1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

festplatte kaputt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Dark_Tassadar1, 5. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dark_Tassadar1

    Dark_Tassadar1 Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    26
    habe gestern meine Datenfestplatte mit NTFS formatieren wollen und als ich versucht habe die Daten auf meine C Festplatte zu schreiben hat sich der PC in regelmäßigen abständen Aufgehängt oder hat sich an einigen kleinen Dateien totkopiert. Wenn ich dann abgebrochen habe sagte er immer Laufwerk ist nicht bereit zum lesen. Mußte dann immer neu starten dann ging es wieder mit ein paar GB.

    Was mir dann aufgefallen ist als ich mit allem fertig war ist das er bei 2- 3 Verzeichnissen den falschen inhalt reinkopiert hat, sprich anstatt den richtigen Inhalt irgendwelche Dateien aus anderen Ordnern.

    Danach habe ich das alte Fat32 Dateisystem per schnellfomatierung durch ein NTFS ersätzt, beim langsammen hat er sich wieder aufgehängt :-( . Als letztes wollte ich dann einen Scan der Festplatte mal machen und habe das über Nacht laufen lassen und was ist passiert als ich aufgestanden bin war er bis Phase 5 gekommen und war nicht mal zu 1/3 fertig und das nach 7 Stunden.

    FEstplatte 40gb von Maxtor
    OS Win XP Home

    mfg Dark_tassadar
     
  2. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Morgen!
    Machen kann man viel, ob's im Endeffekt hinhaut ist eine andere Sache. Bisher haben die meisten Tools, die ich so gesehen habe, wenn, sagen wir es um Western Digital ging, aber was Anderes drinhing, dies gar nicht mal erwähnt (gerade noch so "other") und im Normalfall ließen sie arbeiten auch nur bei WD, andere gingen garnicht. Ganz sicher schreiben alle im Disclaimer, daß dieses Tool nur für genau XYZ-Platten zugelassen ist.
    Im "Normalfall" gilt das also zwingend. Im absoluten Crashfall mag es angehen, das trotzdem zu machen - aber daß sowas massive Schäden nach sich ziehen kann, kannst Du Dir ausrechnen. Wie soll ein Tool, das für Maxtor-Platten ausgelegt ist und da auch funktioniert, das ganze WD_Platten-Programm kennen?
    Aufs Glatteis geführt werden kann man bei den veralteten Bios-Versionen von so vor fünf-sechs Jahren, als es eine Biosfunktion gab, mit der man Low_Level-Formatieren konnte - das ist heutzutage strikt verboten.
    Ein weiteres ist ein in den meisten Hersteller-eigenen Tools vorhandener Baustein, der fast durchweg gleich aussieht (ich komme gerade nicht auf den Namen), der auch tatsächlich von einer einzigen Firma hergestellt wird, aber mit jeweils anderen Parametern. Nur das grafische Frontend sieht überall gleich aus, weil es eben auch vom gleichen Hersteller ist.
    Einzige mir bekannte Ausnahme: IBM und Hitachi. Die fertigen gemeinsam ein Platten-Programm, also müssen sie auch ein gemeinsames Programm rausbringen.
    Das mit der Lesbarkeit von Symbolen kann ich nur unterschreiben - da gibt es Horror-Versionen - obwohl, wenn man Platten vor sechs-acht Jahren anschaut, da hat sich das Thema von vornherein erledigt: es gibt schlicht keine Beschriftung. Lecker...
    Gruß :D
    Henner
     
  3. Dark_Tassadar1

    Dark_Tassadar1 Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    26
    hi
    also so wie ich das sehe kann man diesese tool auch für andere Festplatten nutzten, aber wenn du meinst das geht nicht dann will ich mich nciht darauf versteifen.

    zur Lösung: ist ein bissel peinlich zumal ich eigentlich schon länger an PC rumbastelle. Diese Symtome, die ich beschrieben habe treten dann auf wenn man nur eine Festplatte an ein IDE-Kabel hängt und diese als Slave Jumpert :-) . ABer ich muß auch mal sagen das das Bild mit den Jumpern bei meinen IBM Platten wesentlich besser ist als das der MAXTOR. Nun habe ich Sie als Cabel Select gejumpert und habe gestern keine Probleme mehr gehabt.

    mfg Dark_tassadar

    p.s. das war der Link zum Maxtortool welches ich benutzt habe http://www.maxtor.com/en/support/downloads/powermax.htm
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Und wie wär's, wenn Du mal sagen würdest wie Du das gelöst hast? Dann könnten andere auch profitieren, deshalb.
    PS: wenn Deine anderen Platten auch Maxtor sind, kannst Du das benutzen, sonst ausdrücklich nicht , immer nur das Tool des jeweiligen Herstellers!
    Gruß :D
    Henner
     
  5. Dark_Tassadar1

    Dark_Tassadar1 Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    26
    habe das Tool mal runtergeladen, ist ja ein schönes tool was ich auch für meine anderen Platten gebrauchen kann. Allerdings hatte sich mein Prob auch schon ohne das tool gelöst.
    Aber trotzdem danke

    Dark_tassadar
     
  6. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    1.) Aktiviere in deinem BIOS die SMART-Funktion damit wird die HD auf Fehler gecheckt.
    2.) Besorg dir von Maxtor das passende Tool, um die HD zu testen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen