtrOCISetupProc,medctroc.inf,HIDE,7
    
    
    
    netfx=netfxocm.dll,UrtOcmProc,netfxocm.inf,hide,7
    
    
    
    [Global]
    WindowTitle=%WindowTitle%
    WindowTitle.StandAlone="*"
     
  13. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    Ich sage ja nicht, dass es mit den Tools nicht funktioniert. Aber wie du siehst passieren schnell Fehler, die durch Handarbeit nicht entstehen. Desweiteren haben Programme null Lerneffekt.
    In welcher Form?
     
  14. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    "Bei DCOM ist der Fehler "Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden. " aufgetreten, als der Dienst "StiSvc" mit den Argumenten "" gestartet wurde, um den folgenden Server zu verwenden:
    {A1F4E726-8CF1-11D1-BF92-0060081ED811}"

    Und: Danke Franzkat - ich werde jetzt mal vergleichen.
     
  15. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    StiSvc ist der Still Image Service (wird für Scanner und Kameras benötigt). Wenn der nicht unter Dienste auftaucht, sieh mal mit dcomcnfg nach, ob du den unter Komponentendienste > Computer > Arbeitsplatz > DCOM-Konfiguration abschalten kannst. Unter den Eigenschaften der Komponenten siehst du Dienstename und Anwendungs-ID.
     
  16. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Tja - ich habe es befürchtet. Die Dateien (sysoc.inf) unterscheiden sich nicht. Da liegt jedenfalls kein sichtbarer Fehler vor. Ich befürchte, dass erst durch einen funktionierenden SystemFileCheck die Sache geradegebogen werden kann - wenn das bloß ginge.

    Und: Dann ist die DCOM Meldung ok, weil der Dienst für Scanner und Co tatsächlich abgeschaltet ist (wird nicht benötigt).
     
  17. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    Achso, sfc/scannow kann nicht funktionieren, da du eine SP1 CD einlegst.
     
  18. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Ich war stets der Meinung, dass es nach Integration des SP2 in eine Slipstream CD ginge.

    Und: Wie ich bereits schrieb: Ich habe eine andere originale XP SP2 CD probiert: Gleiches negative Ergebnis.
     
  19. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    Vermutung, wenn die Installation mit einer fehlerhaften CD durchgeführt wurde, wird auch die Originale nicht funktionieren.
    Vorschlag, eine SP2 CD per Hand erstellen und XP neu installieren.
     
  20. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Nein - das ist es nicht. Ich hatte es auch schon erwähnt ;):

    Die Installation erfolgte von einer SP1 XP CD, danach das SP2 direkt danach von CD. Insofern kann keine fehlerhafte CD vorgelegen haben.

    Noch einmal konkret gefragt: Funktioniert sfc /scannow nun mit einer wie auch immer erstellten Slipstream CD oder nicht?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen