Festplatte 1:1 kopieren

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von chigong, 18. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chigong

    chigong Guest

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    110
    Gibt es ne Möglichkeit, das ich meine Festplatte auf CD kopieren(brennen)kann?
    Diese Kopie dann auf eine seperate Platte aufspielen kann, so das ich zwei identische Platten habe.
    Der Grund ist dieser, das ich mit der Orginalfestplatte regulär arbeiten will, und mit der zweiten Programme testen will.
    Nutze die zweite Festplatte mittels Festplattenumschalter im selben PC.

    Danke im Voraus

    MfG Norbert
     
  2. salgem

    salgem Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    211
    Hallo Norbert, das funktioniert total einfach! ich muss aber gleich anmerken, dass ich nicht die aktuelle Version von Ghost habe, die 2002 Version soll (kann ich aber nicht verifizieren) unter anderem Netzwerkzugriff und Brennerunterstützung haben (beides unter DOS), wobei ich glaube dass dies sich lediglich auf SCASI-Brenner beschränkt, was ich aber nicht genau weiß. Ich glaube auch gehört zu haben, dass man in dieser Version auch einzelne Dateien aus der Sicherungsdatei (Image) wiederherstellen kann.
    also, das Programm funktioniert unter DOS bzw. Windows... du bootest einfach von ner bootfähigen Diskette oder CD-ROM, wenn das unterstüzt wird und startest dann GHOST.exe .... wenn du sichern willst (du müsstest ja lediglich C: sichern, da dort das System, die Programme und die Auslagerungsdatei ist um den Ur-Zustand wieder herzustellen) kannst du dies auch unter Windows tun (Start, ausführen, Ghost.exe) beim Wiederherstellen musst du in DOS sein, da Windows ja nichts speicher soll während der Wiederherstellung.... dann wählst du von Partition auf Abbild (image) und wählst dann als Zielverzeichnis G:. dort wird dann eine komprimierte Datei erstellt, die ein komprimiertes Abbild deiner C:-Partition ist. du kannst natürlich auch deine Daten sichern, also ein Abbild von z.B. D: auf G: machen.... die Daten auf G: bleiben natürlich erhalten....
    worauf du achten musst, wollte ich dir exemplarisch an dem Outlook-Express-Beispiel zeigen; denn Ghost überschreibt gnadenlos alles auf der C:-Partition, wenn du ein Image-Datei wieder auf die C:-Partition schreibst... es ist dann alles auf C: so, wie zum Zeitpunkt der Sicherung (Ur-Zustand)! deshalb solltest du auf C: nur System-, Programm- und temporäre Dateien haben, keinesfalls Daten, die du später noch brauchst! deswegen weist du ALLE Programme, die standardmäßig Daten auf C: schreiben VOR der ersten Sicherung an, dass sie die Standard-Daten-Ordner z.b. auf D: liegen..... verstanden? wenn du dann ein Image auf C: zurückspielst, dann "weiß" z.B. Outlook Exopress bereits, dass die Adressen, Postein- und -ausgang usw. meinetwegen auf D:\Outlook liegen und greift sofort darauf zurück..... verstanden?
    was du auch machen kannst ist eine Partition clonen.... dazu wählst du in Ghost im DOS-Modus von Partition auf Partition, sagst dann welche Partition auf welche Partition geclont werden soll... die Partitonen müssen nicht gleich groß sein (Kapazität), logischerweise muss aber die Zielpartition eine genügend große Kapazität aufweisen um die Daten von der Quell-Partition aufnehmen zu können...
    noch Fragen? geh mal auf http://www.symantec.com/region/de/product/ghost/pe_index.html dort steht alles weitere....

    Gruß, Markus

    ach was ich noch sagen wollte, die richtige Disziplin vorrausgesetzt (!) kann dir dann eigentlich gar nichts mehr passieren... kein noch so böser Virus, Festplattendefekt (vorausgesetzt du brennst natürlich die Images deiner Partition regelmäßig auf z.B. CD-RW-Medien) ... du darfst es halt nur nicht schleifen lassen! aufjeden Fall kannst du aber zu dem zuletzt gesicherten Zustand zurück und das ist ja schon was!
    [Diese Nachricht wurde von salgem am 20.07.2002 | 11:50 geändert.]
     
  3. buott

    buott Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    259
    äähhh, 8 GB; ist das nicht irgendwie eine Grenze von älteren BIOSs ??? Oder bin ich da auf dem Holzweg ??? Ich sag mal so salopp dass Du Dir nicht die HDD sondern das BIOS geschossen hast.
    Wenn ich falsch liege, bitte Aufklärung.
    Gruss
    Buott
     
  4. chigong

    chigong Guest

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    110
    Danke für den guten Tip.

    Gruß Norbert
     
  5. chigong

    chigong Guest

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    110
    Hallo Markus,

    danke für die vielen Tipps, hört sich sehr gut an, werde mich wohl doch mit Norton Ghost näher vertraut machen, hatte dies schon mal drauf und kam nicht gleich so zurecht, wie ichs mir vorstellte.
    Hab meine Platte in 5 Partitionen:
    c: Windows, komplett mit Programmen
    d: eig. Dateien
    e: Download Programme
    f: Download Video + MP3
    g: Sicherung

    Als Brennprogramm hab ich Nero und Clone-CD drauf.

    Wie funktioniert das mit dem auslagern oder umschreiben von temp und swap auf ne seperate Partition.

    Gruß Norbert
     
  6. salgem

    salgem Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    211
    hallo, ich benutze norton ghost, da dieses programm sehr klein (passt locker auf eine bootfähige diskette) und sehr einfach zu bedienen ist. ich mache das folgendermaßen (nur ein tipp, du kannst ja davon abweichen): zu allererst installiere ich meine rechner NUR mit den programmen, die ich WIRKLICH brauche, also eigentlich nur system, office, brennerprogramm und andere wichtige programme. dies habe ich alles in einer partition (eigentlich habe ich eine nur für system und eine weitere für programme, macht aber eigentlich keinen unterschied) auf einer anderen platte/partition habe ich ausschließlich daten; diese platte/partition benutze ich auch als backup medium. ich benutze outlook express als mailprogramm; hier stelle ich ein, dass oe den mailordner/adressen usw. auf der backupplatte speichern soll. dann mache ich ein image der system/programm-partition auf die backup-platte. norton komprimiert das image, sodass es eigentlich auf einen cd-rohling passt. somit ist der ur-zustand konserviert, denn ich kann jederzeit diese image einfach wieder auf die system/programm-partition ziehen und trotzdem sind alle emails, adressen etc. von outlook express da.
    dann probiere ich lustig drauf los; wenn mir ein system-zustand gefällt, dann sichere ich ihn als image (mit anderem namen) auf die backup-platte... sollte irgendwas mal schief gehen, dann kann ich auf die abgesicherten zustände zurück greifen.... es erfordet lediglich disziplin backups durchzuführen...
    noch etwas generelles: wie erwähnt habe ich mehrere partitionen, nämlich c system, d proramme, e temp + swap ... dadurch sind die komprimierten images sehr klein - sie passen also locker auf eine cdr... wenn du ein brennprogramm hast, dass bootfähige cds herstellen kann, so kannst du norton ghost plus ein/mehrere images auf eine cd brennen und (falls dein pc von cd booten kann) direkt von cd system-wieder-herstellung betreiben, was wirklich handlich und sicher ist...

    es gibt aber noch zig andere programme/wege um was ähnliches zu machen...

    apropos norton ghost: dieses programm besitzt auch ein Funktion, mit der du den inhalt einer partition/platte auf eine ander platte/partition schreiben kannst, also kein image sondern den bit-genauen (1:1) inhalt. diese funktion habe ich mal genutzt als ich meine festplatte ausgetauscht habe... das ist ja wohl das, was du suchst...

    gruß, markus
    [Diese Nachricht wurde von salgem am 19.07.2002 | 13:09 geändert.]
     
  7. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    Ja am besten Drive Image damit kann man die partitionen auch komprimiern (mit Nero NICHT und bei WinOnCD weis ich es nicht).
     
  8. Der_DAU

    Der_DAU Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2002
    Beiträge:
    82
    Da gibts viele Progs(auch kostenlose) aber wenn du das Image direkt auf CD brennen willst greif am besten zu DriveImage. Nero oder/und WinONCD können soviel ich weiß auch Images erstellen und brennen
     
  9. chigong

    chigong Guest

    Registriert seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    110
    Danke Emil,
    das mit dem Partitionieren überlass ich lieber nen Fachmann, hab mir letztens mit Partition Magic meine erste HD geschossen, beim zusammenführen der partitionen, um diese platte eben zum testen herzunehmen, waren plötzlich von 20 GB nur noch knapp 8 GB verfügbar. Sämtliche Analysen blieben da erfolglos, um den Fehler zu finden.

    Such ja deshalb ein Programm wo ich die Festplatte komplett auf ner CD sichern und dann auf ne neue HD aufspielen kann.
     
  10. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    oha.... also mit Drive Image könnte man das tuen was du vorhast aber ich rate dir davon ab. Ich habe aus dem selben Grund (ein win zum arbeiten eins zum testen) bei mir 2 Primärpartitionen auf der ersten HD. Beide wurden mit FAT32 formatiert und auf die erste hatte ich danach win me installier und alle programme, spiele und tools die ich häufig brauche nach D: auf ein logisches Laufwerk.
    So konnte ich danach mein frisch installiertes win von der ersten primären auf die 2 kopieren und mit einem bootmanager habe ich jetzt 2 wins die grundsätzlich perfekt für mich eingerichtet sind und auf die gleichen spiele, programme und tools zugreifen. Mit einem der wins arbeite, spiel, teste, bastle und tue ich eigentlich alles. Wenn mir dieses win dann zu langsam wird starte ich das sicher lösche das besudelte und kopiere das reine wieder auf die 2 primäre Partition. So habe ich eigentlich immer ein sau gut eingerichtetes system und wenn das einmal nicht der Fall sein sollte habe ich innerhalb von 5 min wider ein sauberes system.

    MFG Emil

    PS: Kann ich nur empfehlen, obwohl ich auch schon Probs hatte (nach zich treiberaktualisierungen war auch das cleane win irgendiw "verschmutzt").
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen