1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte partitionieren unter Win-XP mit RecoveryCD

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Printenman, 6. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Printenman

    Printenman Byte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo!
    Ich habe zu WindowsXP HomeEditon auf Recovery-CD eine Frage an die Experten.
    Vorweggeschickt muß ich sagen, es geht nicht um meinen Rechner.

    Der Rechner um den es geht, ist einer von einem Discounter (Norma) und hat Recovery-CD's.
    Ist es möglich die Festplatte von 160 GB wie unter Windows98 z.B. mit einer Startdiskette und dann FDISK?
    Man sagte mir, daß dies nicht möglich sei.
    Nur mit einem entsprechenden Programm wäre eine Partitionierung möglich.

    Ferner sagte man mir, daß jede Partitionierung wieder vernichtet würde, wenn mit der Recovery-CD das System wieder in den Auslieferungszustand versetzt wird.
    Stimmt das?
    MfG
    Roman
     
  2. Peter48

    Peter48 ROM

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    4
    Hallo Leute,

    Dynamische Datenträger
    Windows 2000 und Windows XP verwenden normale und dynamische Datenträger.
    Auf dynamischen Datenträgern können keine PartitionMagic-Vorgänge
    ausgeführt werden.

    Dies habe ich aus PartitionMagic 8.0. Habe selbst dieses
    Problem und keine Chance meine eigene Platte aufzuteilen.
    Dies ist natürlich nicht schön.
    Auf Recovery verzichten und XP extra installieren - dann kann man
    seine Platte aufteilen wie man will.

    Wie oben schon beschrieben - hier wurde geschlammt.

    MfG Peter48
     
  3. Printenman

    Printenman Byte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    9
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ja. Geht.
    Das Problem ist eigentlich doch nur, daß es schnell unübersichtlich wird, daß Dateien fragmentiert werden und je mehr genau dies passiert, um so langsamer werden auch die schnellsten Rechenboliden.

    Trotzdem kannst Du ja zunächst erst einmal die HD partitionieren und dann schauen, ob die Recovery-CD die Bemühungen zunichte macht. Im übrigen muß ja auch irgendwo festgelegt sein, was denn bei Nutzung der Recovery-CD passieren soll. Umkopieren, ändern, neu toasten könnte doch durchaus eine Änderung bringen, nur: weitere Auskünfte kann ich als w98se-Befürworter dazu nicht liefern.

    Google doch einfach mal nach "xfdisk", was ich für das zuverlässigste Partitionierungstool halte (tool=Werkzeug, bei PCs also: Programm, ohne Programm gehts nicht)

    Anständige Win-Bootdisks -Lizenzbestimmungen beachten, bitte!- gibts bei www.bootdisk.de , ohne Lizenzärger gibts ein DOS bei www.freedos.org

    (ich hoffe, daß die Links funzen...)

    MfG Raberti
     
  5. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Ja, leider haben einige PC-Hersteller bei der Herstellung der Recovery-CDs ziemlich schlampig gearbeitet. :aua: (Diese CDs werden von den Herstellern selber hergestellt, MS stellt denen nur die XP-Dateien zur Verfügung und ein Programm, mit dem sie eine eigene Setuproutine schreiben und ihre Gerätetreiber, OEM-Logo, 'n bißchen Werbung uws. in die Installation einbinden können).
     
  6. Bajaria

    Bajaria Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    400
    Hi Gabix,

    vielen Dank für die Information. War mir bis jetzt neu was du
    über die Recovery-CD geschrieben hast. Dann könnte die
    Aussage der Norma-Hotline ja stimmen dass sich die
    CD die gesamte Festplatte schnappt und alles in den Aus-
    lieferungszustand setzt. Dann müßte die Festplatte aber in
    einem Stück ab Werk, also nur 1 Partition, ausgeliefert werden.
    Und das bei 160 GB ?

    Wieder ein Grund bei keinem Lebensmittelladen zu kaufen.

    Gruß

    Günter :aua:
     
  7. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Leider haben einige Recovery-CDs die überaus lästige und ärgerliche Angewohnheit, das System tatsächlich in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen. Da wird dann ohne Rücksicht auf Verluste die gesamte Festplatte partitioniert und formatiert. Trifft aber zum Glück nicht auf alle Recovery-CDs zu.
    Was ich bereits einige Male erfolgreich durchgeführt habe ist Folgendes:
    Ziel war, eine große Festplatte in mehrere Partitionen aufzuteilen und XP zu installieren. Unternimmt man vorher nix, schnappt sich XP bei der Installation direkt die gesammte Platte. Das ist dann nur noch mit Hilfe eines zusätzlichen Tools zu ändern. (Weiter Partitionen anlegen klappt, vorhanden ändern leider nicht). Also habe ich vorher mit einem Linux-Live-System (z. B. Knoppix) bzw. dem darin einthaltenen Partitionierer eine Partition auf der Festplatte eingerichtet, in der das XP dann installiert werden soll. Den Rest der Platte habe ich unpartitioniert und unformatiert gelassen. XP in die vorhandene Partition installiert, und als das System stand habe ich dann über die Datenträgerverwaltung die restlichen Partitionen eingerichtet.
     
  8. Bajaria

    Bajaria Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    400
    Roman,

    obengannter Link ist noch nicht geschaltet, mußt dich
    auf der Hauptseite zur Heftseite - Top Tests- Partitionieren
    durchklicken

    Günter
     
  9. Bajaria

    Bajaria Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    400
    Hi, Roman

    bezüglich Partitionierungstools, siehe PC-Welt 12/03 heute
    erschienen, oder folgenden Link zur Seite:

    www.pcwelt.de/news/vermichtes/35406/6.html

    Wenn du eine Original Recovery CD hast, müßtest du bei einer
    Neuinstallation deine Festplatte doch formatieren und neu
    partitionieren können oder vertue ich mich.

    Weiß jemand eine genaue Antwort ?

    Gruß

    Günter (Dreiländereck)
     
  10. Printenman

    Printenman Byte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo Günter!
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Die Festplatte ist zur Zeit 160 GB groß.
    Das ich nach eine Partitionierung alles neu aufspielen muß ist mir bewußt und bekannt.
    Aus der Zeit vor WinXP weißt ich, daß es besser ist die Festplatte im DOS-Modus zu pratitionieren.

    Ist eine Partitiononierung auch ohne ein Tool möglich?
    Welches Tool (außer PartitionMagic) kann man denn verwenden?

    Einen PC in den Auslieferungszustand zu versetzten, heißt nur die ursprünglichen Porgramme jungfräulich wieder auf spielen.
    Ich selber habe auch einen PC (von Aldi) wo das mit möglich ist.
    Von dieser Hotline sagte man mir damls mal, daß ich auch eine andere Festplatte einteilen und partitionieren kann und dann mit der Recovery-CD den Auslieferungszustand wieder herstellen kann.

    Von der Norma-Hotline sagte man mir, die Recovery-CD's seien in "Image", welches zurückkopiert würde.

    MfG
    Roman (sicherlich aus dem selben Dreiländereck)
     
  11. pinheads

    pinheads Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    89
    mmmmmh, ich denke mal schon :) Sonst wäre es ja nicht der Auslieferungszustand...
     
  12. Bajaria

    Bajaria Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    400
    Hallo Printenman,

    unter XP geht keine Startdiskette oder Fdisk. Das ist richtig.

    Am einfachsten mit einem Partitionierungstool.
    Wie ist dir Platte jetzt eingeteilt?
    Was willst du ändern, bzw. wie willst du sie einteilen?

    Wenn du die Platte geändert hast und mußt XP neu
    mit der CD aufspielen, dann ändert sich deine eingeteilte Platte
    nicht wenn du es nicht bei der Installation willst.

    Schreib mal.

    Gruß

    Günter
    (aus dem Dreiländereck, ganz in der Nähe bei Aachen)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen