1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte mit sehr geringem Schreibdurchsatz!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Thaquanwyn, 1. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thaquanwyn

    Thaquanwyn Byte

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem und brauche eure Hilfe.

    Bei der Durchführung eines Festplattentest mit SiSoftware Sandra erhielt ich einen Drive Index von 21.731 KB/s .
    Ich war etwas erstaunt, denn 2 Tage vorher lag der gleiche Index noch bei 36.350 KB/s !!!
    Als Erklärung wurde eine Warnmitteilung ausgegeben, in der darauf hingewiesen wurde, dass Lese und Schreibdurchsatz doch irgendwie miteinander hamonieren sollten, aber nicht wie in meinem Fall so sehr von einander abweichen dürften! (...Low write Index...)
    Daraufhin ermittelte ich mit Dr. Hardware 2004 folgende Ergebnisse:

    Lesedurchsatz / Mittelwert 36.207 KB/s
    Schreibdurchsatz 14.818 KB/s

    Diese Werte differieren nun wirklich sehr stark von einander und ich möchte nun von euch eine Erklärung für diesen Sachverhalt --- wenn möglich?

    Mein System:
    AMD XP 2500@2800 (AQZEA Stepping)
    MSI Ti4200/8x 64MB 250/513@300/600
    3DMark2001= 12.760 Pkt.
    512 MB TwinMos PC2700 CL2.5
    Maxtor Diamond Plus9 80GB 7200rpm
    Hercules Fortissimo III 7.1
    Toshiba DVD 1602 / alter Acer Brenner 10/8/8


    Irgendetwas muß in den letzten beiden Tagen passiert sein ...., aber ich kann mir keinen Reim darauf machen.
    Auch kann ich mich nicht daran erinnern, etwas verstellt zu haben, was in irgend einer Wiese die Festplatte betroffen hätte!

    Ciao
    Tha
    :(
     
  2. Thaquanwyn

    Thaquanwyn Byte

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo AMDUser,:)

    mein Mainboard ist ein MSI KT4V-L mit dem letzten 1.9 AMI Bios.

    Ciao
    Tha :p
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Um welches Motherboard handelt es sich denn hier bei dir - das hast du uns nämlich nicht verraten ;)

    ich hab? zwar schon ?ne Vorahnung, warte aber mal erst auf deine Antwort:D
     
  4. Thaquanwyn

    Thaquanwyn Byte

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    ich habe es tatsächlich geschafft, den niedrigen Schreibdurchsatz zu enträtseln!
    Obwohl, wenn ich mir die Geschichte noch einmal vor Augen führe, ist das Rätsel jetzt nicht wirklich kleiner geworden.

    Was ist passiert?
    Ich hatte die Schnauze entgültig voll und habe mich einfach daran gemacht, mein System zu killen und noch einmal ganz neu zu installieren.
    Dabei habe ich unter anderem die Bioseinstellungen auf default gesetzt und siehe da, jetzt hatte der Index meiner Festplatte bei Sisoftware Sandra wieder einen Wert von über 36.500 KB/s und der Schreibdurchsatz bei Dr. Hardware war fast 3x so groß wie vorher!
    Jetzt wollte ich natürlich wissen, welche(r) Bioswert(e) für die vorher so niedrigen Ablesung verantwortlich war und habe darum eine Einstellung nach der anderen wieder in den alten Zustand zurückgesetzt! (... natürlich wurden vor der Default Überschreibung meine alten Bioseinstellungen notiert!!!)

    Das Ende vom Lied:

    2 Einstellungen in den POWER MANAGEMENT FEATURES waren für den ganzen Ärger verantwortlich --- CPU Critical Temperature und CPU Halt Command auf DISABLED gestellt und Hokus Pokus Fidibus, alles war wieder gut!!!

    Kann mir nun einmal jemand sagen, warum gerade diese beiden Einstellungen für einen zu niedrigen Schreibdurchsatz einer Festplatte verantwortlich sein können?
    Für mich ein Rätsel mit 7 Siegeln!!!!!!!!

    Ciao
    Tha :confused:
     
  5. Thaquanwyn

    Thaquanwyn Byte

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo Nor,

    hab deinen Rat befolgt und die Programme Aida32 und Diskspeed32 eingesetzt.
    Aber dabei werden leider nur der Lesedurchsatz geprüft und der ist sehr gut und voll in Ordnung!
    Zwar kann ich auch bei Aida32 einen Linear-Write-Test durchführen, aber dann verliere ich alle Daten auf der Platte, da sie dabei überschrieben werden!
    Auszug aus der Information:

    ... ( USING THIS BENCHMARK TEST YOU WILL LOSE ALL INFORMATION ON THE STORAGE DEVICE; USE THIS TEST VERY CAREFULLY! ) ...

    Somit ist mir leider nicht wirklich weitergeholfen, aber danke für die genanten Tools, sie sind ganz interessant und haben nun ihren Platz in meiner Toolsammlung!

    Ciao
    Tha

    P.S.: Die Festplatte ist so sauber, wie sie nur sein kann!
    :)
     
  6. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi

    Scheck mal deine festplatte mit AIDA32 und DISKSPEED32 durch.

    ich würde an deiner stelle auch mal deine festplatte säubern(vom müll)

    z.b. mit PURGATIO PRO.
     
  7. Thaquanwyn

    Thaquanwyn Byte

    Registriert seit:
    1. November 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo Denniss,

    schön wärs, aber die Festplatte ist defragmentiert und der DMA Modus stimmt auch (DMA6 bei ATA133 als Master alleine an einem IDE Strang)!

    Ciao
    Tha :)
     
  8. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Kann eine einfache Geschichte mit der Fragmentierung der Platte sein - mal das Defragmentierungsprogramm von Windoofs drüberlauen lassen wenn Du kein besseres hast und dann nochmals testen .
    Auch mal kontrollieren ob der UDMA-Modus bei der Platte noch aktiv ist
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen