1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte nicht gefunden - ScanDisk bri

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von marbter, 31. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marbter

    marbter ROM

    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    Beiträge:
    2
    wenn der rechner startet kommt "no primary harddisk 0 found"
    "press F1 to try again or F2 for Setup"
    Wenn ich F1 drücke wiederholt sich immer nur die Meldung, aber die Platte wird trotzdem nicht gefunden.
    Übers Bios (F2) hab ich auch keine Möglichkeit etwa den fehlerhaften Sektor zu umgehen o.ä.

    Lege ich die Win98 CD ein und boote primary von CD dann hat man ja die Möglichkeit von CD oder von Platte zu starten. Von CD geht nicht, weil die Platte nicht gefunden werden kann oder evt. fehlerhafte Sektoren aufweist (laut Fehlermeldung), von der Platte starten geht hier dann plötzlich. das Sytem
    erkennt dass etwas nicht in Ordnung ist und startet ScanDisk zu einem Intensivtest. So, eigentlich wunderbar, denn die Hoffnung dass Scandisk alles wieder in Ordnung bringt ist nicht so unbegründet. Nach einer Weile findet ScanDisk einen fehlerhaften Sektor (Beim ersten Durchlauf kamm neben der
    Sektornummer auch die Datei die das Problem verursacht hat). Scandisk versuch nun den Fehler zu beheben, bricht dann aber ab mit der Meldung dass es nicht ins Stammverzeichnis |- schreiben kann. Danach versucht das System Windows zu starten, bricht dann aber ab und meldet dass beim Schreiben auf die
    Platte ein Fehler aufgetreten ist und bricht ganz ab (d.h. ich kann nur mit Strg+Alt+Entf den Rechner neu Starten und das Theater geht von vorne los.

    Wenn ich Win98-CD eingelegt habe und die Auswahl erscheint von wo ich booten möchte habe ich mit UMSCHALT+F5 die Möglichkeit auf DOS-Ebene zu kommen. Hier kann ich ohne weiteres auf C: und D: (eine physikalische Platte, partitioniert) zugreifen. Der Versuch die Date, die den Fehler verursacht hat
    (s.o.) zu löschen schlägt fehtl, da nicht auf diesen Sektor zugegriffen werden kann.

    Ja, das ist in etwa mein Problem. Es ist halt ein Laptop, da ist es halt auch nicht so einfach die Platte mal auszubauen und an nen anderen Rechner zu hängen. Gibts evt. Programme die ich laufen lassen kann (z.B. Norton Utilities oder sowas?)
     
  2. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Ein LowLevel Format könnte etwas bringen, das Tool bekommst du vom Hersteller.
    Aber: Eine Platte hat ersatzsektoren, die bei fehlerhaften Sektoren herangezogen werden, ohne das OS oder User was bemerkt. WEnn du einen fehlerhaften Sektor siehst,sind alle Ersatzsektoren aufgebraucht. Die Platte wäre nun "defekt". Bei Garantie würd ich darauf pochen!
     
  3. marbter

    marbter ROM

    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    Beiträge:
    2
    Das Problem trat auf, nachdem der Rechner nicht von alleine runtergefahren ist und ich ihn hart ausschalten musste. Der fehlerhafte Sektor ist mir bekannt. Mein Bios erlaubt allerdings kein manuelles Eintragen, sodass dieser Sektor nicht übersprungen werden kann.
     
  4. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Ich entnehme den Angaben, das du die Platte über die Autodetect Funktion des BIOS ansprichst. Ist es möglich, die Werte in Erfahrung zu bringen und manuell einzutragen?
    Besteht das Problem von Anfang an, oder was geschah, als es dazu kam?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen