1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte defekt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Rs1981, 18. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rs1981

    Rs1981 ROM

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Hallo!
    Ich hab da ein Problem mit meiner Festplatte! In letzter Zeit knackt sie so komisch, oder hört zwischendurch zu drehen auf! dann kommt dann nur ein Bluescreen mit irgendeiner KERNEL Meldung! Ich arbeite mit Windows 2000 prof.! Wenn ich Scandisk starte, bricht scandisk ab und meldet : stop: c0000218 unknown hard error!

    Booten geht noch, aber nach etwa 30 min kommt der fehler wieder, beim resetten findet bios die Platte dann nicht mehr! wenn der computer ganz ausgeschaltet ist und dann wieder eingeschaltet wird, gehts wieder!

    Für jede Hilfe bin ich dankbar!

    Danke
     
  2. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    unter anderem....(dtla...ic....). alles mögliche,hauptsache ibm/hitachi stand drauf.:D
     
  3. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    ...auch den deathstar pladden zum opfer gefalen? :fire:
     
  4. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    hihi
    jo ,und bei ibm/hitachi haben sie sicher auswahl genug an tollen tönchen....bin mit mindestens 3 abgekackten platten auch fleissiger kunde gewesen im horrormusikkarussell von ibm :D :(
     
  5. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    :btt: von den Sounds im oberen Link kann man ja einen Horrorfilm drehen.
     
  6. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi Ihr Beiden!
    Könnt Ihr Eure Kinderkacke nicht für nächste Woche beim Therapeuten aufheben? :bse:
    Wer wann wem wo auf den Schlips getreten hat und ob Ihr schon wißt, daß es auch PN's gibt - das interessiert hier, glaube ich, keinen.
    Gruß :aua:
    Henner
     
  7. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    @rudiralo:

    Was andere Foren betrifft tut hier nichts zur Sache...

    EOT / EOD
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Wo wir gerade bei der "Wahrheit" sind:
    Nach meiner Meinung spricht diese PN für sich.

    Du bist Moderator in dieschis Board, wenn ich mich nicht irre? Das erklärt vielleicht, warum meine gestrige PN an dieschi mit der Frage, wer den Beitrag gelöscht hat, zwar von ihm gelesen, aber leider nicht beantwortet wurde.
     
  9. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Gegendarstellung:

    Hi @ll:

    um eines klarzustellen:

    ich habe ruderalo nicht beleidigt, sondern nur eine PN bezüglich seines ersten und äußerst abfälligen Postings an ihn / sie geschrieben, worauf ich hinwies, dass die Knackgeräusche im Anfangsposting nicht näher durch den Themenstarter spezifiziert wurden, und somit ein Headcreash durchaus im möglichen Bereich liegen würde...

    Ebenso verwehrte ich mich gegen seine erste, niveulose Antwort.

    Daraufhin bekam ich eine PN von rudiralo, in dem er / sie mich als "Troll" bezeichnete, welcher überall seinen Senf dazugeben müsse, von der Materie keine Ahnung hätte und doch bei meinen "Leisten" bleiben sollte...

    Wenn er / sie sich daher beleidigt fühlt, ist es sein / ihr persönliches Problem nicht meines!

    Die PNs habe ich an die Mods geschickt und diese konnten daher den Wahrheitsgehalt meiner Beschwerde nachprüfen und nachvollziehen.

    Sorry, fürs OT aber das musste sein, nachdem hier eindeutig falsche Behauptungen von rudiralo aufgestellt werden, die mich betreffen.

    @rudiralo:

    Den Schuh mit dem "Troll" kannste selbst anziehen, bist ab sofort in meinem Killfile.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    :OT:

    Ich finde das eine bodenlose Unverschämtheit, dass hier einfach ohne Ankündigung Beiträge gelöscht werden.

    Ich wurde von ghost rider per PN beleidigt und habe mich dagegen gewehrt.

    Vetternwirtschaft!
     
  11. Döskopp

    Döskopp Kbyte

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    169
    Ein Versuch mitzustümpern (und Ansätze)...


    > Bluescreen mit irgendeiner KERNEL Meldung
    ...

    Hier steht demnächst die vollständige STOP-Meldung mit Text und allen 4 Parametern.

    z.B.:
    STOP: 0x0000007B (0xEB82784C, 0xC0000034, 0x00000000, 0x00000000)
    INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE


    > knackt sie so komisch, oder
    > hört zwischendurch zu drehen

    Vermutung:
    1. Motor- oder Lagerschaden
    2. Elektronik
    3. Strom- / ~zufuhr
    4. Datenkabel / Pins


    Ansätze (die Numerierung ist NICHT die Methoden- Reihenfolge...):

    1. keine (Du hast verloren). - Zum Testen (D)rive(F)itness(T)est o.a. (gem. Hersteller) - ansonsten s.u.(*)

    2. a) Theoretisch die Platine einer identischen Platte implantieren.

    2. b) Praktisch: Biegetherapie... Platte mit Elektronik nach unten auf den Tisch legen und den (milchigen) Stromstecker mit *sanfter Gewalt* nach unten (und die Platine zum Platteninneren) drücken. Ein leicht gewölbter Gegenstand (zum Mitbiegen der Platine) ist hilfreich. - Dass diese Methode die letzte ist usw., muss ich nicht ausführen.

    3. ZuführKabel vom Netzteil wechseln (Y-Kabel beibehalten, aber Sitz prüfen) oder umgekehrt Zuführkabel vom Netzteil beibehalten, aber Platte am anderen Y-Kabel betreiben. - Wo wir dabei sind, alle Y-Kabel angeschlossener Geräte 1x abziehen + wieder *fest* aufstecken.

    4. Platte an einem anderen Datenkabel (ggf. vom CD-ROM ausleihen) betreiben. Auf umgeknickte / abgerissene Pins an der Platte und in den Datensteckern achten.

    Nachtrag: An eine nachlassende Nagnetisierung (Ansatz: LL-Format wurde genannt) glaube ich nicht. Sonst hättest Du von 'Datei- Findungs- Fehlern' berichtet...


    Irritation:
    > [...] HardReset... gehts wieder!

    Könnte für eine schwache MB-Batterie sprechen, die sich nach etwas Ruhe *gestärkt* hat. Symptom, tritt ggfs. nach 4-5 Jahren auf. - Ansatz: Ausbauen, am Battr.Tester testen (ggfs. im Laden im vorbeigehen..) und ggfs. (die Batt.) neukaufen. - Du könntest erzählen, wie alt Deine Hardware ist.

    ____________________

    (*) - Unbenommen von allem würde ich mir eine 120 GB -Platte (bei ca. 50,- Euronen) zulegen. - 1 erweiterte Part. mit ein paar log. Laufwerken drin... Datensich., solange es noch geht, zB. per XCOPY /K/R/E/I/S/C/H auf ein NTFS-Vol. - Später die erweiterte um ca. 6 GB nach hinten schieben, eine prim., aktivierte vornedran (mit PartMagic oä.) und w2k neu aufbauen. - Sollte die alte Platte noch leben, könnte sie als Backup- Teil dahinvegetieren.
    ______________

    Edit:

    Hurra. - Die Lampe leuchtet. Nichts habe ich mir sehnlicher gewünscht als das.
     
  12. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    :( ach komm, seit doch nett zu einander! öffentlich auf ne pn zu antworten, die wir nicht kenne halte ich außerdem für :böse:

    also :btt: sond :bömo:

    ich würde auch schnell die daten rausschaufeln, wenn dann noch zeit bleibt, ev noch ein hd-image anfertigen.

    Gruß, bitumen
     
  13. Gast

    Gast Guest

  14. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    hattest einen Headcrash. Also: HDD nicht mehr nutzen, da sich der Schaden sonst nur noch vergrößert, und versuchen die Daten zu sichern.

    Falls noch Garantie drauf ist auf der Festplatte ==> umtauschen, ansonsten: Neukauf.
     
  15. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Ja, rudiralo,
    das sehe ich auch so. Was sagt denn S.M.A.R.T. zu dem Problem?Damit kann man etliche Probleme schon im Vorfeld erkennen (wird im Bios eingeschaltet - und ich kann Dir nur raten, wenn der eine Fehlermeldung beim Start bringt, ganz schnell zu sein und alles Wichtige fortzuschaffen. Bei mir waren es letztes Jahr noch genau 9 Neustarts, bevor endgültig Schicht war).
    Mit dem Diagnose/LowLevel Format- Programm Deines Herstellers könntest Du auch noch allles platt machen, vielleicht werden etwaige Fehler damit auch plattgemacht.
    Gruß :)
    Henner
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Besorge dir ein Diagnoseprogramm vom Hersteller deiner Festplatte und fange schon mal damit an, deine wichtigsten Daten zu sichern.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen