1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte am abreuchen?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Sense Sheerin, 20. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sense Sheerin

    Sense Sheerin Byte

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    40
    Ich arbeite unter Windows XP Professional mit einer IBM 40 GB 7200RPM Festplatte. Seit vorgestern passiert es in unregelmäßigen Abständen, daß mein System auf einmal komplett stehen bleibt. Ich habe sonst nie Abstürze oder ähnliches seitdem ich XP benutze. Nachdem dies passiert und ich den PC zwangsweise per Neustart Knopf rebooten muß erkennt mein PC die Festplatte nicht mehr. Zuerst ging ich davon aus, daß vielleicht eines der Kabel locker sei, das ist aber nicht der Fall. Nach mehrmaligen neustarten geht es dann wieder. Zwischendurch es jetzt jedoch so, daß die Festplatte auch noch völlig untypische mechanische Geräusche von sich gibt. Dies tritt ebenfalls in unregelmäßigen Abständen auf.
    Vorsichtshalber habe ich ein paar Backups der wichtigsten Daten auf CD gezogen, jedoch deckt das bei weitem nicht meine gesamten Daten ab.
    Worin kann das Problem liegen? Raucht die Festplatte ab? Irgendwelche Tips?
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi Grizzly,

    die defekten IBM-Plattenserien kamen aus dem (mittlerweile geschlossenen) Werk in Ungarn, mittlerweile sind die Hitachis kein bischen schlechter oder besser wie der Rest.
    WDs sind genausowenig für den Dauereinsatz ausgelegt wie andere Platten, auch die JBs nicht, und auch WD hatte schon so seine madigen Serien ( die aktuelle JB scheint ziemlich gut zu sein, die BB des letzten Jahres gehört zu diesen Serien).

    @Sense Sheerin:

    Untypische mechanische Geräusche von der Platte deuten immer auf ein baldiges Ableben hin. 40GB IBM - könnt noch aus Ungarn sein :D . Starte den PC möglichst nicht mehr, bevor du eine neue Platte hast, jeder Startversuch könnte der Letzte sein. Und den Letzten brauchst Du ja noch, um die Daten von der alten auf die neue Platte zu ziehen...

    Grüße
    Gerd
     
  3. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    leider kommt das bei IBM-Platten sehr häufig vor.besorg dir lieber schonmal ne neue platte,aber ne g'scheite und nicht diesen IBM-Mist.
    ich persönlich bin Verfechter von Western Digital-Platten.aus meiner Erfahrung sind die die besten und halten auch am längsten.meine mittlerweile 6jahre alte WDAC26400 läuft immer noch wie eine eins...
    Mit Western Digital hab ich noch nie Probleme gehabt,was ich von Maxtor,Seagate nicht behaupten kann.

    Meine persönliche empfehlung: eine platte der JB-Serie(WDxxxxJB).die haben zum einen einen großen Cachespeicher,laufen sehr ruhig und haben 3 Jahre Garantie,da sie für den Dauereinsatz ausgelegt sind.
    kann ich nur empfehlen.......

    grizzly
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen