1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte partitionieren? Ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Scheef, 17. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    Hallo,

    aufgrund widriger Umstände muss ich mein Betriebssystem neu auf mein Notebook aufspielen. (Siehe dieser THread: -> http://forum.pcwelt.de/showthread.php?threadid=125933&goto=newpost)

    Meine Frage: Soll ich meine 40GB partitionieren in 2mal 20 GB oder verlangsamt das den Rechner? Eigentlich mach ich es immer, damit falls mal die Systempartition abschmiert, ich zumindest noch an meine Daten komme, aber ist es sinnvoll??

    Danke für alle Antworten,

    scheef
     
  2. osho

    osho Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    262
    Das ist auch ein Grund für mich, warum ich denke, es ist sowieso gut alleraller-mindestens 2 Partitionen zu spendieren. Programm & Datenpartition.
    Denn auch das häüfige Ändern von Dateien fragmentiert allerordentlichst.

    gruss osho
     
  3. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Fragmentieren tut eine Partition automatisch wenn oft abwechselnd darauf geschrieben und gelöscht wird.

    Durch (dynamische) Auslagerungsdatei, INetcache und Temporäre Dateien hat man genau den Effekt was dazu führt, dass in der Standardconfig C: recht schnell fragmentiert. Daher habe ich auf meiner Arbeitsmaschine eine eigene Partition für die Temps und den Cache (in C:\temp eingehängt) und eine eigene für die Auslagerungsdatei.
     
  4. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    Ehrlich? Als ich das Prblem mit meiner Platte hatte (ein gewaltiges, es klackte und klickte ständig und nichts ging mehr. nachdem ich defragmentiert hatte, ging das Teil wieder), war C: fragmentiert ohne Ende...
     
  5. osho

    osho Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    262
    Ich gönne mir sogar immer noch (min) eine dritte Partition. Auf die lege ich z.B. die swap-file von Win, und einige andere Daten, die ich beim eventuellen formatieren von C: keinesfalls verlieren will. Die Outlook .pst Datei und die Favoriten gehören auch dazu.

    IE und Win Temp Dateien kommen übrigens bei mir auch auf diese Partition. Von anderen Programmen sofern ich das einstellen kann.

    Ausserdem fragmentiert C: weniger.

    Ob ein Rechner schneller oder weniger schnell arbeitet, kann ich nicht berichten, da ich meine Rechner nicht anders als beschrieben kenne.

    Gruss osho
     
  6. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    genau deswegen habe ich z.B. eine 10MB Systempartition (XP), wie sarkastic_one auch schon schrieb.

    Das Image (Backup) von kleineren Partitionen ist natürlich auch kleiner und deshalb auch schneller und einfacher auf andere Medien zu sichern.
     
  7. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    ich halte bei so "kleinen" HDs wenig von mehreren Partitionen:
    Die meisten Probleme mit Festplatten betrifft zu 80% die Hardware. Das bedeutet, egal wieviel Partitionen ich anlege, is die HD hinüber, isses eh egal.
    Oft genug liest man, dass "plötzlich" der Platz auf C ausgeht und D noch "alles frei" ist. Dann kann man mit PartitionMagic anfangen und ein bisschen Roulette spielen... semmelt PM bei der arbeit ab oder nicht? :bet:
    Schneller oder langsamer wirst du nichts mitbekommen, ob 1x 40Gb oder 2x 20 oder oder oder... Gegen Datenverlust hilft nur: Sichern auf ein anderes Medium, nicht eine andere Partition.( auch dazu findet man hier und in anderen Foren genug Hilfegeschrei: hab auf ne Partition gesichert, jetzt komm ich nicht mehr drauf ....)
     
  8. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Im Normalbetrieb merkt man keinen Unterschied. Wenn es aber mal ein Problem gibt ist man mit mehreren Partitionen besser bedient.
    Backups sind kleiner, Defrag/Scandisk geht schneller, höhere Datensicherheit...
     
  9. Scheef

    Scheef Byte

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    117
    Hi,

    ich hab da nen Haufen so Bilderprogramme zu installieren, also Medienprogramme, die ich vollständig auf der Festplatte haben will. Einsdavon braucht schon so ca. 200 -500MB. Zur Zeit ist meine C-Platte (mit system und programmen) etwa. 13 GB groß.

    Aber die Frage ist: schmälert das die Rechenleistung des PCs?

    Oder ist es egal?

    Bzw.: wenn da irgendwas auf der systempartition wäre (z.B. ein Virus, der alles frisst), sind dann meine Daten auf der anderen Partition noch zu lesen oder zu sichern?

    gruß,

    scheef
     
  10. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Partitionieren :dafür:

    ABER: warum 20:20? ist doch Verschwendung!

    Für Windows würde ich nicht mehr als - sagen wir - 10GB einplanen (ist aber schon gut gerechnet)

    Meine Vorschläge:
    Wenn du nur mit einen Benutzer arbeitest, dann mache 2 Partitionen: eine mit 10GB und eine mit 30GB. In die 10'er installierst du Windows und alle Programme und in die 30er kommen alle Daten des (einzigen) Benutzers.

    Bei mehreren Benutzern bekommt jeder eine eigene Datenpartition (die müssen nicht gleich groß sein)

    Wenn dir das gefällt, dann gebe ich dir einen genaue Beschreibung, wie du die Datenpartitionen so in das System einhängst, dass jeder Benutzer (ohne Adminrechte) automatisch nur an seine Daten kommt
     
  11. Darklord

    Darklord Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2000
    Beiträge:
    684
    Mach es ruhig. Ich habe es auf meinem Notebook sogar mit 3 Partitionen auf 20 GB gemacht.
    Einen Geschwindigkeitsverlust habe ich nicht festgestellt.
    Ein Datenverlusts wiegt sicher schwerer als ein Geschwindigkeitsverlust oder?
     
  12. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    hi,
    ich partitionire auch immer,
    verlangsamen tut sich da nichts, eher das gegenteil
    z.b. wenn du defrag oder scandisk machst - brauchst du nur die halbe platte prüfen
    mit antivirus das gleiche, je nach dem

    ich installiere mein windows sogar immer von der D:\ partition, dann fragt er nie nach der CD wenn er/es treiber nachladen muss

    :) grüsse
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen