1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte einbauen - alte defekt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von dta-kfw, 1. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dta-kfw

    dta-kfw ROM

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Folgendes Problem:
    Meine alte Festplatte IBM 100 GB Deskjet hat den Geist aufgegeben. Vor den IBM-Platten wird ja bereits einschlägig gewarnt.... Die Daten ließen sich am anderen Rechner (dann als Slave gejumpert) noch retten.

    Neue Platte Samsung 120 GB 1204H am anderen Rechner mit fdisk und format vorbereitet und auch am anderen Rechner das System mit Disk Image gespiegelt. Einbau in den ursprünglichen Rechner:
    Habe ein EPOX 8K5A2 Board, dass ein Jahr alt ist. Die Platte (jetzt als Master gejumpert) wird erst gar nicht vom BIOS erkannt. Bleibt bei "Detecting IDE..." jeweils hängen, Brenner und DVD-Laufwerk werden erkannt. Anschlußkabel bereits geprüft und auch anderen Stromstecker verwendet. Wenn ich die Platte wieder als Slave an einen anderen Rechner anschließe, besteht kein Problem- alle Daten sind drauf.

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. dta-kfw

    dta-kfw ROM

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    BIOS Version ist k5a22815.bin von der EPOX-Seite. Auf "Auto" steht auch alles.
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Alte Platte:
    Ja, dann hast du wirklich Glück gehabt, das du deine Daten noch retten konntest ;-)

    Mh, die Daten hast du ja noch auf dem anderen Rechner: Lösche mal die Gesammte Partitionierung auf der Platte. Versuche, ob der Rechner sie dann erkennt.

    J2x
     
  4. dta-kfw

    dta-kfw ROM

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Zur alten Platte:
    Die Deskstar ließ sich noch genau 1x als Slave am anderen Rechner anschliessen, wird jetzt nicht mal mehr vom IBM-Diagnoseprogramm erkannt. Kurz beschrieben - sie gibt beim booten knarzende Geräusche ab. Habe bei der Suche im Internet sogar eine Seite gefunden, wo man sich anhören kann wie das klingt (Link leider nicht gespeichert). Die ist also definitiv hinüber!

    Die Probleme der neuen Platte rühren in erster Linie aus dem Nichterkennen her. Die Platte läuft als Slave am anderen Rechner ja ohne Probleme. Nur beim Booten bleibt der Rehner bei "Detecting IDE Devices..." hängen - Code 75 auf dem Board. Am 2. IDE-Anschluß habe ich sie mal als Slave neben dem DVD-Player angeschlossen - da ging dann auch nichts mehr. "Detecting IDE Devices..." Das wars. Irgendwo ist der Knoten drin und ich weiss nicht mehr wo ich suchen soll.
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >Meine alte Festplatte IBM 100 GB Deskjet hat den Geist aufgegeben

    Woran hast du das festgestellt? So wie du das beschreibst, konntest du die Daten am anderen Rechner Problemlos sichern?

    >Neue Platte Samsung 120 GB 1204H am anderen

    Und am ürsprunglichen Ähnliche Probleme wie mit der IBM?

    >Brenner und DVD-Laufwerk werden erkannt

    Diese hängen dann wahrscheinlich am Secondary IDE.
    Probiere mal aus, ob die Platten an diesem Erkannt werden.
    Wenn dem So ist, brauchst du wohl ein anderes Mainboard - oder einen PCI-Ide Controller - was in ? ausgedrückt nicht der große Unterschied ist :-(

    Zum 80er / 40er Kabel:
    ATA 66/100 Platten sind abwärtskompatibel. Probleme gibt es damit eigentlich nur, wenn du eine solche Platte mit einem 40er Kabel an einer 66/100 er Schnittstelle betreibst. An eine 33er Schnittstelle (bei vielen Boards der 2te Ide-Controller) solltest du kein 80er Kabel anschließen.
    Andersherum: Das Kabel muss zur Schnittstelle und nicht zur Platte passen.

    J2x
     
  6. dta-kfw

    dta-kfw ROM

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    So, habe noch mal nachgesehen - bin ja leider nicht der Super-Experte. BIOS ist geupdatet - von daher gibts sicher keine Probleme mehr und das Kabel ist definitiv ein 80er - bin da wohl mit den Steckern und der Doppelbelegung durcheinandergeraten. Es hat auch einen blauen Stecker für das Board. Also auch keine Fehlerquelle mehr, ich habe bereits ein anderes ausprobiert um diesen Fehler auszuschließen.

    Nochmals zu fdisk - die Platte läuft am anderen Recher ja als Slave - die 120 GB werden dort auch erkannt. Deshalb ist mir das Ganze reichlich rätselhaft. Ich habe da so meine Befürchtung wegen des Boards.... Obwohl die anderen Laufwerke (Floppy, DVD, Brenner) problemlos erkannt werden. Auf der anderen Seite werde ich die Platte wohl noch mal komplett fdisken und formatieren. Vielleicht hilfts ja. Ansonsten wird wohl eine Reparatur fällig, wenn nicht noch ein Tipp kommt.

    Auf jeeden Fall schon mal Danke an alle die geantwortet haben.
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    s Board), auf Deutsch: Du hast Deine Platte bisher mit höchstens halber Geschwindigkeit betrieben. Davor sich Gedanken zu machen über mangelnde Erkennung, ist völlig unangebracht (allerdings hätte ich erwartet, daß Dein Board meldet, daß das falsche Kabel dran ist). Auch wichtig ist es da, daß ein Master allein an den schwarzen Pfosten ganz außen kommt, nur wenn zusätzlich ein Slave vorhanden ist, wird der an Grau (dazwischen) angeschlossen, keinesfalls vertauscht - sonst kann er wieder nix erkennen. Wenn Du dann noch für ein aktuelles Bios sorgst, müßten Deine Probleme vorbei sein.
    Gruß
    Henner
    PS: mit welcher Fdisk-Version hast Du die Platte vorbereitet? Du weißt, daß die original Win98 SE-Version nur bis 68 GB richtig arbeiten kann, oder? Da gibt\'s ein MS-Update.
    [Diese Nachricht wurde von henner am 02.06.2003 | 09:57 geändert.]
     
  8. hanebambel2003

    hanebambel2003 Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2003
    Beiträge:
    56
    hi, fp dieser generation wollen und brauchen 80 ide kabel ( 100 -133 IDE ) , dann beachte das es bei den platten teilweise nicht über jumper (Slave/master) sondern via cs (cabel select) die platte definiert wird. aber eine wichtige frage haste noch nicht beantwortet, bios update durch geführt ???
     
  9. dta-kfw

    dta-kfw ROM

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Das Teil ist nicht einmal ein Jahr alt. Auf der EPOX-Seite oder im Handbuch habe ich auch nichts gefunden, was darauf hindeutet. Gibt es vielleicht andere Kabel für den Anschluß einer 120er GB Platte? Ich habe ein normales 40er Kabel an dem auch die 100er GB Platte hing.

    Danke!
     
  10. Th3 M4N

    Th3 M4N Byte

    Registriert seit:
    25. Januar 2003
    Beiträge:
    21
    vielleicht ist dein mainboard zu alt für die festplatte und unterstützt nur platten bis 100gb.
    probier dein vorhaben mal mit nem neuen mainboard aus
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,

    hast du im bios unter "integrated peripherals" - via onchip ide device auch alles auf auto gesetzt ?
    das board muss die platte eigentlich erkennen.

    auf welche bios version hast du geflasht ?

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen