1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte komplett löschen trotz Recovery XP ?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Snakehunter, 19. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Snakehunter

    Snakehunter Byte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    9
    Ich hoffe die Frage ist in diesem Teil richtig, da sie sich sowohl auf Windows XP als auch auf die Festplatte bezieht.

    Da ich ein System verkaufen will und logischerweise keine wichtigen Daten fremden überlassen will (man kennt ja die horror dokus), wollte ich nun meine Festplatte möglichst sauber löschen.

    Jetzt habe ich ein Programm von O&O Safe Erase gefunden mit dem ich über die Option O&O Total Erase die komplette Festplatte löschen kann. Da ich das System aber weiterverkaufe, möchte ich für den Kunden natürlich wieder Windows XP draufspielen. Anbei habe ich jedoch nur eine Windows Recovery CD und somit stellt sich die Frage, ob ich diese überhaupt nach einer komplett löschung noch nutzen kann ?

    Nicht das ich dann kein Windows mehr installiert bekomme von der Recovery, da keine Daten mehr vorhanden sind. Gibt es vielleicht andere Methoden damit der Kunde nicht an meine gelöschten Daten kommt ? Leider habe ich es damals versäumt alle Dateien über ein programm wie safe erase zu löschen. Ich habe auch gelesen das ich mit dem Programm die Option "Freien Speicher sicher löschen" habe und dort alle alten wichtigen Daten überschreiben kann, bzw unlesbar machen kann.

    Ich hoffe mir kann jemand helfen, da ich nicht gerne Daten an dritte weitergeben möchte.
     
  2. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Hi,

    auch mit der Recovery CD kannst du eine vollkommen neue und somit leere FP einrichten und Windows installieren.
    Zum Beisp. bei einem ALDI PC hast du nach meiner Erinnerung zwei Möglichkeiten:

    den PC wieder so herzustellen wie beim Kauf (dann dürfen aber die Partitionen nicht verändert worden sein


    oder das BS vollkommen neu zu installieren.

    Zum Datenlöschen kann ich leider nichts sagen, ich lösche sensible Daten auf der Rückseite der Platte mit einem 300 Gramm Hammer. :D :D :D


    Gruß Tobi
     
  3. yannick_89

    yannick_89 Kbyte

    Registriert seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    204
    Ich glaube da empfiehlt sich das Tool s0kill.exe, aber wie das genau funktioniert weiss ich nicht. :aua:
     
  4. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    aber ich: in dem speziellen fall garnicht.
    es überschreibt nur die erste spur der platte. der datenbereich bleibt unberührt und damit wiederherstellbar

    der hammer ist auch alles andere als sicher (vor allem wenn man nur die elektronik der platte vernichtet)

    halbwegs sichere methode: partition(en) löschen, neue partition anlegen, mit zufälligen daten füllen, wieder von vorne beginnen.
     
  5. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Nun, du kennst meine Technik und den von mir verwendeten Hammer nicht.

    Die Auswirkungen auf die Mechanik der Platte sind ungeheure.

    Gruß Tobi
     
  6. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    bleiben die magnetscheiben ganz oder verbiegst du sie "nur"?

    edit: man kann noch daten retten wenn die "trümmer" der magnetscheiben grösser sind als ~2 cm :bse:
     
  7. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Grummel, Grummel ......... :mad: :mad: :mad: :mad:


    Oller Besserwisser !


    Gruß Tobi :D
     
  8. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Sag ihm doch einfach, dass Du nen ollen Magneten an den Hammer getackert hast, der locker nochmal ein Kilo schwer ist. Oder dass Du nen Magneten in der Größenordnung als Unterlage nimmst und damit ERROR auf der Platte fabrizierst, zusätzlich zur Kaltverformung... :rock:
     
  9. blauerklaus2

    blauerklaus2 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    482
    ### Zu 1.)
    Hier ist Vorsicht geboten ,den es kommt auf den
    Hersteller an wie er die Recovery (s) gestalltet
    den einige nehmen ein Partition für Daten und dann
    wir die die CD zur Boots - CD ,also wenn hier die
    Daten auf der HD (Partition) nicht mehr vorhanden
    sind kann ich es nicht mehr installiern !.
    Das Handbuch des Hersteller überprüfen :bse:

    ## Zu 2.)
    Ich lösche die Daten mit einer Linux CD ,
    entweder "wipe" oder "dd" und das klappt bestens,
    nun den "mbr" neu schreiben Partitionen an legen
    manchmal Daten für "Recover in Partitionen "
    zurück speichern ,b.z.w Ghostimage starten !

    fertig !

    end of file

    bk2 :jump:
     
  10. Bloody28

    Bloody28 Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    187
    Probiers doch mal mit TuneUP das hat auch sone Lösch-überschreib funktion. Dort kannste auch angeben wie oft er lösche-überschreiben soll !

    Am besten is glaube 5x danach dürfte man die daten nicht wiederherstellen können.

    Hier ne Beschreibung des Progs :
    http://www.allround-pc.com/index.php?reports/03141/bericht.htm

    Download:
    http://download.t-online.de/dl_detailseite3_db.phtml?progid=22500

    -is aber nur ne Demo,... Naja entweder kaufst oder holst dirn freischaltcode ... *weißt schon* :D

    MfG
    Bloody
     
  11. Tamburas

    Tamburas Guest

    @ Snakehunter

    Wie blauerklaus schon sagte gibt es verschiedene Sorten von Recovery-CDs. Manche (wenige) greifen auf Daten auf der Platte zurück. Das musst du zunächst abklären.

    Die vorhandenen Daten mit einem Schredder zu überschreiben, wie z.B. von Bloody vorgeschlagen, nutzt dir nichts. Damit bleiben ja die vorher schon "einfach" gelöschten Daten unberührt. Ich schlage vor, du löscht erstmal ganz normal alle Daten und deinstallierst die Programme. Vergiss die temporären Dateien, den Verlauf des IE etc nicht. Anschließend löscht du mit einem geeigneten Tool, z.B. Space Eraser den freien Platz auf der Platte. Falls du den PC nicht gerade an eine Datenrettungsfirma verkaufst, reicht 1x überschreiben. Je nach Größe der Platte macht man das am besten über Nacht.

    Falls deine Recovery CD dies zulässt, würde ich einfach neu partitionieren und formatieren, dann Windows aufspielen und den freien Platz 1x überschreiben. Um an deine Daten zu kommen, müsste die Platte ins Labor.
     
  12. Bloody28

    Bloody28 Kbyte

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    187
    @Tamburas
    Naja wenn er die Platte verkaufen will kann er da nicht einfach mit Partition Manager 2000 die Platte löschen und dann neu partitionieren,... wären dann nciht auch alle daten weg ??
    :confused:

    MfG
    Bloody
     
  13. Snakehunter

    Snakehunter Byte

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    9
    Das war im Grunde genommen das was ich hören wollte ;) Ich verkaufe ja nicht die Platte alleine, sondern die Platte im System.

    Aktuell bin ich noch dabei alle Dateien sicher zu löschen mit Save Eraser. Der schreibt glaube ich 9x drüber. Das Programm bietet dann auch gleich etwas an wie das von dir erwähnte Space Eraser.

    Temporären Dateien hätte ich nun wohl vergessen, deshalb danke ich hier schonmal.

    Laut der Anleitung meiner Recovery CD kann ich partitionen erstellen. Jedoch bin ich ehrlich gesagt ziemlich ahnungslos. Ich habe eine Platte drin die jedoch in 2 Festplatten aufgeteilt ist. Nach dem formatieren müsste das aber von selbst klappen. Ich bedanke mich hiermit dann für die schnelle Hilfe.
     
  14. AcJoker

    AcJoker Kbyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    155
    Such mal nach einem Program das nach DoD 5220-22.M Daten sicher löschen kann. Das ist dann wirklich sicher gelöscht und auch anerkannt.
    Hab so z.B. letzten eine Platte mit DBAN (kostenloeses und einfaches Program) gelöscht.
    Wie das mit der Recovery CD aussieht kann ich aber nicht sagen. Danach ist die Platte auf alle fälle leer und keiner wird da mehr etwas von zurückholen. Auch kein Labor.
     
  15. Tamburas

    Tamburas Guest

    Neunmal überschreiben oder sowas würde ich mir gar nicht antun. Ich ginge einfach mal davon aus, dass der Käufer die Platte nicht an Ontrack oder den CIA schickt. Auch nach 1x überschreiben mit Space Eraser etc. kommt man mit normalen Tools an die gelöschten Daten nicht mehr ran. Man müsste schon den Slack Space ("Clustertipps") auslesen oder ähnliche Scherze veranstalten. Das geht nur im Labor.

    Wenn du dann auch noch neu partitionierst, eine geringfügige Änderung der Partitionsgrößen reicht, dann bist du bei einem Verkauf auf der sicheren Seite.
     
  16. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das hatte Max Strauß auch gedacht. :)

    Boote von einer Knoppix-CD und gib folgenden Befehl ein :

    dd if=/dev/random of=/dev/hda

    überschreibt den Inhalt des Primary-Master-IDE-Laufwerkes mit zufälligen Zahlen. Man sollte mit einer Dauer von einigen Stunden rechnen.

    dd if=/dev/zero of=/dev/hda

    überschreibt den Inhalt des Primary-Master-IDE-Laufwerkes mit Nullen. Das geht um ein Vielfaches schneller als die vorhergehende Variante, ist allerdings nicht so sicher. Geheimdienste könnten die Platte vielleicht noch auslesen...
     
  17. Tamburas

    Tamburas Guest

    @ Franzkat
    Wir wissen doch alle, dass du alles besser weißt. :D
    Es geht hier weder um Maxl Strauß noch um Ontrack oder die CIA, sondern nur um den ganz normalen Verkauf eines PC.

    Und paranoid sind wir ja alle nicht, obwohl - die Kerle stehen schon wieder im Vorgarten. :D
     
  18. Tamburas

    Tamburas Guest

    Ach noch was, diesmal Abteilung "ernst gemeint" :)

    Die meisten Eraser-Programme bieten die Möglichkeit, von Diskette zu starten und die gesamte Partition zu überschreiben. Ich sehe nicht so ganz den Vorteil der von franzkat vorgeschlagenen Methode. Ist doch unter'm Strich das selbe in grün, äh Linux.
     
  19. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wer so richtig paranoid ist (Und sind wir nicht alle ein bißchen....? ), der wird diesbezüglich gut bedient mit dem Proggy Directory Snoop. Auszug aus der Hilfe :

     
  20. Tamburas

    Tamburas Guest

    Kostet mal eben knapp 40,00 Dollar. Ich habe noch Eraser hier rumfliegen, weiß gar nicht, ob es das überhaupt noch gibt. Das kann auch DoD und Gutmann. War freeware. Ich gehe mal davon aus, dass die anderen Freeware-Proggies das auch können.

    Richtig Sinn macht das aber nur, wenn man konkret befürchten muss, es könnten ein paar nette Herren mit handlichen Ausweisen auf der Matte stehen.

    Denn wie meinte schon der allseits verehrte Experte Huth:
    "Ich habe jetzt diese Diskette 35mal mit 0 berschrieben, das hat
    33 Minuten gedauert. Wenn man das jetzt auf eine Festplatte hochrechnet,..." :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen