1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Festplatte kopieren PartitionManager 5

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Castor-Pollux, 21. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo,:bitte:

    ich hoffe, dass mir in diesem Forum jemand eine Antwort geben kann.
    Ich möchte mit Partition Manager 5 von GData eine Systemfestplatte unter W2K kopieren.
    Hat schon jemand damit Erfahrungen gemacht - hat das funktioniert.
    Das Handbuch ist m.E. nicht eindeutig.
    Für Eure Meldungen bedanke ich mich im Voraus.
    MfG
    Ca-Po:bitte:
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Hallo,

    warum probierst du es nicht einfach aus ?
    Normal verwendet man da hoch zuverlässige Programme wie
    Acronis True Image 9.0

    oder wenn es nichts kosten darf:

    Clone-Maxx von CONVAR™ (bestes Freeware-Tool)
    zum Clonen kopieren von Festplatten:
    http://www.pcinspector.de/clone-maxx/welcome.htm

    Beide Programme führen zum Erfolg.
     
  3. @ndi

    @ndi Megabyte

    Also ich hab das mal mit PartitionMagic gemacht... Danach hat mein Virenscanenr (Norton) irgendwie nicht mehr funktioniert :cool:
    aber normalerweise müsste das schon gehen... weis auch nicht, was da bei mir los war :D
     
  4. Hallo,
    für alle die es evtl. mal interressiert:
    Ich habe meine Systemfestplatte mit dem Programm Partition Manager 2005 von GData von einer IDE-Platte auf eine SATA-Platte unter W2K kopiert.
    Entgegen der Beschreibung im beiligenden Handbuch, wurde hierbei nach dem Menüpunkt "Festplatte" / "Festplatte kopieren" und dem anschließenden ausführen der Operation zunächst der PC neu gestartet. Hier erschien aber nicht der beschriebene "BlueSreen Startup"-Bildschirm, sondern der PC blieb im Fenster "Windows startet" eine zeitlang hängen (ich habe eine 80GB Festplatte kopiert - Dauer ca. 30 Min.). Dann startete Windows bis zum Anmeldefenster; hier habe ich (gem. Anleitung) den PC erst wieder heruntergefahren.
    Im folgenden habe ich die vorige "alte" Systemfestplatte physikalisch vom System getrennt und dann wieder neu gestartet; funktioniert auf Anhieb.
    Einige Programme mußten allerdings neu registriert werden (z.B. Office-Programme oder Corel-Essential), aber im Großen und Ganzen verlief alles reibungslos.
    Übrigens - das Programm Clone-Maxx von Convar war nicht zu gebrauchen, da es die SATA-Platte nicht erkannte.

    Vielleicht kann ja jemand hiermit was anfangen.

    MfG

    Ca-Po
    :jump:
     
  5. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Ich meine das PM5 Probleme ab W2K mit SP3(oder war es SP4) hat, da Microsoft das NTFS umgestellt hatte.
     
  6. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    UPS, Doppelposting. :sorry:
     
  7. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    > Übrigens - das Programm Clone-Maxx von Convar war nicht zu gebrauchen, da es die SATA-Platte nicht erkannte.

    übrigens: hättest Du genaue Angaben zu Deinen Platten gemacht, hätte Wolfgang77 Dir das Prog gar nicht erst empfohlen!

    nur mal so ... :rolleyes:
     
  8. Mibi

    Mibi Halbes Megabyte

    Hallo,
    wie Wolfgang77 schon erwähnt hat, empfehle ich Dir auch unbedingt TrueImage. Dieses Programm arbeitet noch am effezientesten und ist vor allem schnell+zuverlässig!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen