1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Festplatte wird als "Dynamisch" erkannt

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von MiniTux, 5. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MiniTux

    MiniTux ROM

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    1
    Ich habe zwei Festplatten in meinem PC, eine für Windows und Linux und eine für Daten, da ich früher nur mit Windows gearbeitet habe, habe ich sie als ntfs formatiert. Aber unter Windows wird die immer als "dymnaisch" erkannt und ich kann mit Partition Magic keine Parttitionen erstellen :aua:
     
  2. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Gibts auch eine Frage zur Erzählung?

    Infos dazu hat die Windows Hilfe - Such nach "dynamisch" - das Ergebnis "Dynamische Datenträger und Volumes" gibt Infos
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Windows XP Professional Resource Kit
    Datenträgerverwaltung

    http://www.microsoft.com/germany/technet/prodtechnol/winxppro/reskit/c12621675.mspx#E4BAC

    TestDisk ist in der Lage einen dynamischen Datenträger in einen Basis-Datenträger ohne Datenverlust zu konvertieren.
    Dieses geschieht über Analyse.
    Nach bestätigen bei Analyse wird der dynamische Datenträger noch als W2K Dynamic/SFS angezeigt.
    Am nächsten Screen nach Enter wird er bereits als HPFS - NTFS (Basis-Datenträger) angezeigt.
    Dieses kann man nach Enter bei [Write] in die Partitionstabelle eintragen.
    Nach Neustart sollte der Datenträger als Basis ohne Datenverlust angezeigt werden.
    Dieses trifft nicht für dynamische Stripesets zu!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen