1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte nach defragmentieren nicht mehr erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von marco82, 24. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marco82

    marco82 ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo!

    Habe wirklich ein dicke Problem und hoffe das mir hier wer helfen kann!

    Habe in meinem Rechner eine 200 GB Maxtor Platte laufen, die von Sep 2005 ist!
    Der Rechner läuft mit dem Betriebssystem Windows Me (nicht lachen, der Rechner ist schon etwas älter :) )

    Habe die Festplatte defragmentiert, allerdings etwa bei 70% abgebrochen bzw die Defragmentation angehalten!
    Beim Zugriff auf der Festplatte waren nur noch drei Ordner vorhanden und die Ordnerbezeichnungen glichen dem etwa: =?/()%&//
    Daraufhin hab ich "die Kiste" mal neugestartet, allerdings tat sich dann gar nichts mehr! Unter Windows wird die Platte zwar erkannt, allerdings kann ich nicht mehr drauf zugreifen
    --> Wie Windows halt so ist, schlägt er vor die Platte zu formatieren, was ich aber für ne ganz schlechte Idee halte!

    Kann mir wer helfen? Bzw hat wer ne Idee wie man an die Daten wieder herankommt?


    Gruß Marco
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.643
    Die Frage ist, ob der PC überhaupt so große Platten verwalten kann. Windows ME ist bis zu einer Partitionsgröße von 128GB geeignet.
     
  3. marco82

    marco82 ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Ja, also davon bin ich jetzt mal ausgegangen!

    Bis zu dem Zeitpunkt des defragmentierens gab es ja keine Probleme! Der hat die 200 GB auch komplett angezeigt und die hatte ich auch voll zur Verfügung!

    Ich sollte vielleicht dazu erwähnen, dass die Platte bei mir am IDE 2 Port hängt, sprich als zweite Platte genutzt wird! Von der Platte wird nicht gebootet!
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.643
    Was für ein Board und BIOS-ID hast du?
    Dass du davon ausgehst, dass der PC so große Platten verwaltet, nutzt nichts. Das muss zuerst mal geklärt werden, bevor weitere Schritte unternommen werden können.
    Wennd die Hardware nicht geeignet ist, ist "Rumdoktorn" in Windows Zeitverschwendung.
     
  5. marco82

    marco82 ROM

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Also ich hatte bis vor 4 Wochen ein Gigabyte Board drin, genau bezeichnung weiß ich nicht mehr!
    Seitdem hab ich das Asus A7N8X-XE drin! Läuft aber alles einwandfrei und beim Booten zeigt der auch die komplette Größe der Platte an!

    Kann es nicht sein das durch das "schei..." defragmentieren die Partitionierungstabelle gelöscht würde und ich da mit so einem Programm wie GetData Back drangehen muss?

    Oder sowas ähnliches!

    Mom zeigt er unter Windows ja an das die Platte 0 Byte groß ist!
     
  6. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Bereits hier war Deine Festplatte vergurkt, erkennbar an den wilden Ordnerbezeichnungen.
    Das Defragmentieren kann eine echter Herausforderung sein. Dabei kommt es darauf an, mit welchem Programm unter welchem Modus das geschieht. Vor jeder Boot-Defragmentierung ist wegen der Gefahr eines Datengaus zumindest eine Systemsicherung obligatorisch. Programme wie Diskeeper betteln geradezu um eine solche Maßnahme. So wie Du jetzt heulst, hast Du nicht diesen Punkt nicht beachtet. Je nachdem wie schlecht der eingesetzte Defragmentierer ist, kann ein Plattenproblem und ein ungeplanter Abbruch zu einer Katastrophe führen.
    Im Internet werden diverse Tools zur Datenrettung angeboten. Falls es damit nicht klappt, kannst Du die Festplatte mit dem Herstellertool gründlich überprüfen und ggf. Low Level formatieren. Danach bist Du zumindest sicher, dass die Platte verwendbar ist.
    Vom unsäglichen Windows ME würde ich mich schnell zugunsten von Win XP trennen. Zum Defragmentieren empfehle ich PerfectDisk 7.0. Damit gibt es keine böse Überraschungen und eine wirkliche Steigerung der Performance, was man bei der Verwendung anderer Defragmentierer oft nur sehr eingeschränkt behaupten kann.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen