1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte austauschen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Sn00py, 5. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sn00py

    Sn00py Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    48
    hi @ all

    ich habe im moment eine 40 GB platte in meinem rechner. will sie aber durch eine 120 oder 160 GB festplatte ersätzen. bin mir aber nicht ganz sicher ob mein mainboard das unterstützt weil in einer zeitschrift war genau mein rechner und da stand das er nur 80 GB verträgt. was würde denn im schlimmsten fall passieren?? :confused:

    thx snoopy
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    er würde die HD auffressen :aua:

    im ernst: die Platte würde nicht erkannt werden, aber genauere Angaben wären sehr hilfreich...

    Du könntest aber im "Notfall" mit einem Disk-Manager (gibts oft kostenlos von den HD-Herstellern) oder einem zusätzlichen IDE/SATA-Controller (kein RAID) für ein paar €uro gössere HDs in deinem PC nutzen
     
  3. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Na ja. - Etwas wissen wir: Die Zeitschrift taugt nix, denn wenn der PC 80 GB verträgt, wird er auch 120 GB vertragen. Da eine 40-er läuft und zw. 32 und 128 GB keine Chip-Bugs bekannt sind, gibt es bestenfalls mit älterer Partit.Software (PQ PMagic 6.0 hat ein 80 GB-Problem) Schwierigkeiten.
     
  4. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Anmerkung:

    48-bit-LBA-Platten benötigen 2 Dinge...

    1. BIOS-Fähigkeit
    2. adressierfähiges OS

    #1 kannst Du mit FestplattenManagern / Controllern (mit eig. BIOS) umgehen, da hast Du Recht. - Die Adressierfähigkeit jenseits der 128 GB-Grenze muss das OS IMHO selber leisten.
     
  5. Sn00py

    Sn00py Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    48
    ich habe ein mainboard von asus.
    model: MED 2001 (ist ein aldi rechner)

    P3 1000MHz
    256 MB SDRAM
    GeForce4 MX 460
     
  6. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    Das ist ein Asus CUV4X-M OEM Board (hat Scasi Dir schon erzählt) [1]. Und was sonst noch interessant ist [2],[3]. Bei Medion sehe ich keine BIOS-Updates und von dem original-CUV4X-M-BIOS würde ich Dir abraten... langer Rede kurzer Sinn: Begnüge Dich mit 120 GB. - Im übrigen lohnt es sich nicht für das Board, 2 Threads aufzumachen... ;-(

    ______________________

    [1] http://www.pcwelt.de/forum/archive/index.php/t-133368.html
    [2] http://www.heise.de/newsticker/meldung/13403
    [3] http://home1.t-online.de/home/Joerg.Saegebarth/nutz2.htm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen