1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Fernseher als Bildschirm

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von r.m.s., 19. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. r.m.s.

    r.m.s. Byte

  2. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

  4. r.m.s.

    r.m.s. Byte

    Hab noch mal nachgeschaut. Ich habe doch einen Anschluss nennt sich DVI. Keine Ahnung was das genau ist aber ich wüsste gerne ob man hiermit ein Fernseher als Bildschirm benutzen kann mithilfe eines Adapter/Kabels? Also sodass ich keine neue Grafikkarte brauche?
     
  5. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Eine Grafikkarte mit DVI aber nicht TV-Out?! Nicht schlecht...
    Wenn der Fernseher nen DVI Anschluss hat, dann kannste den da anschließen.
    Allerdings schweigst du dich ja über deine Komponenten aus. Den vonmir vorgeschlagenen Adapter brauchst du nicht. Hatte erst gelesen, das der Fernseher keinen S-VHS eingang hat.
     
  6. r.m.s.

    r.m.s. Byte

    Also noch einmal mein Computer hat einen DVI Ausgang. Der Fernseher hat folgende Anschlüsse TV Scart, VCR Scart, RS-232C, S-Video. Hab wirklich null Ahnunghttp://forum.pcwelt.de/forum/images/smilies/confused.gif
    :confused:, wie man diese Anschlüsse Verbinden kann. Hoffe auf ihre Hilfehttp://forum.pcwelt.de/forum/images/smilies/anbet.gif
    :bet:! Und Vielen Dank für die bisherige Hilfehttp://forum.pcwelt.de/forum/images/smilies/bussi.gif
    :bussi:
     
  7. Muddi

    Muddi Megabyte

    Wenn deine Graka einen DVI=Digital Visual Interface hat, dann hat sie auch einen S-Video oder eine Büchse, in die du das mitgelieferte Adapterkabel einstecken musst, wonach dir S-Video und RGB Anschlüsse zur Verfügung stehen.
    Meine Kugel sagt mir, dass du einen S-Video zu Fbas Converter brauchst. Gibt es bei www.reichelt.de zu guten Preisen.
     
  8. r.m.s.

    r.m.s. Byte

    Noch mal zum Klar werden ich habe keinen S-Video Ausgang. Das mag zwar seltsam sein aber die Dockingstation des SSeriesLIEFEBOOK von Fujitsu-Siemens hat nur eien DVI Ausgang.
    Wenn ich richtig informiert bin ist nun das Problem, dass ein Digitales Signal in ein Analoges verwandelt werden muss. Zu diesem Problem suche ich nun eine Antwort. Von mir aus können auch Umwege einbezogen werden. Sollte nur nicht zu teuer werden!
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Hi!
    Das wird nicht billig.
    Es geht nicht um die Wandlung des Signals von digital nach analog, sondern eher darum, daß ein gewöhnlicher Fernseher mit einem gewöhnlichen analogem VGA-Signal nichts anfangen kann.

    Du mußt also hoffen, daß der DVI-Ausgang neben dem digitalem Signal auch das analoge enthält. Dann brauchst Du einen Adapter von DVI auf VGA und einen Konverter von VGA-auf Scart oder S-Video, kosten so um die 100€, wenn ich richtig informiert bin.

    Hat der Laptop selber denn keinen (s-)video-Ausgang?

    Gruß, Andreas
     
  10. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Sorry - aber warum einen Fernseher als Bildschirm?
    Die Darstellung des normalen Computerbildes ist so mies, dass es nur für einfachste TEXTdarstellung gerade mal so ausreicht. (ich gehe von RöhrenTVs) aus.

    Wenn man den Notebook als DVD-Abspieler nutzen möchte, dann empfehle ich den Kauf eines DVD-Abspielers, wenn das Notebook keinen eigenen TV Ausgang hat, bzw. die Docking-Station.

    Einen TV Ausgang via PCMCIA-Karte ist um ein Vielfaches teuerer, als ein DVD-Abspieler für 30 Euro!

    Gruß
    Thomas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen