1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte mit "DriveImage XML"

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Mr. Brown, 4. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mr. Brown

    Mr. Brown Byte

    Registriert seit:
    28. Februar 2006
    Beiträge:
    13
    Hallo,
    ich möchte meine 1. Festplatte mit "DriveImage XML" (Freeware zu TrueImage + Co.) auf eine Ersatzplatte klonen (drive to drive). So möchte ich für den Fall des Crash, die bootfähige
    Ersatz-Festplatte dranhängen und gleich weiterarbeiten können. Wenn ich die defekte HD dann abklemme, müßte ich doch nur noch die Klon-HD als Master jumpern und fertig ? Oder muß ich noch mehr beachten ?
    Leider geht es aus der Hilfedatei nicht so klar hervor, Google brachte auch nichts genaues dazu.

    Danke Euch! :)
     
  2. emesis

    emesis Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    232
    das müsste soweit funktionieren. Beachte aber, dass beide Festplatten identisch sein sollten. Denn wenn die Klon-HD als Master läuft und dann Windows hochfährt, könnte ich mir schon einige Spinnereien vorstellen wie zB. wasn dat für ne HD?
    Kann man mit diesem von Dir verwendeten Discimage Programm auch ein Image machen und das auf DVD brennen? So ähnlich wie bei Trueimage und dann eine Boot-CD erstellen und damit dieses Image wieder zurück auf die Platte kopieren lassen.
    Das dauert so ca. 15min bei Trueimage. Diese Zeit brauchst Du auch ca. wenn Du das Gehäuse aufschraubst, alte Platte raus, Klon-Platte umjumpern und ans Master Kabel hängen, alles wieder verschrauben und hochfahren.

    :)
     
  3. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Die Clone-Platte muss nicht zwangsläufig gleich gross sein, sie kann auch kleiner oder grösser sein. Ein gutes Clone-Programm passt die Grösse entweder automatisch oder manuell an. Der belegte Speicherplatz muss eben draufpassen. Und das Programm muss CRC-Fehler ignorieren können (ist z.B bei Ghost so)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen