1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte verschwunden - auch im BIOS!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von MyronG, 16. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Hallo Leute,
    ein Freund von mir hat folgendes Problem mit seinem Rechner:
    Seit ein paar Tagen wurden verschiedene Programme beim Betrieb "gefroren", nach einer Weile ging es aber wieder (Hat wahrscheinlich nicht damit zu tun, ich erwähne es aber trotzdem).
    Am Samstag passierte wieder das gleiche, nun diesmal hat es überhaupt nichts funktioniert. Nach einiger Zeit wurde der Rechner durch Drücken der Power-Taste aus- und wieder eingeschaltet. Es meldete sich ein Programm (ich nehme an ScanDisk, mein Freund konnte aber nicht sicher sagen), welches für ca. 1 Stunde die Festplatte analysiert hat. Danach lief der Rechner wieder, blieb aber nach einiger Zeit wieder hängen. Beim Booten erschien eine Meldung, dessen genauen Wortlaut mein Freund nicht gemerkt hat; es waren aber 3 Alternativen zur Auswahl: "F1 Continue, F2 Setup und F4 Änderungen annehmen". Ich vermute daher, daß irgend eine Änderung im System gemeldet wurde, mehr weiß ich leider nicht.
    Beim Booten kommt nunmehr die Meldung "Kein Betriebssystem gefunden". Ich habe festgestellt, daß im BIOS die Festplatte nicht aufgelistet waren. Mehrere Versuche, die Festplatte automatisch oder auch manuell vom BIOS erkennen zu lassen, haben kein Erfolg gebracht.
    Hat jemand eine Idee, wie ich den Rechner zum Laufen bringen kann?
    Hier einige Daten zum System.
    Rechner HP Vectra VL400
    BIOS Phoenix 4.0 Release 6.0 Version IP.01.07.GR
    Festplatte Seagate ST320410A
    Im Rechner sind außerdem ein Diskettenlaufwerk, ein CD-ROM und ein internes ZIP-Laufwerk, welche im BIOS korrekt erkannt werden.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe
    Myron
     
  2. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Danke für die Infos.
    Ich werde es versuchen, wenn die Festplatte sich als kaputt erweist.
    MfG
    Myron
     
  3. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Hallo,
    ich werde auch dein Tip probieren, obwohl ich es nicht so sehr nachvollziehen kann, da der Rechner nicht nach einem Stromfresser aussieht, Aber mit den Computer kann man nie sicher sein...
    Vielen Dank
    Myron
     
  4. allister

    allister Byte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    36
    Bei mir war das Netzteil defekt. Brachte einfach nicht mehr die Leistung um die Platten zu versorgen. Plötzlich waren sie weg. Zieh mal von anderen verbrauchern die Stromversorgung ab. Bei mir waren dann die platten wieder da. Vorher im Bios bei den IDE Channels auf Auto stellen. Vieleicht hilfts ja - obwohl dann wär ein neues netzteil fällig.
    cu
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wenn die HD schon im BIOS nicht erkannt wird? Sorry.

    Falls doch? Ontrack? Oder wie hieß das? Easy Recovery? Da werden mich noch einige korrigieren. Ob Isobuster für sowas taugt, hab ich noch nie probiert. Ich fürchte, daß es damit nicht klappt.

    MfG Raberti
     
  6. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Hallom
    ich habe es gefunden, es heißt Seatool.
    Danke für die Hilfe
    Myron

    Nachtrag: Und der link dazu (sollte jemand vielleicht danach suche)
    http://www.seagate.com/support/disc/utils.html
    [Diese Nachricht wurde von MyronG am 16.06.2003 | 16:54 geändert.]
     
  7. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Leider nicht, vielleicht hier: http://www.seagate.com/
     
  8. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Du hast nicht zufällig einen Link für das Tool von Seagate? Oder vielleicht dessen Name?
     
  9. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Für die Platte gibts vielleicht ein Tool von Seagate, für den Controller auf dem Rechner glaube ich weniger.
     
  10. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Ich werde die Platte morgen oder übermorgen in meinem Recher probieren. Gibt es vielleicht eine Utility, mit der man den Controller und/oder die Platte testen kann, ohne das ganze in verschiedenen Kombinationen auszuprobieren?
     
  11. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Hallo Raberti,
    ich fürchte das System ist zu alt für eine Gewährleistung (hat einen 900MHz Celeron, ich nehme also an daß es mehr als 2 Jahre alt ist).
    Die Festplatte ist noch nicht an einem anderen Rechner getestet, ich habe aber vor dies morgen oder übermorgen zu machen.
    Ich fürchte auch, daß die Festplatte kaputt ist, hast du vielleicht eine Idee wie man an die Daten kommen kann?
    Danke
    Myron
     
  12. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Wenn der Controllerchip auf dem Mainboard defekt ist, wird man schwerlich feststellen, woran es liegt (außer man probiert Platte in anderem Rechner und neue Platte im gleichen Rechner so lange, bis das Problem bei einer Kombination auftritt).
    Kollege hatte exakt die gleichem Symptome (Rechner war nagelneu!), erst wurde die Platte getauscht, dann gings wieder paar Tage, danach die selben Probleme wieder. Schließlich wurde der ganze Rechner getauscht. Laut Lieferant Defekt des Motherboards.

    Auch wenns mit der Startdiskette geht, kann ja der Controllerchip einen Schuß haben.
     
  13. MyronG

    MyronG Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    356
    Hallo Thomas,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe die Festplatte entfernt und wieder angeschlossen, die Kabel sitzen fest, es hat aber nichts gebracht.
    Das Mainboard ist glaube ich ok, denn ich konnte mit einer Startdiskette booten.
    Weißt du vielleicht wie ich überprüfen kann, ob es an der Platte oder vielleicht woanders liegt. Übrigens, die Platte lief vorher ok, kann es sein daß sie ganz plötzlich den Geist aufgibt?
    Myron
     
  14. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Alter des Systems (wg. Gewährleistung)?
    HD ausgebaut und in anderem PC getestet?

    Sorry, aber ich hab da nicht viel Hoffnung.

    MfG Raberti
     
  15. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Ähnliches hatten wir bei uns schon zweimal im Büro, einmal war die Platte defekt, ein anderes Mal das Mainboard.
    Wenn die Kabel OK sind und feste stecken mit ziemlicher Sicherheit ein Hardwaredefekt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen