1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte reagiert nicht mehr!!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von DönerKicker, 30. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DönerKicker

    DönerKicker ROM

    Registriert seit:
    30. April 2004
    Beiträge:
    4
    Hi Leute,

    folgendes Problem. Zur Lage erstmal. Hab 2 Festplatten. Die eien fürs Betriebssystem die Andere zum speichern der Daten, Filme, Musik etc. so, das win 98 ab und zu rumsickt ist ja nichts neues aber das mußte ja nun auch mal wieder sein. Der PC stürtze permanent ab und es gab die Fehlermeldung (blauer Bildschirm, schwerer Ausnahmezustand.. usw.) Das Ding konnt ih irgendwann nicht mal mehr hochfahren und es hängte sich beim booten schon auf. Hatte immer scandisk beim hochfahren und da hängte sich das ganze Teil auf. Festgestellt hab ich mittlerweile, es ist die D Platte also die wo ich meine ganzen "wichtigen Daten" hab und nicht wie zuerst angenommen die C platte mit win98. Scandisk hab ich unterbunden mit Eintrag in Msdos.sys scandisk=o, bringt auch nicht viel selbst wenn das nervige immer wieder kehrende scandisk diesmal ausgeschaltet war.. weiter gings trotzdem nicht. Hab ein Diagnosetool von IBM runtergeladen damals schon (Boot manager oder Fitness Test Disk heißt das..) und selbst mit der Diskette im Laufwerk passiert garnichts.. dass das Laufwerk A: zum Booten angesprochen werden kann, klappt ja noch nicht einmal.. Also.. bin ich kurz vorm verzweifeln.. es kann doch nicht sein, dass meine F-Platte einfach so den Geist aufgibt und ich nur noch ne Möglichkeit hab evtl. an die Daten ranzukommen über einen spezialisten der mir die Platte zerlegt und einzeln nachschaut????? Bitte.. gibts irgendwo wen der noch ne Idee hat wie ih auf meine Platte zugreifen kann und die Daten mir runtersauge.. sind immerhin über 20 GB drauf.. die brauch ich!!! Vielen Dank für eure Ideen schonmal im Voraus..
    Tschö..
     
  2. Tigersenti

    Tigersenti Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    310
    also es gab vor jahren mal grosse probleme mit den deskstarplatten von ibm

    vielleicht passt das zu deiner platte

    http://www.p2pworld.to/history/topic/101272-1.html


    du findet im gesamten net untählige berichte über auffällig häufige defekte bei ibm-platten der älteren generation

    gruss
     
  3. DönerKicker

    DönerKicker ROM

    Registriert seit:
    30. April 2004
    Beiträge:
    4
    Tja.. für die Zukunft werd ich der Backup-Profi schlecht hin werden.. sowas blödes... naja.. vielleicht find ich ja dennoch ne Möglichkeit irgendwie auf die FP zurückzugeifen.. hatte zum Glück die geschäftlichen Sachen letztens erst kopiert.. aber schade um die privaten Sachen.. :-(

    naja.. bin fürs nächste mal jetzt gewapnet..
    Danke für die Unterstützung von Euch..
    Tschö...
     
  4. tommylee8de

    tommylee8de Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    197
    Und was lernen wir daraus?

    Vorher ein Backup machen und nicht später rumheulen, vonwegen Datenverlust. ;)

    Es gab von IBM eine Baureihe die bekannt für ein vorzeitiges Ableben war. Welche genau kann ich dir leider nicht sagen.
     
  5. DönerKicker

    DönerKicker ROM

    Registriert seit:
    30. April 2004
    Beiträge:
    4
    Achso.. vielleicht noch zum Typ der FP.
    Ist eine IBM Deskstar 82,3 GB... gibts generell zu diesem Typ Probleme??? Mir ist noch nie ne FP kaputt gegangen.. wozu pfleg ich das Teil denn immer wieder zwischendurch??
     
  6. DönerKicker

    DönerKicker ROM

    Registriert seit:
    30. April 2004
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    die Platte ist hin!!! *heul* Also ich glaubs mittlerweile sogar selbst.. mein System läuft ohne die FP wunderbar und zickt noch nichtmal rum.. hab es geschafft die FP mit einem Diagnosetool zu prüfen.. einmal mit Data Advisor von ontechRecovery Tools.. und auch mit dem IBM Drive Fitness Test... bei beiden Programmen fehlanzeige.. Ding wird auch zwar erkannt, identifizert usw. aber selbst beim testing schafft es die FP das Programm zur verzweiflung zu treiben und als nicht funktionierendes Teil auszuwerfen!!! Einzige Fehlermeldung die ich erhalten hab beim Fitness Test ist 0x70..???? sonst sagt das Programm nicht viel und kann auch die Testfunktion nicht vollständig durchführen.. die FP will einfach nicht mehr! völlig ignorant das Teil.. :-(
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    hänge die defekte Platte erstmal ab und schau das das System wieder rund läuft. Der Rechner muss von Diskette booten können, eventuell einmal das Disketten-Laufwerk austauschen. Im Bios prüfen ob Diskettenlaufwerk aktiviert ist und mit Bootoption versehen ist. Ist das repariert dann defekte Platte wieder einbauen und Rechner mit der Diskette und dem Test-Tool des Plattenherstellers booten und die Festplatte überprüfen. Welcher IBM Typ ist das genau ??.

    Grüße
    Wolfgang
     
  8. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    kannst versuchen, die Platte unter einem Linuxsystem zu mounten und dann auf die Daten zuzugreifen.

    Eine weitere Alternative wäre, auf die Recovery - Tools von "Ontrack" zurückzugreifen.

    Wenn Du die HDD zur Datenrettung an ein proffessionelles Datenrettungslabor einschickst, wirds ziemlich teuer, da der Preis nicht nach der Kapazität der tatsächlich geretteten Daten berechnet wird, sondern nach der Festplattenkapazität.
     
  9. schtiif

    schtiif Byte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    127
    Vielleicht die Platte mal ausbauen und bei einem anderen PC anhängen. Hatte das selber Problem auch. Nur waren bei mir unwichtige Daten drauf, die Platte aber is futsch.

    Gruess
    Stefan
     
  10. rogerhedrich

    rogerhedrich Guest

    Setz mal das Bios auf Default. Hat bei mir bei etwas ähnlichem schon mal gewirkt. Wenn du nicht mal von diskette booten kannst.
    Grüße Roger
     
  11. rogerhedrich

    rogerhedrich Guest

    Setz mal das Bios auf Default. Hat bei mir bei etwas ähnlichem schon mal gewirkt. Wenn du nicht mal von diskette booten kannst.
    Grüße Roger
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen