1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

festplatte schaltet sich nicht mehr automatisch ab

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von spliff.weed, 2. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spliff.weed

    spliff.weed ROM

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    seit einiger zeit geht die festplatte bei mehr als 3min nichtnutzung nicht mehr aus. sie ist zwar nicht besonders laut aber beim arbeiten stört es doch ein wenig.
    mit den energieoptionen hat es nichts zu tun, da dort überall das ausschalten nach 3min eingstellt ist.

    ich vermute, das ich irgend eine anwendung auf dem rechner habe, die immer wieder auf die platte zugreift und sie sich deswegen nicht abschaltet. und hier liegt die crux - ich weiß nicht, welche das sein sollte.

    gibt es programme, die die zugriffe von anwendungen auf die festplatte dokumentieren??

    danke!






    EVEREST Corporate Edition © 2003-2006 Lavalys, Inc.

    --------------------------------------------------------------------------------


    Version EVEREST v2.50.480/de
    Homepage http://www.lavalys.com/
    Berichtsart Berichts-Assistent [ TRIAL VERSION ]
    Computer ULF-FE5UPT6GAUK (Curls Notebook)
    Ersteller Ulf Hinze
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition 5.1.2600 (WinXP Retail)
    Datum 2006-02-02
    Zeit 16:26


    Übersicht

    --------------------------------------------------------------------------------


    Computer:
    Computertyp ACPI-PC (Advanced Configuration and Power Interface)
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack [ TRIAL VERSION ]
    Internet Explorer 6.0.2900.2180 (IE 6.0 SP2)
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername ULF-FE5UPT6GAUK (Curls Notebook)
    Benutzername Ulf Hinze
    Domainanmeldung [ TRIAL VERSION ]
    Datum / Uhrzeit 2006-02-02 / 16:26

    Motherboard:
    CPU Typ Mobile Intel Pentium M 735, 1700 MHz (17 x 100)
    Motherboard Name Unbekannt
    Motherboard Chipsatz Intel Odem i855PM-333
    Arbeitsspeicher [ TRIAL VERSION ]
    BIOS Typ AMI (12/15/04)
    Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte ATI MOBILITY RADEON 9600/9700 Series (128 MB)
    Grafikkarte ATI MOBILITY RADEON 9600/9700 Series (128 MB)
    3D-Beschleuniger ATI Mobility Radeon 9600/9700 (M10/M11)

    Multimedia:
    Soundkarte Realtek ALC202(A) @ Intel 82801DBM ICH4-M - AC'97 Audio Controller [B-1]

    Datenträger:
    IDE Controller Intel(R) 82801DBM Ultra ATA Storage Controller - 24CA
    Festplatte FUJITSU MHT2060AH (60 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/100)
    Optisches Laufwerk Slimtype COMBO LSC-24081
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen:
    C: (NTFS) [ TRIAL VERSION ]

    Eingabegeräte:
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus HID-compliant MX310 Optical Mouse
    Maus Synaptics PS/2 Port Pointing Device

    Netzwerk:
    Primäre IP-Adresse [ TRIAL VERSION ]
    Primäre MAC-Adresse 00-0E-35-5F-56-C7
    Netzwerkkarte Intel(R) PRO/Wireless 2200BG Network Connection (192. [ TRIAL VERSION ])
    Netzwerkkarte Realtek RTL8139/810x Family Fast Ethernet NIC
    Modem Actiontec MDC AC'97 Modem v2132D
    Modem AVM ISDN - ISDN (X.75)
    Modem AVM ISDN Analog Modem (V.32bis)
    Modem AVM ISDN BTX
    Modem AVM ISDN Custom Config
    Modem AVM ISDN FAX (G3)
    Modem AVM ISDN Internet (PPP over ISDN)
    Modem AVM ISDN Mailbox (X.75)
    Modem AVM ISDN RAS (PPP over ISDN)
    Modem AVM ISDN SoftCompression X.75-V.42bis

    Peripheriegeräte:
    Drucker FreePDF XP
    Drucker Lexmark Z11 Color Jetprinter
    FireWire Controller Ricoh RL5C551 IEEE1394 Controller
    Infrarot Controller Infrarotanschluss
    USB1 Controller Intel 82801DBM ICH4-M - USB Controller [B-1]
    USB1 Controller Intel 82801DBM ICH4-M - USB Controller [B-1]
    USB1 Controller Intel 82801DBM ICH4-M - USB Controller [B-1]
    USB2 Controller Intel 82801DBM ICH4-M - Enhanced USB2 Controller [B-1]
    USB-Geräte Logitech USB MX310 Optical Mouse
    Akku Microsoft ACPI-konforme Kontrollmethodenbatterie
    Akku Microsoft-Netzteil

    DMI:
    DMI BIOS Anbieter American Megatrends Inc.
    DMI BIOS Version 080008
    DMI Systemhersteller ECS
    DMI Systemprodukt G556E Centrino
    DMI Systemversion 1.0
    DMI Systemseriennummer [ TRIAL VERSION ]
    DMI System UUID [ TRIAL VERSION ]
    DMI Motherboardhersteller To be filled by O.E.M.
    DMI Motherboardprodukt To be filled by O.E.M.
    DMI Motherboardversion 1.0
    DMI Motherboardseriennummer [ TRIAL VERSION ]
    DMI Gehäusehersteller To be filled by O.E.M.
    DMI Gehäuseversion To Be Filled By O.E.M.
    DMI Gehäuseseriennummer [ TRIAL VERSION ]
    DMI Gehäusekennzeichnung [ TRIAL VERSION ]
    DMI Gehäusetyp Notebook
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Virenscanner, Papierkorbüberwachung, Systemüberwachungstools.... da gibt es viele Möglichkeiten. Was hast du in letzter Zeit neu installiert oder geändert?
     
  3. spliff.weed

    spliff.weed ROM

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    hab ich alles bis auf den virenscanner schon ausgeschaltet. aber der virenscanner läuft schon immer und früher ging es ja auch.

    muss man evtl. im bios irgendetwas freigeben, damit die hd ausgeschaltet werden kann?
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.593
    >bei mehr als 3min nichtnutzung

    Weißt du, dass das die Lebensdauer der Platte erheblich verkürzen kann?
    Wenn die Platte zu laut ist, sollte man zuerst mal das 'Acoustic Management' der Festplatte einschalten.
    Die Platte kann man auch noch 10 oder 15 Minuten schlafen schicken.
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Was meinst du wie lange die Platte lebt wenn du die alle 3 Minuten abschaltest. Für Festplatten sind die Start-/ Stopp-Zyklen der absolute Streß. Aus dem Grund wird dieser Wert auch durch S.M.A.R.T erfasst und gespeichert.
     
  6. spliff.weed

    spliff.weed ROM

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    und wo finde ich dieses "acoustic management"?
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.593
  8. spliff.weed

    spliff.weed ROM

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    danke erstmal für die hilfe.

    was das an- u. ausschalten der platte angeht:
    da ich student bin, meine ich mit arbeiten hauptsächlich lernen/studieren. das heißt ich rühre das teil oft für über eine stunde nicht an, bis ich wieder was nachschlagen muss.
     
  9. frajoti

    frajoti Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.670
    Ich würde die Festplatte laufen lassen. Sie lebt dadurch wesentlich länger. Wenn sie zu laut ist, nutze die Links von deoroller, um sie leiser zustellen. Ich habe eben das WinAAM ausgetestet. Angeblich ist meine Festplatte auf laut eingestellt. Ich höre sie jedoch kaum. Evtl. macht ja ein Lüfter den Krach...
     
  10. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Jaja.. das kenn ich. Wenn ich studiere :schlafen: schrecke ich auch immer beim kleinsten Geräusch hoch...:huh:
     
  11. spliff.weed

    spliff.weed ROM

    Registriert seit:
    2. Februar 2006
    Beiträge:
    5
    der lärm kommt defintiv von der festplatte.
    winaam funktioniert bei mir leider nicht merklich. ob ich das ding auf laut oder leise stelle, macht keinen unterschied.

    dafür hab ich dank des file trackers "Filemon.exe" herausgefunden, dass es an der internetverbindung und scype liegt, dass sich die platte nicht abschaltet, nachdem sich bei mir zwischenzeitlich alle energieschemen in luft aufgelöst hatten und ich sie in der registry wieder herstellen musste:mad:.
     
  12. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.593
    Hast du mal geguckt, ob die Schwingungen der Platte nicht vom Laufwerkskäfig und dem Gehäuse verstärkt werden und das den Krach macht?

    Es da z.B. Gummidämpfer als Unterlegscheiben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen